Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Dienstag, 15. Mai 2018 Porsche Cayenne E-Hybrid: Starkes Sparmobil

printBericht drucken

Porsche Cayenne E-Hybrid.  Foto: Auto-Medienportal.Net/Matthias KnödlerPorsche Cayenne E-Hybrid. Foto: Auto-Medienportal.Net/Matthias Knödler

Porsche hat bei diesem Modell einigen Aufwand betrieben: Herzstück ist der gemeinsam mit Audi entwickelte 3,0-Liter-V6-Turbo, im Wandler sitzt ein Elektromotor. Damit kann der Cayenne E-Hybrid eine Gesamtleistung von 462 PS (340 kW) vorweisen; das Systemdrehmoment liegt bei stolzen 700 Newtonmetern. Der Sprint von null auf 100 km/h dauert trotz knapp 2,4 Tonnen Leergewicht nur fünf Sekunden, die Spitze liegt bei 253 km/h. Das ist übrigens weniger als der Cayenne S, der ohne Hybridisierung auskommt und trotz einer geringeren Spitzenleistung (440 PS) 265 km/h erreicht.

 

Aber es geht beim Hybrid ja auch ums Sparen. Und hier kann der Cayenne E-Hybrid mit einem Zyklusverbrauch von 3,2 Litern pro 100 Kilometer punkten. Derartige Verbrauchswerte lassen sich allerdings nur erreichen, wenn sich der Fahrer auf kurze Strecken beschränkt und den SUV regelmäßig an der Steckdose oder Ladesäule auflädt. Ansonsten klettern die Werte schnell auf übliches SUV-Niveau.

Gut 40 Kilometer lassen sich rein elektrisch zurücklegen, und mit 135 km/h lässt sich in diesem Modus sogar die Autobahnrichtgeschwindigkeit überschreiten. Im Auto-Hybrid-Modus assistiert der E-Antrieb sehr harmonisch und schaltet sich unauffällig an und ab, und zwar nicht erst beim Abrufen hoher Leistung. Am Display lassen sich die Energieströme nachvollziehen. Und das „Inno-Drive“-System gewährleistet die jeweils harmonischste und sparsamste Strategie. Hierfür werden Daten von Radar und Navigationssystem über die nächsten drei Kilometer vorausschauend genutzt.

Der Cayenne E-Hybrid präsentiert sich in eigentlich allen Fahrmodi als besonders komfortabel und leise, obwohl Porsche keine zusätzliche Dämmung eingebaut hat – so leise, dass der Luftausströmer an der B-Säule etwas zu deutlich hörbar ist. Das Sport-Chrono-Paket gehört zum Serienumfang. Die Zuglast liegt übrigens bei stolzen 3500 Kilogramm.

Fahrwerk und Lenkung sind in allen Fahrmodi präzise und hervorragend abgestimmt, wobei es laut Baureihenleiter Christian Trautmann eine besondere Herausforderung war, die Spreizung und unterschiedlichen Charaktere der Fahrmodi in Kombination mit einem Hybrid darzustellen. Beim Bremsen wird der Hybridantrieb übrigens spürbar; der Charakter verändert sich durch die Rekuperation. Das Relais am Pedal ist als Klacken vernehmlich zu hören.

Im Kofferraum konnte übrigens kein Faltrad mehr unter der Abdeckung untergebracht werden, dennoch liegt der Ladeboden um zwei Zentimeter höher. Das Burmester-Lautsprechersystem gibt es weiterhin: Es wurde
anderweitig „raumoptimiert“ platziert. Es ist nicht mehr unter dem Ladeboden eingebaut.

Fahrer und Passagiere sitzen sehr gut, es erschließt sich allerdings nicht ganz, wozu der „Angstgriff“ für den Fahrer am Mitteltunnel gut ist; er schränkt die Beinfreiheit für großgewachsene Fahrer ein. Nicht ganz optimal ist der Umstand, dass der rote Strich am Touchscreen unter dem Gebläsesymbol „aus“ bedeutet, unter dem A/C-Symbol für den Klimakompressor hingegen „ein“. Und wenn man sich auf die Tempolimitanzeige verlassen will, sollte man tunlichst den aufwändigeren Tempomaten mit Schildererkennung bestellen, denn die Kartendaten waren zumindest in Frankreich vielfach nicht auf dem neuesten Stand. Eine zweifelhafte Innovation ist das Bordstein-/Felgenschutz-System, das in engeren Baustellen bisweilen unvermittelt anspricht und damit auf dem Zentralbildschirm für eine gewisse Panik sorgt.

Obwohl die Entwickler betonen, dass die Antriebsstrategie des Cayenne E-Hybrid dem Supersportwagen 918 Spyder entspricht, bleibt als Ergebnis der ersten Ausfahrt festzuhalten: Dieser Porsche ist ein gutes und sportliches Auto, aber nicht unbedingt hochemotional. Mit seinem spezifischen Charakter, der einen Verbrauchsvorteil vor allem auf kurzen Strecken ermöglicht, empfiehlt er sich für Fahrten zum Einkaufen, zum Sport oder zu Schule und Kindergarten – damit entspricht er exakt einem typischen Nutzungsschema vieler Cayenne-Besitzer. Wer lange Strecken auf der Autobahn zurücklegen muss, sollte möglicherweise auf den kommenden Cayenne Diesel warten, der mit einem starken, sauberen und sparsamen Selbstzünder konsistent hohe Leistung und niedrigen Verbrauch liefern wird. (ampnet/mkn)

Artikel "Porsche Cayenne E-Hybrid: Starkes Sparmobil" versenden
« Zurück

Porsche 911 GT3 R: Rennwagen mit Kundenbetreuung
Es sind nicht nur der Preis und das fehlende "S", mit denen ...
Porsche Panamera E-Hybrid Executive
Eine Sportwagenmarke, die eine Limousine mit langem Radstand...
Porsche steigert Umsatz und Ergebnis
Der Sportwagenhersteller lieferte rund 63.500 Fahrzeuge aus ...
Porsche startet mit weiterem Plus ins Jahr 2018
Die Porsche AG hat im ersten Quartal rund 63.500 Fahrzeuge w...
Streckenrekord mit dem Porsche 919 Hybrid
Am heutigen Montag, dem 9. April 2018, stellte Porsche mit e...
Von Genf in die Welt – Die Anfänge von Porsche
Nur wenige Insider wissen, dass die Produktion der Porsche-M...
Porsche stellt die Weichen für die Zukunft
Neue Bestmarken bei Auslieferungen, Umsatz und Ergebnis: Die...
Porsche Mission E Cross Turismo: Elektro-Athlet
Porsche präsentiert auf dem Automobil Salon in Genf ein Mult...
Porsche platziert Schuldscheindarlehen
Die Porsche AG hat ein Schuldscheindarlehen mit einem Volume...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren