Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Mittwoch, 12. September 2018 Range Rover P400e Autobiography: Führungsanspruch

printBericht drucken

Range Rover P400e AutobiographyRange Rover P400e Autobiography

Mutige Fahrzeuge machen Geschichte: Mit dem Modelljahrgang 2018 gibt es den Range Rover als eine besonders interessante Version, die Marke und Modell zeitgemäss zusammenpassen lässt.

Der Range Rover P400e verbindet einen 300 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder Benziner und einen Elektromotor mit 116 PS. Diese Kombination mit einer Systemleistung von 404 PS, die an alle vier Räder übertragen wird, verspricht neben dynamischen Fahrleistungen auch ein rein elektrisches Fahren mit 45 Kilometern Reichweite. Entsprechend liegt laut Hersteller der Durchschnittsverbrauch bei nur 3,1 Litern je 100 Kilometer.

Range Rover P400e Autobiography
Range Rover P400e Autobiography
Range Rover P400e Autobiography
Range Rover P400e Autobiography
Range Rover P400e Autobiography
Range Rover P400e Autobiography
Range Rover P400e Autobiography
Range Rover P400e Autobiography
 

Darf's ein bisschen mehr sein? Die Autobiography-Modelle von Range Rover ermöglichen den Kunden ihr Fahrzeug perfekt auf persönliche Vorlieben und individuellen Geschmack zuzuschneiden. Im Premium-SUV-Markt sind sie das Synonym für Luxus - dies seit über zwei Jahrzehnten.

Neben absolut verwöhnenden Luxus und einer ganzen Menge an praktischem Nutzwert - der Kofferaum fasst 598 Liter (statt 694) - bietet der Range Rover mit dem Kürzel P400e Autobiography (ab 154'500 Franken) bei äusserst geringem Verbrauch auch eine nicht für möglich gehaltene Extra-Portion Fahrspass obendrauf.

Dafür verantwortlich zeichnen unter der Haube ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner aus der selbst entwickelten Ingenium-Reihe mit 300 PS und ein 116 PS (250 Nm) starker Elektromotor. Während der Benziner vorn längs eingebaut ist, befindet sich der Elektromotor in der ZF-Achtstufenautomatik in der Fahrzeugmitte – neben dem integrierten 7-kW-On-board-Charger. Gemeinsam erzeugen die beiden Triebwerke eine Systemleistung von 404 PS, die permanent an alle vier Räder übertragen wird.

Als Energiespeicher verfügt der Range Rover PHEV über eine Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit 13 kWh im Kofferraumboden. Den Zugriffspunkt für das Ladekabel finden die Nutzer an der Fahrzeugfront. Eine komplette Aufladung vollzieht sich an einer "Wall Box" mit 32 Ampere in zwei Stunden und 45 Minuten, an einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose mit 10 Ampere sind es siebeneinhalb Stunden, bis die Energiespeicher wieder voll sind. Für die Range Rover-Batterie gilt eine Garantie über acht Jahre oder 160'000 Kilometer für einen 70-prozentigen Erhaltungszustand.

Der Elektromotor bietet nominell 45 Kilometer Reichweite aus der Lithiumionen-Batterie mit 9,6 Kilowattstunden Kapazität. Im reinen Elektromodus - bis zu einer theoretischen Höchstgeschwindigkeit von 137 km/h - zeigt sich der Range Rover als ein wunderbar geschmeidiger Reisebegleiter.

Auch sonst, das Zusammenspiel des aufgeladenen Zwei-Liter-Benziners mit dem Elektromotor funktioniert überaus harmonisch und wirksam. Benzin- und Elektromotor werden im Fahrbetrieb als Einheit wahrgenommen. Extrem leise und völlig vibrationsfrei spurtet er mit unnachahmlicher Leichtigkeit los - trotz eines nicht unbeträchtlichen Gewichts von über 2,5 Tonnen. Eindrucksvolle 640 Nm Drehmoment erzeugen ein Übriges, dass die neue Modellversion mit einer hochmodernen Mixtur aus Dynamik und nachhaltiger Leistung überzeugen kann. Bei Bedarf beschleunigt der Range Rover in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h.

Angesichts der imposanten Schubkraft die der Plug-in-Hybrid bereitet, stellt sich allerdings die Frage, ob die Realität den vergleichsweise bescheidenen Normverbrauch von 3,1 Liter auf 100 Kilometer bestätigt oder widerlegt?

In unserem Testbetrieb stellten wir fest, dass mit voller Akku-Ladung über 40 Kilometer drin sind. Wer regelmässig die Batterien lädt (Plug-in-Technik) und nur kürzere Strecken zurücklegt, kann wochen- oder monatelang herumfahren, ohne auch nur einen Tropfen Benzin zu verbrauchen. Im unserem Alltag waren Verbräuche um 5 Liter durchaus erzielbar. Sind die Batterien komplett leer, so verbraucht der Range Rover 10 bis maximal 12 Liter auf 100 Kilometer.

Der Range Rover P400e ist sowohl in Normalausführung als auch in Langversion mit verlängertem Radstand erhältlich. Die üblichen Funktionen für unwegsames Gelände entsprechen denen seiner konventionell motorisierten Brüder. Es gibt die Geländeuntersetzung für Kriechgeschwindigkeit, die Niveauregulierung der Karosserie und den permanenten Allradantrieb mit selektiver Steuerung der Differenzialsperren für Sand, Matsch oder felsigen Boden. Damit fährt der Range Rover auch als Hybrid-Version in der Champions-League vor.

Extrem souverän, luxuriös und vielseitig - mit dem Range Rover P400e hat die britische Allradmarke seine SUV-Familie um eine besonders sparsame Hybrid-Variante ergänzt. Das ist zeitgemäss! atn/war

Artikel "Range Rover P400e Autobiography: Führungsanspruch" versenden
« Zurück

Land Rover steigt auf 3636 Meter
Eine Expedition hat anlässlich des 70. Geburtstags der Marke...
Land Rover ist seit 15 Jahren offizieller Partner von Tusk
Mit einer Expedition auf ungewohntem Terrain lenkt die briti...
Ford Ranger Raptor
Ford hat heute den neuen Ford Ranger Raptor – die härteste u...
Mit dem Land Rover Discovery in 70 Tagen um die Welt
Zum 70. Geburtstag in 70 Tagen um die Welt: Der russische Ab...
Ford stellt Performance-Ranger bei der Gamescom vor
Ford stellt auf der Gamescom (21. bis 25. August 2018) einen...
Range Rover Velar R-Dynamic P300: Eure Lordschaft
Er wird den Freunden von luxuriösen SUV besonders gut gefall...
Jaguar Land Rover kennt den Weg zur nächsten Ladesäule
Jaguar Land Rover arbeitet künftig mit dem Elektromobilitäts...
Range Rover bekommt neuen Diesel
Land Rover spendiert seinem Flaggschiff einen neuen Selbstzü...
James Bond-Erlebniswelt mit Jaguar und Land Rover
„007 Elements“ heißt die James Bond-Erlebniswelt auf dem Gip...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren