Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Donnerstag, 2. Mai 2019 Volkswagen steigert Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal

printBericht drucken

Der Volkswagen Konzern bestätigt seine Ziele für die Auslieferungen an Kunden, Umsatzerlöse und das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen für das Gesamtjahr. In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres stiegen die Umsätze des Volkswagen Konzerns im Vorjahresvergleich um 3,1 Prozent auf 60,0 Mrd. Euro. Der Anstieg resultierte trotz Volumenverlusten bei den Auslieferungen an Kunden im Wesentlichen aus Mixverbesserungen sowie der guten Geschäftsentwicklung im Konzernbereich Finanzdienstleistungen. Das Bruttoergebnis lag mit 11,7 (11,6) Mrd. Euro auf dem Niveau des Vorjahres. Das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen verbesserte sich um 0,6 Mrd. Euro auf 4,8 Mrd. Euro. Die operative Umsatzrendite vor Sondereinflüssen erhöhte sich auf 8,1 (7,2) Prozent.

 

Die Umsatzerlöse der Marke Volkswagen Pkw nahmen im ersten Quartal um 7,1 Prozent auf 21,5 Mrd. Euro zu. Das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen verbesserte sich auf 921 (879) Mio. Euro. Belastungen aus geringeren Volumina und Wechselkursen konnten durch Verbesserungen im Mix und in der Preispositionierung sowie eine positive Kostenentwicklung kompensiert werden. Im Berichtszeitraum ergaben sich negative Sondereinflüsse in Höhe von 400 Mio. Euro.

Die Umsatzerlöse der Marke Audi gingen unter anderem infolge der neuen Zuordnung von Gesellschaften auf 13,8 (15,3) Mrd. Euro zurück. Das Operative Ergebnis lag mit 1,1 (1,3) Mrd. Euro unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Belastungen aus Modellan- und -ausläufen im Rahmen der Produktoffensive und WLTP-bedingten Angebotsschwankungen sowie höheren Vorleistungen für neue Produkte und Technologien konnten durch Mix- und Margenverbesserungen sowie positive Wechselkurse nicht ausgeglichen werden. Zur Erhöhung der Transparenz und Vergleichbarkeit werden ab 2019 die Mehrmarken-Vertriebsgesellschaften aus der Marke Audi herausgelöst.

Die Umsatzerlöse der Marke ŠKODA stiegen im Berichtszeitraum um 8,2 Prozent auf 4,9 (4,5) Mrd. Euro. Das Operative Ergebnis sank auf 410 Mio. Euro. Der Rückgang resultierte aus negativen Wechselkurseffekten sowie Kostenerhöhungen. Positiv wirkten hingegen Volumensteigerungen und Preismaßnahmen.

Die Umsatzerlöse der Marke SEAT stiegen im ersten Quartal auf 3,1 (2,8) Mrd. Euro. Das Operative Ergebnis nahm volumen- und mixbedingt um 5,5 Prozent auf 89 Mio. Euro zu. Belastungen aus Kostensteigerungen konnten dabei mehr als ausgeglichen werden.

Die Umsatzerlöse der Marke Bentley legten im ersten Quartal auf 456 (351) Mio. Euro zu. Das Operative Ergebnis verbesserte sich auf 49 (–44) Mio. Euro, was vor allem aus der Verfügbarkeit des neuen Bentley Continental GT und einer vorteilhaften Mix- und Wechselkursentwicklung resultierte.

Die Umsatzerlöse von Porsche Automobile lagen mit 5,2 (5,4) Mrd. Euro unter dem Vergleichswert 2018. Infolge des markt- und produktionsbedingten Volumenrückgangs verringerte sich auch das Operative Ergebnis um 11,6 Prozent auf 829 Mio. Euro.

Artikel "Volkswagen steigert Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal" versenden
« Zurück

Hyundai verkürzt Schaltzeiten bei Hybridgetrieben
Hyundai hat die weltweit erste Active Shift Control-Getriebe...
CATL wird Batterien für Toyota liefern und entwickeln
Toyota hat eine umfassende Zusammenarbeit mit dem Batteriehe...
Mahle nimmt 100 E-Ladestationen in Betrieb
Mahle nimmt im Rahmen eines feierlichen Events 100 Charge-Bi...
Ford und Volkswagen weiten Kooperation aus
Die Ford Motor Company und die Volkswagen AG weiten ihre glo...
Volkswagen Konzern steigert Auslieferungen im Juni
Die Auslieferungen des Volkswagen Konzerns stiegen im Juni u...
Mercedes-Benz weiterhin die Nummer 1 im Premiumsegment
Mercedes-Benz bleibt in einem weltweit wettbewerbsintensiven...
Audi steigert Auslieferungen im Juni
Audi hat im Juni weltweit rund 166.700 Premium-Automobile au...
Toyota und das Moon&Stars 2019
Vom 12. bis am 21. Juli 2019 verwandelt das Moon&Stars Musik...
Skoda büßt im ersten Halbjahr knapp fünf Prozent ein
Škoda hat im ersten Halbjahr 2019 weltweit 620 900 Fahrzeuge...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren