Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Freitag, 30. November 2018 Volkswagen und SEAT treiben E-Mobilität voran

printBericht drucken

SEAT unterzeichnete kürzlich eine Absichtserklärung mit Volkswagen Group China und der Anhui Jianghuai Automobile Group Corp., Ltd (JAC). Die Vereinbarung wurde vom Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG, Dr. Herbert Diess, JAC-Präsident An Jin und SEAT Präsident Luca de Meo, in Anwesenheit des chinesischen Präsidenten Xi Jingping und des spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez im Rahmen einer Veranstaltung im Moncloa-Palast in Madrid, dem offiziellen Wohnsitz und Arbeitsplatz des spanischen Ministerpräsidenten, unterzeichnet.

 

Im Rahmen der Vereinbarung werden alle Parteien ihre technologischen Ressourcen und Produktstärken einsetzen, um eine Plattform für E-Fahrzeuge (BEVs) für die Produktion bei JAC Volkswagen zu entwickeln. JAC Volkswagen wird 2021 die Marke SEAT in China einführen und gemeinsam wird an der Elektrifizierung von SEAT Fahrzeugen gearbeitet. Der Bau des JAC Volkswagen Forschungs- und Entwicklungszentrums wird noch 2018 beginnen und sich auf Kernbereiche wie Konnektivität, autonomes Fahren und andere zukünftige strategische Richtungen konzentrieren. Die Vereinbarung stellt einen weiteren Schritt in der Zusammenarbeit zwischen Volkswagen Group China, SEAT und JAC dar, die zusammen auf dem wichtigen Markt der E-Mobilität in China arbeiten.

„E-Mobilität sowie Digitalisierung, Konnektivität und autonomes Fahren sind die Zukunft der Mobilitätsindustrie, und China hat sich als einer der wichtigsten Treiber für diesen Wandel etabliert,” sagte Dr. Herbert Diess, Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen AG. „Diese Partnerschaft stellt auch die Vorteile eines globalisierten Ansatzes für die Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität dar.”

SEAT Präsident Luca de Meo erklärte, „diese Vereinbarung mit der Volkswagen Group China und JAC ermöglicht uns, die strategische Entwicklung zur Einführung der Marke SEAT in China voranzutreiben und einen weiteren Schritt in Richtung der Globalisierungsstrategie des Unternehmens zu gehen. China ist der führende Markt für Elektrofahrzeuge und SEAT will dazu beitragen, diese Technologie voranzutreiben, um die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen und eine zunehmend nachhaltige Mobilität zu fördern.”

SEAT, Volkswagen Group China und JAC haben im vergangenen Juli in Berlin eine Vereinbarung im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und des chinesischen Premierministers Li Keqiang unterzeichnet, in der SEAT dem Joint Venture beitrat und in diesem Projekt zur führenden Marke des Volkswagen Konzerns wurde. Seit der Gründung des Joint Ventures im Jahr 2017 bringt SEAT sein Know-how in den Bereichen Design und F&E ein.

Diese Absichtserklärung hilft dem Volkswagen Konzern, solide Schritte auf dem chinesischen Markt zu unternehmen, und SEAT wird eine führende Rolle bei der Umsetzung der Initiativen dieser Vereinbarung spielen. Die Produkte, die auf der Plattform für E-Fahrzeuge hergestellt werden, werden den Anforderungen der chinesischen Kunden an die E-Mobilität gerecht. Das gemeinsam errichtete Forschungs- und Entwicklungszentrum soll Konnektivität und autonome Antriebstechnologien entwickeln, die speziell auf den chinesischen Markt zugeschnitten sind.

Artikel "Volkswagen und SEAT treiben E-Mobilität voran " versenden
« Zurück

Opel bleibt dem Motorsport treu verbunden
Opel bleibt seiner langen und erfolgreichen Motorsport-Gesch...
China und Zentraleuropa bremsen Skoda ein wenig
Skoda hat im Januar global rund 1200 Autos weniger verkauft ...
Weltpremiere in Genf: Volkswagen T-Roc R
Mit dem T-Roc R präsentiert Volkswagen auf dem International...
Volkswagen liefert im Januar weniger Fahrzeuge aus
Die Marke Volkswagen hat im Januar 515.500 Fahrzeuge weltwei...
480 PS für BMW X3 M und BMW X4 M
Die BMW M GmbH erweitert das Angebot ihrer High-Performance-...
Seat fährt zweistellig ins neue Jahr
Nach einem Rekordabsatz in 2018 ist Seat auch erfolgreich in...
Unterwegs in der SEAT SUV-Familie
„Der neue SEAT Ateca spielt in unserer neuen Markenstrategie...
Audi startet mit rund 144.650 verkauften Automobilen
Die AUDI AG hat im Januar weltweit rund 144.650 Autos an Kun...
Toyota rechnet mit rund 8,95 Millionen verkauften Fahrzeugen
Toyota hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 20...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren