Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Freitag, 17. März 2017 ADAC: Keine Sicherheitsfortschritte bei schlüssellosen Systemen

printBericht drucken

Keyless-Autoschlüssel.  Foto: Auto-Medienportal.Net/ADACKeyless-Autoschlüssel. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Der ADAC sieht keine Fortschritte bei der Beseitigung von Sicherheitslücken schlüsselloser Zugangssysteme bei Fahrzeugen. Der Automobilclub, der im März 2016 entsprechende Mängel publik gemacht hatte, hat inzwischen mehr als 100 Neuwagen-Modelle mit Keyless auf die Sicherheitslücke hin untersucht: Ausnahmslos alle ließen sich mit einfachen Mitteln sekundenschnell öffnen und wegfahren.

 

Diebstähle per Funkstreckenverlängerung hinterlassen meist keine Spuren. Der ADAC sieht hier zu wenig Engagement auf Seiten der Hersteller und spricht von einer rückständigen IT-Technologie, die Autodieben das Leben erleichtere und für Autofahrer durch vermehrte Diebstähle schlechtere Versicherungseinstufungen bedeuten könne. Da die Keyless-Systeme längst auch bei Klein-und Mittelklassewagen und teilweise sogar als Serienausstattung angeboten werden, seien die Hersteller hier dringend zum Handeln aufgefordert.

Bei einem Fahrzeug mit Keyless-System bleibt der Schlüssel in der Tasche. Kommt er in die unmittelbare Nähe des Autos, öffnet die Zentralverriegelung bei Betätigung des Türgriffes. Außerdem lässt sich der Motor starten, ohne den Schlüssel ins Zündschloss zu stecken. Der Trick bei Keyless-Diebstählen ist simpel: Die Funksignale des Autos zum Schlüssel werden verlängert und können so abggegriffen werden. Die dafür erforderlichen Geräte lassen sich laut Experten für rund 100 Euro aus handelsüblichen Elektronikbauteilen von Laien selbst bauen. (ampnet/jri)

Artikel "ADAC: Keine Sicherheitsfortschritte bei schlüssellosen Systemen" versenden
« Zurück

Isdera sucht bei Weltmeister einen Neustart
Mit dem Commendatore 112i hatte Isdera 1992 Fahrzeug-Geschic...
Steigende Auslieferungen bei VW
Der Volkswagen Konzern und seine Marken bleiben im April wei...
Filmreife Klassiker beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2018
Am Ufer des Comer Sees im norditalienischen Cernobbio versam...
Bei den Großen Drei verdient Mary Barra am besten
Mary Barra, Chairman and CEO von General Motors (GM), hatte ...
Autofenster von Ford für blinde Beifahrer
Von sanften Hügeln bis hin zu hohen Bergketten, die Aussicht...
Jaguar Land Rover arbeitet bei AutopleX mit
In Kooperation mit weiteren Partnern erforscht Jaguar Land R...
Modellwechsel bei Lexus: Aus GS wird ES
Eine neue Baureihe bei Lexus? Kommt der ES als weitere Mitte...
Audi Q5L auf der Beijing Motor Show
4,77 Meter Länge, reichlich Platz für fünf Personen und für ...
Aston Martin Vantage: Tretet beiseite!
Mit arabischen und italienischen Investoren im Rücken hat da...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren