Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Mittwoch, 5. Dezember 2018 Mehr Performance für den Audi TT

printBericht drucken

Audi TT CoupéAudi TT Coupé

Schärfer, stärker und besser ausgestattet: Audi startet heute den Vorverkauf der aufgewerteten TT-Baureihe. 20 Jahre nach dem Seriendebüt des Ur-TT präsentiert sich der kompakte Sportwagen mit einem strafferen Exterieur-Design, leistungsstärkeren Motoren und einer erweiterten Serienausstattung. Das limitierte Jubliäumsmodell „TT 20 years“ ist eine Hommage an die Erfolgsgeschichte des Audi TT.

 

Das Jubiläumsmodell „TT 20 years“ ist auf 999 Exemplare limitiert und schlägt die Brücke ins Jahr 1998, als die erste TT-Generation ihr Seriendebüt gab. In seinen Details orientiert es sich an der Roadster-Konzeptstudie TTS, die 1995 auf der Tokyo Motor Show Premiere feierte: Die Sitze, die Türverkleidungen und die Konsole des Mitteltunnels sind mit Leder Feinnappa in Mokassinbraun bezogen, Lederbänder und Panuka-Kontrastnähte interpretieren das Interieur des damaligen Showcars auf eine moderne Art und Weise. Eine Plakette mit der fortlaufenden, einmaligen Nummerierung sowie „TT 20 years“-Badges an Lenkrad und Schaltknauf zieren das Cockpit. 19 Zoll Aluräder in metallgrau glänzend, speziell geformte Abgas-Endrohre, Matrix OLED-Rückleuchten und mattierte Audi-Ringe über den Seitenschwellern setzen Akzente im Exterieur. Die Kunden können sich zwischen den Lackfarben Pfeilgrau und Nanograu entscheiden. Lieferbar ist der „TT 20 years“ als Coupé und Roadster.

Seit 20 Jahren steht der Audi TT für Fahrspaß – beim Update, das jetzt in den Vorverkauf startet, schärft Audi den sportlichen Charakter der dritten Generation nach. Für den neuen TT bietet Audi zwei Otto-Direkteinspritzer an: Mit 145 kW (197 PS) im 40 TFSI (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,3 – 6,0*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 145 – 137*) als neuen Basismotor und mit 180 kW (245 PS) im 45 TFSI (Krafstoffverbrauch komininiert in l/100 km: 7,3 – 6,4*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 166 – 147*) bieten beide Aggregate mehr Leistung als ihre Vorgänger.

Die Motoren haben auch einen Otto-Partikelfilter. Die unteren Gänge sind mit der neuen Siebengang S tronic nun kürzer übersetzt – das kommt der Fahrdynamik zugute. Mit dem 40 TFSI sprintet das TT Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,1 – 6,0*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 138 – 137*) in 6,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der 45 TFSI (Krafstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,6 – 6,4*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 150 – 147*) schafft es in nur 5,9 Sekunden. Auf Wunsch gibt Audi der stärkeren Motorisierung den Allradantrieb quattro mit, der für ein spezielles Plus an Traktion und Fahrdynamik sorgt.

Das Exterieurdesign des neuen TT ist progressiver und schärfer geworden. Das Kühler-schutzgitter des Singleframe-Grills ist stark plastisch ausgeformt; große seitliche Lufteinlässe betonen den Stand des Autos auf der Straße. Auch am Heck unterstreichen horizontale Linien die Breite des Kompaktsportlers. Auf Wunsch liefert Audi die Scheinwerfer in LED- oder in Matrix LED-Technologie samt dynamischem Blinklicht.

Das optionale S line Exterieurpaket hebt den sportlichen Charakter des Audi TT mit markanten Details an Front, Seitenschwellern und Heck besonders hervor. Seine Ergänzung bildet das S line Sportpaket mit den S-Sportsitzen und einer Karosserie-Tieferlegung um 10 Millimeter. Drei neue Farben ergänzen den Lackfächer: Kosmosblau, Pulsorange und Turboblau (S line). Für den stark Fahrer-orientierten Innenraum sind spezielle Elemente, etwa die Innenringe der Luftausströmer, in den neuen Farbtönen Satinlack orange und turboblau erhältlich.

Bereits in der Basisversion hat der neue Audi TT das Fahrdynamiksystem Audi drive select an Bord. Der Fahrer kann alle Infotainment- und Sprachdialogfunktionen über das Multifunktionslenkrad plus steuern. Die Anzeigen erscheinen im Audi virtual cockpit; hier kann der Fahrer zwischen zwei unterschiedlichen Ansichten wählen. Endgeräte wie Smartphones lassen sich serienmäßig über eine beleuchtete USB-Buchse und via Bluetooth koppeln.

Artikel "Mehr Performance für den Audi TT" versenden
« Zurück

Workshop 911: Wieder der beste Elfer den es je gab
August Achleitner beschwört den Geist des Zuffenhausener Ker...
Daimler kauft Batteriezellen
Daimler geht den nächsten Schritt zur Absicherung der Untern...
Rund 132'650 Auslieferungen bei Audi
Im November sanken die weltweiten Auslieferungen der Vier Ri...
Fünf Sterne für den Audi Q3 beim Euro NCAP Test
Der neue Audi Q3 bietet lückenlose Sicherheit: Im Euro NCAP ...
Panasonic Jaguar Racing startet in dritte Formel E-Saison
Mit voller Batteriepower startet das Team Panasonic Jaguar R...
Audi Q3 ist jetzt bestellbar
Die Kunden wählten den Audi Q3 auf den dritten Platz bei der...
Seat feiert schon jetzt den besten Jahresabsatz
Einen Monat vor Jahresende kann Seat weltweit ein Absatzplus...
Audi e-Tron: Leisetreter aus Ingolstadt
Alle guten Dinge sind drei, müssen sich die Audi-Verantwortl...
Audi beschliesst Investitionsprogramm für Neuausrichtung
Der Audi-Konzern beschleunigt seine Neuausrichtung mit hohen...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren