Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Topnews

Freitag, 26. Februar 2021 Erprobungsprogramm des Taycan Cross Turismo

printBericht drucken

Tests auf der Teststrecke in WeissachTests auf der Teststrecke in Weissach

Derzeit absolviert der Porsche Taycan Cross Turismo die letzten Erprobungsfahrten. Das umfangreiche Porsche-Testprogramm fand auf Rennstrecken wie der Nürburgring-Nordschleife und dem Grand Prix-Kurs in Hockenheim (beides Deutschland) sowie auf Testgeländen in aller Welt statt – unter anderem im süditalienischen Nardò. Zusätzlich wurde der Cross Turismo abseits befestigter Wege in Südfrankreich und in den Pyrenäen erprobt. Das Prüfgelände im Entwicklungszentrum Weissach bot mit dem sogenannten Safarikurs eine weitere Offroad-Herausforderung jenseits von Afrika. Mit exakt 998.361 Testkilometern haben die Cross Turismo-Prototypen die Erde insgesamt fast 25-mal umrundet – gerechnet auf Höhe des Äquators.

 

Parallel zu den letzten Erprobungsfahrten ist ein getarnter Taycan Cross Turismo seit Jahresanfang mit Medienvertretern auf globaler Test-Tour. In nur sechs Wochen besucht dieser Prototyp die fünf größten Märkte für die Cross-Utility-Version des Taycan: die USA, Großbritannien, Norwegen, die Niederlande und Deutschland.

Das neue Derivat besitzt alle Stärken der Taycan Sportlimousine wie überlegene Leistung und große Reichweite. Das Fahrwerk mit Allradantrieb und Luftfederung ist höhenverstellbar. Hinzu kommen deutlich mehr Kopffreiheit für die Passagiere im Fond und ein großes Ladevolumen unter der Heckklappe. Package und Platzverhältnisse wurden akribisch optimiert. Allein für eine Sitzkiste, also ein detailgetreues, physisches Abbild des Interieurs, und das sogenannte Package-Funktions-Modell fielen 650 Konstruktions-, Elektronik- und Koordinationsstunden sowie 1.500 Werkstattstunden an.

„Bei der Entwicklung des Cross Turismo konnten wir natürlich auf den Erfahrungen mit der Taycan Sportlimousine aufbauen. Größte Herausforderung war es, die Anforderungen bezüglich Sportlichkeit mit den Fähigkeiten abseits befestigter Straßen unter einen Hut zu bekommen“, betont Baureihenleiter Stefan Weckbach: „Der Cross Turismo soll einerseits auf der Rundstrecke Leistung bringen und andererseits auf Geröll, Matsch und Schotter funktionieren.“ Letzteres wurde beim sogenannten‚ Prüfgelände-Dauerlauf‘ im Entwicklungszentrum Weissach simuliert. Weckbach: „Das Ergebnis ist beeindruckend. Der Cross Turismo ist aber kein Hardcore-Offroader, sondern auf unbefestigte Straßen und Feldwege spezialisiert. Er ist also eine Art Schweizer Taschenmesser auf bis zu 21 Zoll großen Rädern.“

Elektroautos müssen sich bei Porsche demselben harten Testprogramm unterziehen wie Sportwagen mit Verbrennungsmotor. Neben überlegener Performance gehört dazu immer auch die uneingeschränkte Alltagstauglichkeit unter allen klimatischen Bedingungen. Besonders anspruchsvolle Disziplinen wie das Laden der Batterie oder die Temperierung des Triebstrangs und des Innenraums bei extremen Temperaturen kommen bei den batterieelektrischen Modellen noch hinzu. Weitere Porsche-typische Entwicklungsziele sind Rundstrecken-Performance, wiederholtes Beschleunigen unter Volllast und eine alltagstaugliche Reichweite.

Hinzu kommen umfangreiche Prüfungen im Labor und auf Prüfständen. Dazu gehören auch die Entwicklung und Absicherung der Aerodynamik. So trotzte der Cross Turismo rund 325 Stunden lang dem Sturm im Windkanal. Die Taycan Sportlimousine hatte im Zuge der Entwicklung bereits 1.500 Stunden dort verbracht.

Das harte Testprogramm mit Schlechtwegestrecken und Fahrdynamiktests absolvierte auch der neuartige, von Porsche für dieses Modell konzipierte Fahrradheckträger. Er setzt in puncto Handhabung, Ergonomie, Fahrsicherheit und Stabilität neue Maßstäbe. Auf seinen breiten, mit großem Abstand montierten Schienen können mehrere E-Bikes transportiert werden.

Der neue Porsche Taycan Cross Turismo vergrößert die Modellfamilie
Als Sportlimousine ist der Taycan Ende 2019 erfolgreich in den Markt gestartet. Der neue Cross Turismo kombiniert die Porsche E-Performance mit einer erweiterten Alltagstauglichkeit und wendet sich an Kunden mit einem aktiven Lebensstil. Der Taycan Cross Turismo kommt in Europa im Sommer 2021 auf den Markt.

Porsche ist mit Erfolg ins vollelektrische Zeitalter gestartet: 2020 wurden mehr als 20.000 Taycan Sportlimousinen an Kunden ausgeliefert. 70 Prozent aller verkauften Porsche-Modelle in Norwegen sind aktuell Taycan. Anfang November wurde dort bereits der eintausendste Taycan in Kundenhand übergeben. Damit hat sich der Porsche-Absatz in Norwegen mehr als verdoppelt. Der Elektro-Sportwagen erhielt zudem bereits über 50 internationale Preise – vor allem in den Hauptmärkten Deutschland, USA, Großbritannien und China.

Artikel "Erprobungsprogramm des Taycan Cross Turismo" versenden
« Zurück

Performance des neuen VW Golf R setzt Massstäbe
Der neue Golf R, der seit Anfang des Jahres im Schweizer Han...
In vielen Details geschärft: Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+
Mit zahlreichen optischen Highlights und attraktiven Ausstat...
Sportlichere Optik für den Mercedes CLS
Mit geschärftem Design geht der CLS im April 2021 an den Sta...
Mercedes-Benz liefert 590.999 Pkw im 1. Quartal aus
Mercedes-Benz Cars hat im ersten Quartal 2021 weltweit 590.9...
Mercedes-Benz EQS: Noch ein Flaggschiff
Nein, der vielzitierte Elektro-Pionier aus Kalifornien soll ...
Mercedes-AMG definiert die Zukunft der Driving Performance
Mit der zukünftigen Elektrifizierung des Antriebsstrangs ver...
Weltpremiere des Lexus LF-Z Electrified
Das weltweite Online-Debut des LF-Z Electrified Concept sign...
Designskizzen zeigen überarbeiteten Skoda Kodiaq
Feinschliff für das Erfolgsmodell: Drei Designskizzen vermit...
Toyota enthüllt den Yaris Cross Adventure
Der brandneue Toyota Yaris Cross zeigt seine authentischen S...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch