Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Donnerstag, 13. Februar 2020 8205 Lamborghini im Jahr 2019 ausgeliefert

printBericht drucken

Im Geschäftsjahr 2019 (1. Januar–31. Dezember) hat Automobili Lamborghini S.p.A. seinen starken globalen Wachstumskurs fortgesetzt. Mit einer Steigerung von 5.750 auf 8.205 Fahrzeugauslieferungen weltweit, +43% im Vergleich zum Vorjahr, erzielt der italienische Supersportwagenhersteller im neunten Jahr in Folge ein Absatzplus und stellt damit einen weiteren historischen Rekord auf.

 

Stefano Domenicali, Chairman und CEO von Automobili Lamborghini sagt: „Das Jahr 2019 war das erfolgreichste in unserer Firmengeschichte. Wir haben eine weitere deutliche Absatzsteigerung erzielt und sind damit in bisher unerreichte Dimensionen vorgedrungen. In gerade einmal zwei Jahren haben wir unsere Verkaufszahlen mehr als verdoppelt, ein Erfolg, der für sich spricht. Dies stellt die Stärke unserer Marke sowie die Qualität und Nachhaltigkeit unserer Produkt- und Vertriebsstrategie klar unter Beweis. Von unserem Super SUV Urus wurden 2019 knapp 5.000 Stück verkauft, was an unser Gesamtabsatzvolumen von 2018 herankommt. Mit neuen Inhalten und Technologien konnten unsere V10- und V12-Supersportwagenmodelle ihren Erfolgspfad fortsetzen. Auch die Markenbekanntheit, vor allem bei der jungen Generation, konnte weiter gesteigert werden, was sich im Erfolg unserer Social-Media-Kanäle mit insgesamt mehr als 40 Mio. Followern widerspiegelt. Das ist eine echte Teamleistung, und ich danke dem gesamten Lamborghini Team für die geleistete Arbeit sowie unserem Aktionär und dem Konzern für die kontinuierliche Unterstützung.“

Lamborghini ist eine globale Marke, und der Absatz verteilt sich auf die drei großen Absatzregionen. Mit 165 Händlerstützpunkten in 51 Ländern konnten alle Regionen im Jahr 2019 Rekordabsätze verzeichnen und so zum Absatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr beitragen: EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika): 3.206/+28 %, Amerika: 2.837/+45 % und Asien-Pazifik: 2.162/+66 %.

Mit 2.374 Einheiten bleiben die USA der größte Einzelmarkt, gefolgt von Chinese Mainland, Hong Kong und Macau (770), UK (658), Japan (641), Deutschland (562), dem Mittleren Osten (387), Kanada (376) und Italien (370). All diese Märkte konnten ihre Auslieferungszahlen deutlich steigern und nationale Absatzrekorde erzielen.

Beide Supersportwagen-Modellreihen konnten starke Absatzwerte verzeichnen. Die Verkaufszahlen der V12-Modellreihe Lamborghini Aventador sind mit 1.104 Einheiten nach wie vor sehr beständig. Von der V10-Modellreihe Lamborghini Huracán, die 2019 als Huracán EVO mit neuem Design und verbesserten Technologien auf den Markt gebracht wurde, wurden 2.139 Einheiten verkauft.

2019 rollte nach nur fünf Jahren Produktion der Lamborghini Huracán mit der Nummer 14.022 vom Band. Er hat damit seinen Vorgänger, den Lamborghini Gallardo, überholt der in seinen zehn Produktionsjahren in genau dieser Stückzahl gefertigt worden ist. Somit wird der Huracán beim Absatzvolumen zum erfolgreichsten Lamborghini aller Zeiten.
Wie erwartet hat der Super SUV Urus als Klassenprimus in seinem Segment einen wesentlichen Beitrag zum globalen Absatzwachstum geleistet. In seinem ersten vollen Verkaufsjahr konnte eine Absatzsteigerung um 182% von 1.761 Einheiten 2018 auf 4.962 verkaufte Fahrzeuge 2019 erzielt werden.

Über den Absatz hinaus konnte Lamborghini alle wichtigen Unternehmenskennzahlen im Jahr 2019 übertreffen.*

Artikel "8205 Lamborghini im Jahr 2019 ausgeliefert" versenden
« Zurück

GIMS bietet durchs Band elektrische Antriebe
In Anwesenheit von rund 10‘000 Medienvertretern stellen am M...
Pirelli präsentiert neuen Simulator für Reifenentwicklung
Der brandneue Simulator von Pirelli, der kürzlich in der ren...
Porsche Macan darf drei Jahre länger Benzin verbrennen
Im vergangenen Jahr hat Porsche die automobile Welt mit eine...
Daimler veröffentlicht Jahresergebnisse 2019
Die Daimler AG (Börsenkürzel: DAI) hat heute die vorläufigen...
Subaru lanciert den Impreza 4x4 als e-BOXER-Hybrid
Rasant startet der Allrad-Pionier ins Elektro-Zeitalter. Nac...
Daimler schnallt den Gürtel noch enger
Daimler will den Gürtel bei seinem Sparkurs offensichtlich n...
100 Jahre Mazda: Gerne immer wieder unkonventionell
Mazda ist 100 Jahre alt geworden: Das Unternehmen wurde am 3...
Daimler: Vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019
Die Daimler AG hat im Geschäftsjahr 2019 ein vorläufiges Kon...
306 PS im RAV4 Plug-in Hybrid
Der RAV4 Plug-in Hybrid kombiniert das Beste aus zwei Welten...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch