Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Freitag, 10. Mai 2019 Elektrifizierter Stern kommt auf die Strasse

printBericht drucken

Verkaufsfreigabe & Produktionsstart Mercedes-Benz EQCVerkaufsfreigabe & Produktionsstart Mercedes-Benz EQC

Der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen geht an den Start. Der Mercedes-Benz EQC (Stromverbrauch kombiniert: 20,8 - 19,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)[1] rollt im Mercedes-Benz Werk Bremen vom Band – und kann ab sofort bestellt werden. Der EQC wird dort hochflexibel in die laufende Serienfertigung integriert. Die Mercedes-Benz EQ Modelle werden auf derselben Linie gebaut wie Autos mit konventionellem oder Hybrid-Antrieb. Die hohen Mercedes-Benz Produktionsstandards stellen somit fahrzeugübergreifend Top-Qualität sicher. Der EQC 400 4MATIC wartet als CASE Pionier mit umfangreicher Serienausstattung und attraktiven Services auf.

 

Mit seinem nahtlosen, klaren Design und markentypischen Farbakzenten ist der Mercedes-Benz EQC Vorreiter einer avantgardistischen Elektro-Ästhetik und vertritt zugleich die Designsprache des Progressiven Luxus. In Verbindung mit den umfangreichen Services und einer Reichweite von 445 - 471 km (NEFZ)[2] macht er Elektromobilität bequem und alltagstauglich. Der charismatische EQC überzeugt in der Summe seiner Eigenschaften. Mit souveränem Fahreindruck, hohem akustischem Komfort und faszinierender Fahrdynamik erfüllt der EQC alle markentypischen Eigenschaften – der Mercedes unter den Elektrofahrzeugen. Der Preis des Mercedes-Benz EQC – der bereits in der Basisversion über besonders umfangreiche Serienausstattungen verfügt – startet bei 71.281 Euro[3]. Mit einem Netto-Basispreis von unter 60.000 Euro qualifiziert er sich in Deutschland für die Förderung durch den Umweltbonus – unabhängig von der individuellen Ausstattung.

Produktion startet: EQC optimal in die laufende Serienfertigung integriert

Der erste EQC rollt im Mercedes-Benz Werk in Bremen vom Band. Dort wird er auf derselben Linie produziert wie C-Klasse Limousine und T-Modell, GLC sowie GLC Coupé – digital, flexibel und nachhaltig. Entsprechend der Marktnachfrage kann die Produktion von Fahrzeugen unterschiedlicher Antriebsarten variabel und effizient angepasst werden. So wird das Werk optimal ausgelastet und der hohe Fertigungs- und Qualitätsstandard von Mercedes-Benz garantiert.

Digitale Lösungen wie moderne mobile Endgeräte, fahrerlose Transportsysteme (FTS) und die „papierlose Fabrik“ unterstützen die Mitarbeiter in der Montage. Auch im Zeitalter der Elektromobilität sind die Mitarbeiter in der Produktion unersetzbar. Die Nutzung von Big Data und künstlicher Intelligenz hilft beispielsweise bei der vorausschauenden Instandhaltung (Predictive Maintenance). Damit zahlt sich aus, dass die Marke mit dem Stern frühzeitig in maximale Flexibilität und in die High-Tech-Ausstattung mit zukunftsweisenden Industrie-4.0-Lösungen investiert hat.

„Flexibilität und Effizienz sind ganz entscheidende Pfeiler der Strategie in unserem globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars. Die Produktion des EQC ist dafür der beste Beweis. Die Bremer Mitarbeiter verfügen über jahrelange Erfahrung in der Produktion von Fahrzeugen mit unterschiedlichsten Antriebsarten. Auf dieses Know-how bauen wir auch im Elektrozeitalter. Mit dem Start der Produktion des Mercedes-Benz EQC legen wir heute den Schalter um – für die elektrische Mobilität der Zukunft“, so Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain.

Ein Video über die Produktion des EQC finden Sie auf dem Daimler YouTube Kanal: https://youtu.be/52CiFPBASaM

Artikel "Elektrifizierter Stern kommt auf die Strasse" versenden
« Zurück

Weltweit ist Weiss die beliebteste Autofarbe
Ob zunehmende Digitalisierung oder der Trend zur E-Mobilität...
Mazda fährt mit Wankelmotor in die Elektromobilität
Den Menschen und seine Bedürfnisse hat Mazda nach eigenen Be...
Ford stellt Weltrekord für grösste Mustang-Parade auf
So viele Ford Mustang-Modelle gab es noch nie an einem Ort: ...
Hyundai bereitet sich auf die ETCR vor
Hyundai will im kommenden Jahr in der elektrischen Tourenwag...
Volkswagen zeigt neuen Markenauftritt und Logo
Vorhang auf für „New Volkswagen“: Am Vorabend des ersten Pre...
Opel-Weltpremieren auf der IAA
Die automobile Zukunft ist vielfältig. Das zeigt Opel mit se...
Seat auf Erfolgskurs
Seat bleibt auf Erfolgskurs: Im August steigerte die Marke i...
Audi auf der IAA Frankfurt 2019
Zwei Weltpremieren und zahlreiche Messedebütanten bringt Aud...
Audi schliesst August mit rund 150.100 verkauften Automobilen ab
Audi hat im vergangenen Monat weltweit rund 150.100 Automobi...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren