Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Mittwoch, 11. April 2018 Porsche startet mit weiterem Plus ins Jahr 2018

printBericht drucken

Die Porsche AG hat im ersten Quartal rund 63.500 Fahrzeuge weltweit ausgeliefert, das entspricht einem Plus von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Sportwagenhersteller blickt damit auf das erfolgreichste erste Quartal der Unternehmensgeschichte zurück. Wachstumstreiber sind die USA, Europa und der Heimatmarkt Deutschland sowie die Modellreihen Panamera und 911. Den größten Zuwachs insgesamt verzeichnete der US-Markt. Dort stiegen die Auslieferungen um zehn Prozent auf rund 14.000 Fahrzeuge. Bei den Modellen erreichte der 2017 eingeführte Panamera mit einem Plus von rund 200 Prozent den prozentual größten Zuwachs. Besonders erfreulich ist die Entwicklung des Hybridanteils: In Europa wurden im ersten Quartal mehr als 60 Prozent des Panamera als Hybridmodelle in Kundenhand übergeben.

 

Auf dem Genfer Automobilsalon hat Porsche mit der Studie Mission E Cross Turismo gezeigt, wie sich die Marke die rein elektrische Zukunft vorstellt. Das sogenannte „Cross Utility Vehicle“ repräsentiert ein mögliches Derivat der Serienversion des Porsche Mission E, der Ende 2019 auf den Markt kommt. Schon heute ist die Nachfrage nach alternativen Antriebstechnologien bei den Porsche-Kunden hoch. „Der Erfolg unserer Hybridmodelle zeigt, dass uns die Umsetzung der Porsche-typischen Markenwerte bei dieser Antriebstechnologie gelungen ist“, betont von Platen.

China ist für Porsche im ersten Quartal 2018 erneut der größte Einzelmarkt. Mit mehr als 18.600 Fahrzeugen übertrifft der Markt das Vorjahresergebnis um drei Prozent. In Europa wurden mehr als 20.600 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben, dies entspricht einem Plus von acht Prozent. Der Heimatmarkt Deutschland sorgt ebenfalls für Zuwachs: Mit mehr als 7.700 ausgelieferten Fahrzeugen verzeichnet Porsche hier ein Plus von acht Prozent.

Erfolgreichstes Modell ist erneut der Macan: Weltweit wurden mehr als 23.000 Fahrzeuge des sportlichen SUVs ausgeliefert. Die Faszination 911 ist weiterhin ungebrochen. Zum Jahresstart übergab Porsche mehr als 9.600 Fahrzeuge in Kundenhand, das entspricht einem Plus von 35 Prozent.

Artikel "Porsche startet mit weiterem Plus ins Jahr 2018" versenden
« Zurück

Jaguar feiert 50 Jahre XJ
Der XJ war 1968 als erste Sportlimousine eine bahnbrechende ...
McLaren kehrt mit Senna zur Motorshow zurück
McLaren kehrt mit der China-Premiere des Senna auf die Pekin...
Polestar vom Nordpol zum Pluspol
Mit eiskaltem Rückenwind reist der Polestar 1 zur Auto China...
Very british: Aston Martins wechselvolle Geschichte
Aston Martin geht auf die Unternehmensgründer Lionel Martin ...
BMW mit Rekordabsatz im ersten Quartal
Die BMW Group hat mit insgesamt 604.629 ausgelieferten BMW, ...
Streckenrekord mit dem Porsche 919 Hybrid
Am heutigen Montag, dem 9. April 2018, stellte Porsche mit e...
WTCR Afriquia Race of Morocco 2018
The WTCR – FIA World Touring Car Car Cup presented by OSCARO...
Start frei für die WTCR 2018
Die internationale Tourenwagenklasse startet neu als WTCR mi...
Renault feiert in diesem Jahr sein 120-jähriges Jubiläum
Der französische Automobilhersteller Renault feiert in diese...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren