Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Mittwoch, 15. Mai 2019 Volvo XC40 D4 Inscription: Kompakte Schönheit

printBericht drucken

An schicken Autos mangelt es Volvo nicht. Besonders der ab 36'500 Franken erhältliche XC40 mit seinem coolen Offroad-Look, modernsten Technologien, viel Platz und Komfort hat das Zeug zum Bestseller in der Volvo Modellpalette.

Wir haben die kompakte Schönheit als Version XC40 D4 Inscription etwas genauer unter die Lupe genommen.

 

Mit dem XC40 hat Volvo ein besonders vielseitiges Auto im Programm. Das "Auto des Jahres 2018" ist als kleiner Bruder des XC60 als die attraktive Alternative in der Kompaktklasse zu werten.

Der XC40 mit seiner klaren Form des extrem erfolgreichen Volvo-Designs ist das erste Modell auf der neuen kompakten Modular-Architektur CMA, die auch vollelektrische Fahrzeuge erlaubt. Dazu verbindet der 4,425 Meter lange XC40 skandinavisches Design mit urbanem Charakter.

Der erste Eindruck nach dem Einsteigen ist wie in jedem Volvo gewohnt positiv. Hat man erst einmal auf den feinen Sitzen Platz genommen, so geniesst man edle Materialien, die von solider Handwerkskunst zeugen. Mittig kommt ein hochauflösender Touchscreen mit hochmodernem Infotainmentsystem zum Einsatz. Das Raumangebot kann in dieser Klasse durchwegs punkten und der Kofferraum mit 460 bis 1336 Liter Volumen reicht fürs Alltags- und Freizeitleben vollkommen aus.

Im bestens verarbeiteten Innenraum schaffen clevere Gestaltungslösungen mehr Platz in den Türen und unter dem Fahrersitz, es gibt ein spezielles Fach für das Smartphone mit induktiver Lademöglichkeit, einen ausklappbaren Haken für kleine Taschen und einen herausnehmbaren Abfallbehälter in der Mittelkonsole. Ein Highlight von vielen: Dank einer innovativen „digital key“-Technologie kann der XC40 auch ohne physischen Schlüssel direkt mit Freunden und Familie geteilt werden.

Überhaupt gehört der Volvo XC40 zu den am besten ausgestatteten kompakten Premium-SUV und auch das Thema Sicherheit gehen die Schweden umfassend an. Zu den Sicherheits- und Assistenzsystemen zählen das Pilot Assist System für teilautonomes Fahren, die Volvo City Safety Notbrems- und Erkennungssysteme, das Run-off Road Protection System, die Road Edge Detection zum Schutz vor dem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrbahn, der Cross Traffic Alert mit automatischer Bremsfunktion und eine 360-Grad-Kamera, die dabei hilft, das Fahrzeug in enge Parklücken zu manövrieren.

Wir haben den Volvo XC40 mit dem kraftvollen Selbstzünder-Triebwerk D4 ausprobiert. Der druckvoll und angenehm in der Kraftentfaltung zu Werk gehende Motor mit einem maximalen Drehmoment von 400 Nm zwischen 1750 und 2500 Umdrehungen besticht durch seine Balance zwischen Leistung und Effizienz bei moderatem Verbrauch in unserem Alltags-Test.

In Kombination mit der perfekt agierenden Acht-Gang-Automatik liefert der Vierzylinder Verbrauchswerte von sechs bis sieben Litern (Norm: 5,1 Litern) auf 100 Kilometer. Trotz des sparsamen Verbrauchs und den Gewicht von knapp über 1,8 Tonnen muss der coole Schwede nicht auf gute Fahrleistungen verzichten. Mit 190 PS bietet er mehr als ausreichende Agilität im Alltag, schafft den Sprint von 0 auf 100 km/h in 7,9 Sekunden und erreicht eine Spitze von 210 km/h. Aus unserer Sicht ist diese Motorisierung eine attraktive Wahl, da der so gerüstete Volvo auf langen Autobahn-Etappen mit niedriger Drehzahl geräuscharm rollt und viel Komfort bietet.

In unserem Fazit demonstriert der Volvo XC40 eindrücklich, dass eine Nummer kleiner auch eine perfekte Wahl sein kann. Auch wenn er nicht das Platzangebot seines grösseren Bruders XC60 (4,69 Meter) bietet, es gibt mehr als ausreichend Wohlfühl-Atmosphäre und bei Sicherheit, Antrieb oder dem Komfort sind keinerlei Abstriche zu verzeichnen. atn/war

Artikel "Volvo XC40 D4 Inscription: Kompakte Schönheit" versenden
« Zurück

Volvo holt sich Batterien aus China und Südkorea
Volvo hat mit dem chinesischen Unternehmen CATL und LG Chem ...
Opel Grandland X Hybrid4 mit 300 PS und Allradantrieb
Der sportlich-elegante Grandland X Hybrid4 führt künftig das...
300 PS im Peugeot 3008 HYBRID4
Auf der Messe i-Mobility, die vom 25. bis zum 28. April 2019...
Volvo baut Polestar 2 und XC40 in Luqiao
Der Polestar 2 wird ab Anfang 2020 im chinesischen Luqiao (P...
BMW 8er Cabriolet: Perfekte Schönheit
Es gibt Fahrzeuge, bei denen es nicht mehr um praktische Erw...
Polestar-Spritze für Volvo V60 und XC60
Volvo spendiert den beiden Plug-in-Hybridmodellen V60 und XC...
Volvo S60: Ein Schwede mit amerikanischem Akzent
Volvo will seine Autos in Zukunft dort zu bauen, wo sie auch...
Volvo Modelle künftig mit Care Key erhältlich
Mit dem Care Key macht Volvo das Autofahren noch sicherer: V...
Volvo will Personenwagen auf 180 km/h einbremsen
Volvo, der schwedische Hersteller in chinesischem Besitz, wi...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren