Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Donnerstag, 19. März 2020 Audi erreicht finanzielle Ziele 2019

printBericht drucken

Audi ist stabil durch ein anspruchsvolles Geschäftsjahr 2019 gesteuert. So hat der Hersteller das WLTP-Lager gezielt abgebaut und in einem wettbewerbsintensiven Umfeld Auslieferungen der Marke Audi leicht über Vorjahr erzielt. Die Umsatzerlöse i.H.v. €55,7 Mrd. spiegeln die hohe Nachfrage nach SUV- und Oberklassemodellen wider. Das Operative Ergebnis und die Operative Umsatzrendite erreichen €4,5 Mrd. bzw. 8,1 Prozent. Dabei spielte der Audi Transformationsplan (ATP) im Einzeljahr 2019 €2,5 Mrd. ein. Die deutlich gestärkte Ausgaben- und Investitionsdisziplin spiegelt auch die verbesserte Kapitalrendite (12,7 Prozent) wider. Im laufenden Jahr treibt Audi seine Elektrifizierungsoffensive mit zahlreichen elektrischen Modellen voran. Ebenso vertieft das Unternehmen die Synergien mit dem Volkswagen Konzern jetzt auch bei der Software-Entwicklung.

 

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus und zur Minimierung des Ansteckungsrisikos für Beschäftigte, Auftragnehmer und Gäste verzichtet der Audi-Konzern in diesem Jahr auf eine Präsenz-Jahrespressekonferenz.

Im Hinblick auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 sagt Audi-Vorstandsvorsitzender Bram Schot: „Wir können zufrieden sein: Audi steht im Wettbewerb gut da. In einem sehr herausfordernden Umfeld haben wir uns auf unsere Stärken konzentriert und unser Geschäft stabilisiert. Unsere Operative Umsatzrendite lag in jedem Quartal 2019 über 7 Prozent und im Gesamtjahr in unserem Prognosekorridor.“ Dabei hat das Unternehmen das WLTP-Lager aus dem Vorjahr sukzessive abgebaut und die nächste Stufe seiner Produktoffensive erfolgreich in die Märkte eingeführt.

Die Auslieferungen der Kernmarke Audi gewannen insbesondere im vierten Quartal deutlich an Fahrt: In einem rückläufigen Gesamtmarkt beendeten die Vier Ringe das Jahr mit einem Auslieferungsplus von 1,8 Prozent (1.845.573 (2018: 1.812.485) Fahrzeuge). Sehr gut kamen dabei die Oberklasse- und SUV-Modelle bei den Kunden an, wie zum Beispiel der vollelektrische Audi e-tron und der neue Audi Q8.

Vor diesem Hintergrund lagen die Umsatzerlöse des Audi Konzerns bereinigt um die Effekte aus der Entkonsolidierung der Mehrmarken-Importeure im Jahr 2018 mit €55.680 (2018: 53.617*) Mio. über dem Vorjahresniveau. Die Kernmarke Audi steigerte ihre Umsatzerlöse dank starkem Produktmix auf €39.467 (2018: 37.259) Mio.

Das Operative Ergebnis erreichte €4.509 (2018: 3.529) Mio., wobei der Vorjahreswert von Sondereinflüssen aus der Dieselthematik i.H.v. €–1.176 Mio. belastet war. Die Operative Umsatzrendite lag bei 8,1 (2018: 6,6*) Prozent. Treiber waren der bessere Audi-Produktmix, das höhere Operative Ergebnis der Marke Lamborghini sowie erfolgreich umgesetzte ATP-Maßnahmen i.H.v. €2,5 Mrd. Das im Jahr 2018 implementierte Programm zur Ergebnisverbesserung soll bis 2022 insgesamt €15 Mrd. für Zukunftsinvestitionen freispielen. Seit Programmstart hat der ATP kumuliert bereits €4,4 Mrd. eingespielt. Schon heute sind für 80 Prozent des ATP-Ziels Maßnahmen identifiziert. Damit leistet der ATP einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der Ergebnisqualität.

Das Finanzergebnis lag bei €713 (2018: 831) Mio. Dabei war der Vorjahreswert von einem Einmaleffekt aus einem Anteilsverkauf im Kontext unseres Chinageschäfts positiv beeinflusst. Mit €5.223 (2018: 4.361) Mio. fiel das Ergebnis vor Steuern um 19,8 Prozent höher aus.

Für ihren Einsatz im Jahr 2019 beteiligt Audi die Belegschaft am Ergebnis. Für eine Facharbeiterin bzw. einen Facharbeiter in den deutschen Werken beträgt die Audi Ergebnisbeteiligung 2019 €3.880 (2018: 3.630). In Audi-Tochtergesellschaften gibt es ebenfalls Regelungen zu Erfolgsbeteiligungen.

Mit einem Netto-Cashflow von €3.160 (2018: 2.080*) Mio., der sogar leicht über dem im Geschäftsbericht 2018 angegebenen Prognosekorridor liegt, bestätigt der Audi Konzern erneut seine hohe Selbstfinanzierungskraft.

Bei der Hauptversammlung 2019 hatte der Vorstand die neue strategische Ausrichtung von Audi umfassend dargelegt: Im Mittelpunkt der Strategie „konsequent Audi“ stehen der beschleunigte Elektrifizierungskurs und die konsequente Reduktion von CO2-Emissionen. So plant Audi bis 2025 rund 30 elektrische Modelle im Angebot zu haben. Der Anteil an produzierten sog. New Energy Vehicles soll von heute 3,5 Prozent auf rund 40 Prozent im Jahr 2025 ansteigen. Allein für die Elektrifizierung des Portfolios plant Audi Vorleistungen von rund €12 Mrd. bis 2024. Dabei macht der Audi Konzern keine Abstriche bei seinen Profitabilitätszielen: Audi bestätigt seinen Anspruch, mittelfristig eine Premiumrendite zwischen 9 und 11 Prozent und eine Kapitalrendite von mehr als 21 Prozent zu erreichen. Bei der Kapitalrendite hat Audi bereits nachgelegt: Die Kapitaleffizienz stieg im Geschäftsjahr 2019 auf 12,7 (2018: 10,4*) Prozent.

Artikel "Audi erreicht finanzielle Ziele 2019" versenden
« Zurück

Audi4Heros #AudiTogether
Audi Schweiz lanciert mit ihren Markenbotschaftern und in Zu...
Audi e-tron 55 quattro: Die Zukunft im Visier
Er ist das Parade-SUV von Audi, der e-tron 55 quattro. D...
Seat vermeldet Rekordergebnis für 2019
Im Jahr 2019 hat SEAT die positive Entwicklung der vergangen...
Audi RS 5 Sportback: Schnelles Heck
Die Idee eines viertürigen Coupés mit den Fahrleistungen ein...
2019 war ein erfolgreiches Jahr für Volkswagen
Der Volkswagen Konzern hat das Geschäftsjahr 2019 mit verbes...
Audi SQ8 TDI: Dampfhammer
Beim Audi SQ8 TDI treiben die Ingolstädter die Kreuzung aus ...
Neuer Audi A3 Sportback ab 36‘400 Fr.
Mit dem A3 hat Audi 1996 das Segment der Premium-Kompaktklas...
Volkswagen Konzern 2019 mit erfolgreichem Geschäft
Der Volkswagen Konzern hat das Geschäftsjahr 2019 erfolgreic...
Audi an der Spitze der Volkswagen Konzernentwicklung
Die Volkswagen AG stärkt die Rolle von Audi im Konzern. So w...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch