Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Donnerstag, 5. März 2020 Elektrischer Fiat 500 schafft bis zu 320 Kilometer

printBericht drucken

New 500New 500

Fiat feiert die Weltpremiere für die komplett neue dritte Generation des Fiat 500: Mehr Platz, noch innovativere Technologie, ein neuer Stil – aber immer noch ein Cinquecento. Die Reichweite des neuen elektrischen Fiat 500 beträgt bis zu 320 Kilometern, gemessen nach neuem WLTP-Standard. Das Schnellladesystem mit 85 kW ist zudem serienmässig. Als Werbebotschafter tritt Hollywood-Star Leonardo DiCaprio auf und unterstützt die Vision des Neuen 500 in der "All-In"-Videokampagne (Link), während das Video "Reinkarnation" (Link) die Entwicklung der Marke und des ikonischen Fiat 500 erzählt. Drei italienische Luxusmarken interpretieren zudem mit spektakulären Showcars den neuen Fiat 500 mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit: 500 Giorgio Armani, B.500 „MAI TROPPO“ von Bvlgari und 500 Kartell. Das Sondermodell „La Prima“ ist zum Marktstart in der Schweiz per sofort und bis Ende Mai zu CHF 39‘990 auf www.fiat.ch bestellbar.

 

Die Entwicklung des neuen Fiat 500 startete mit dem sprichwörtlichen weissen Blatt Papier. Die Ingenieure konnten jede einzelne Komponente des Fahrzeugs überdenken und sich für die beste Lösung entscheiden. Dabei standen Reichweite und Ladezeiten, die beiden Hauptinteressen der Käufer von Elektrofahrzeugen, ganz oben im Lastenheft. Der neue Fiat 500 hat Lithium-Ionen-Batterien mit einer Kapazität von 42 kWh an Bord. Sie ermöglichen eine Reichweite von bis 320 Kilometern, gemessen nach dem neuen WLTP-Standard (World Wide Harmonized Light Vehicle Test Procedure).

Um die Ladezeit zu optimieren, ist der neue Fiat 500 mit einem Schnellladesystem ausgestattet, das einen Ladestrom von bis zu 85 kW ermöglicht. So sind nach nur fünf Minuten Ladezeit die Batterien weit genug aufgeladen, um rund 50 Kilometer zu fahren – mehr als die durchschnittliche tägliche Fahrstrecke. In nur 35 Minuten ist die Batterie zu 80 Prozent aufgeladen. Der neue Fiat 500 ist mit einem sogenannten CCS2-Anschluss (Combo 2) ausgestattet, der Schnellladen mit Gleich- und Wechselstrom zulässt. Ausserdem ist ein Mode-3-Kabel an Bord, das Laden an öffentlichen Stationen mit bis zu 11 kW ermöglicht.

Zum Marktstart seines ersten Elektrofahrzeugs bietet Fiat Lösungen für Heimladestationen an. Die Startserie des neuen Fiat 500 wird zusammen mit einer Easy Wallbox verkauft, die an eine herkömmliche 220-Volt-Steckdose angeschlossen wird. Fiat Chrysler Automobiles (FCA) hat diese Technologie zusammen mit ENGIE EPS entwickelt, einem führenden Spezialisten für Energiespeichersysteme und Mikronetze. Vermarktet wird die Easy Wallbox in Europa durch Mopar. In der Basiskonfiguration ermöglicht die Easy Wallbox das Aufladen der Batterien des Fiat 500 mit bis zu 3 kW, die Steuerung des Ladevorgangs erfolgt über Bluetooth. Bei entsprechender Änderung von Netzanschluss und Konfiguration durch einen Fachmann lädt die Easy Wallbox mit bis zu 7,4 kW. Damit lässt sich die Batterie des neuen Fiat 500 innerhalb von sechs Stunden voll aufladen.

Der neue Fiat 500 stehlt drei Fahrstufen bereit: Normal, Range und Sherpa. Im Modus Sherpa, benannt nach den legendären Bergführern aus dem Himalaya, ist das gesamte System daraufhin konfiguriert, die grösstmögliche Reichweite zu erzielen. So wird beispielsweise sichergestellt, dass ein im Navigationssystem programmiertes Ziel oder die nächstgelegene Ladestation erreicht wird. Dazu wird eine ganze Reihe von Faktoren justiert. So begrenzt der Modus Sherpa die maximale Fahrgeschwindigkeit auf 80 km/h, die Umsetzung von Befehlen des Fahrpedals erfolgt besonders sanft und zusätzliche Verbraucher wie Klimaanlage oder Sitzheizungen werden automatisch ausgeschaltet. Selbstverständlich können diese bei Bedarf wieder aktiviert werden.

Im Modus Normal lässt sich der neue Fiat 500 beinahe wie ein herkömmliches Fahrzeug mit Verbrennungsmotor fahren. Steht der Fahrprogrammwahlschalter dagegen auf Range, muss im Prinzip nur noch das Fahrpedal betätigt werden. Loslassen des Fahrpedals löst einen Bremsvorgang aus, ohne dass dazu das Bremspedal getreten werden muss. Mit ein wenig Übung ist es so möglich, den neuen Fiat 500 nur mit dem Fahrpedal zu bewegen. Das Bremspedal wird nur noch benötigt, um das Fahrzeug zum kompletten Stillstand zu bringen.

Der Elektroantrieb des neuen Fiat 500 hat eine Leistung von 87 kW (vergleichbar mit 118 PS). Damit ist eine Beschleunigung aus dem Stand auf 50 km/h in 3,1 Sekunden möglich, Tempo 100 wird nach 9,0 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 150 km/h begrenzt.

Artikel "Elektrischer Fiat 500 schafft bis zu 320 Kilometer" versenden
« Zurück

Audi e-tron 55 quattro: Die Zukunft im Visier
Er ist das Parade-SUV von Audi, der e-tron 55 quattro. D...
Skoda Kamiq 1.5 TSI Style: Neues Zugpferd
Mit seinem schicken Look, modernsten Technologien und sparsa...
Seat Tarraco FR: SUV im sportlichen Anzug
Mehr Sportlichkeit und mehr Chic für den grossen spanischen ...
Zehn Zahlen zum neuen Seat Leon
Was macht den neuen SEAT Leon so besonders? In den mehr als ...
Ratgeber zum Corona-Virus: Steckt mich mein Auto an?
Die Zeiten sind turbulent und niemand weiß, wie umfangreich ...
Suzuki Trio mit neuem 48V-Mild-Hybrid-System
Die neue Generation Hybrid mit dem innovativen Mild-Hybrid-S...
DS Aero Sport Lounge: Reisen wird zur Kunst
Der DS AERO SPORT LOUNGE vereint auf beeindruckende Weise ei...
Alfa Romeo Giulia GTA – eine Legende kehrt zurück
Streng limitiertes Sondermodell erweitert Baureihe zur Feier...
Suzuki präsentiert das Ignis-Facelift
Der Ignis wurde einem Facelifting unterzogen und zeigt sich ...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch