Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Freitag, 11. Januar 2019 BMW Absatz steigt um 1,8% auf 2.125.026 Automobile

printBericht drucken

Die BMW Group hat im vergangenen Jahr mit 2.490.664 (+1,1%) weltweit ausgelieferten Fahrzeugen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce ihre achte Absatzbestmarke in Folge erzielt. Auch die Marken BMW, Rolls-Royce und BMW Motorrad verzeichneten jeweils neue Höchstwerte. Der Absatz elektrifizierter BMW und MINI Fahrzeuge stieg im Vergleich zum Vorjahr um 38,4%. Damit hat die BMW Group ihre Position als weltweiter führender Premium Automobilhersteller bestätigt.

 

Im vergangenen Jahr erreichte die Marke BMW mit 2.125.026 (+1,8%) weltweit ausgelieferten Fahrzeugen eine neue Bestmarke bei den Auslieferungen. Die stärksten Wachstumstreiber der Marke waren die BMW X Fahrzeuge: Dank der Einführung des BMW X2 Anfang 2018 und der Ausweitung der Produktion des BMW X3 in China sowie Südafrika – zusätzlich zu den USA – legte der Gesamtabsatz der BMW X Familie um 12,1% auf 792.590 Einheiten zu. Damit entfallen auf die beliebten Premium Sports Activity Vehicles im Jahr 2018 37,3% des gesamten BMW Jahresabsatzes (2017: 33,8%). Ein weiterer signifikanter Wachstumstreiber für die Marke war der BMW 5er, der 2018 in allen Märkten vollständig verfügbar war. Der Absatz der weltweit beliebtesten Premium-Limousine stieg 2018 um 12,7% und wurde rund um den Globus 328.997-mal an Kunden ausgeliefert.

Die emotionalen Performance Automobile der BMW M GmbH erzielten mit weltweit über 100.000 (102.780 / +27,2%) Auslieferungen ebenfalls einen neuen Absatzrekord.



Absatzausblick für 2019

Die BMW Group strebt im laufenden Jahr einen leichten Anstieg des globalen Absatzes im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich an. Dabei dürften das generell gute wirtschaftliche Umfeld, positive Prognosen für das Premiumsegment sowie insbesondere neue Modellen aus dem erweiterten X-Familien-Portfolio das Absatzwachstum unterstützen. Es wird jedoch erwartet, dass die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiterhin volatil und herausfordernd bleiben.



Auf dem chinesischen Festland erwartet die BMW Group 2019 ein solides Absatzwachstum. Während sich der chinesische Markt normalisiert hat, wird erwartet, dass das Premiumsegment gutes Wachstumspotential zeigen wird. Lokal hergestellte BMW Fahrzeuge werden die Hauptwachstumstreiber sein, besonders der BMW X3, der 2019 vollständig verfügbar ist und dessen Produktion in China im Juni 2018 begann.



Für Europa erwartet die BMW Group im Jahr 2019 leichtes Absatzwachstum. Gleichwohl kann nicht ausgeschlossen werden, dass aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung das Absatzvolumen auf Vorjahresniveau bleiben wird.



Obwohl der automobile Gesamtmarkt in den USA einen Höhepunkt erreicht zu haben scheint, zeigen die Vorhersagen für das Premiumsegment im Jahr 2019 Wachstumspotenzial. Angesichts der positiven Aussichten sowohl für den Premium-Automobilmarkt als auch für die Gesamtwirtschaft erwartet die BMW Group ein leichtes Absatzwachstum, das im Wesentlichen durch die erneuerte SUV-Palette getrieben wird.

Artikel "BMW Absatz steigt um 1,8% auf 2.125.026 Automobile" versenden
« Zurück

Toyota will Brennstoffzellenfahrzeug zum Mond schiessen
Toyota prüft derzeit Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit ...
BMW Group stellt strategische Weichen
Die BMW Group hat in einem herausfordernden Geschäftsjahr 20...
Sechszylinder-Plug-in-Hybrid debütiert im neuen BMW 7er
Erstmals ist in einem Fahrzeug der BMW Group ein Plug-in-Hyb...
Audi übergibt im Februar rund 119.800 Automobile
Die Marke mit den Vier Ringen hat im Februar weltweit rund 1...
BMW liefert im Februar mehr als 171.000 Fahrzeuge aus
Nach dem Absatzwachstum im Januar sind die Auslieferungen de...
Mehr als 20'000 Kaufinteressenten für den Taycan
Der erste rein elektrisch betriebene Sportwagen von Porsche,...
Alfa Romeo Tonale - Elektrifizierung trifft auf Stil
Alfa Romeo zeigt auf dem Internationalen Automobil-Salon in ...
Rolls-Royce hat Meteoriten in der Aufpreisliste
Rolls-Royce zeigt auf dem Genfer Automobilsalon (bis 17. Mär...
Honda stellt bis 2025 komplett auf E-Mobilität um
Honda hat die dem Unternehmen in Genf gebotene Plattform daz...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren