Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Topnews

Samstag, 22. Oktober 2022 Neuer Leichtbau-Sportler Porsche 911 Carrera T

printBericht drucken

Der Porsche 911 Carrera T kommt im Februar 2023 in den Handel und ist bereits jetzt bestellbar.Der Porsche 911 Carrera T kommt im Februar 2023 in den Handel und ist bereits jetzt bestellbar.

Porsche ergänzt die 911-Familie um den Leichtbau-Sportwagen 911 Carrera T. Der Buchstabe T steht hierbei für „Touring“ und beschreibt Modelle, die mit sportlicher Ausstattung ein besonders puristisches Fahr-Erlebnis bieten. Serienmäßig ist der neue 911 Carrera T mit Siebengang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Wahlweise ist auch ein Achtgang-PDK verfügbar. Die Rücksitzanlage entfällt. Mit seinem PASM-Sportfahrwerk mit zehn Millimeter Tieferlegung der Karosserie und reduzierter Dämmung steht der neue 911 Carrera T für Purismus und emotionalen Fahrspaß. Das ist auf kurvigen Berg- und Landstraßen zu spüren – und auch zu hören. Der Sound des Sechszylinder-Boxermotors dringt nun noch markanter in den Innenraum.

 

Standardmäßig mit PASM-Sportfahrwerk und Sport Chrono-Paket
Der neue 911 Carrera T reiht sich zwischen dem 911 Carrera und dem 911 Carrera S ein. Vom Einstiegs-Elfer übernimmt der Carrera T den Biturbomotor mit 283 kW (385 PS) und 450 Newtonmeter Drehmoment, mit dem der Sportwagen in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 291 km/h erreicht. Aus dem Serienumfang des Carrera S mit Schaltgetriebe kommt das Porsche Torque Vectoring (PTV) mit mechanischer Hinterachs-Quersperre hinzu. Außerdem verfügt der 911 Carrera T standardmäßig über das Sport Chrono Paket und das PASM Sportfahrwerk (-10 mm). Das ist in Verbindung mit dem 385-PS-Motor nur beim 911 Carrera T verfügbar. Beim 911 Carrera S ist es optional erhältlich. Zudem lässt sich für den 911 Carrera T auf Wunsch die Hinterachslenkung bestellen, die ansonsten ebenfalls den Modellen ab 911 Carrera S aufwärts vorbehalten ist.

Zu den T-spezifischen Ausstattungsmerkmalen zählen titangraue Carrera S Räder in 20 Zoll vorn und 21 Zoll hinten mit Reifen der Dimension 245/35 ZR 20 (vorn) und 305/30 ZR 21 (hinten). Zudem ist der 911 Carrera T serienmäßig mit GT-Sportlenkrad, Sportabgasanlage und den Sportsitzen Plus (vier Wege, elektrisch) ausgestattet. Der 911 Carrera T mit Schaltgetriebe ist mit 1.470 Kilogramm der leichteste Serienelfer in der Basismotorisierung. Er ist somit 35 Kilogramm leichter als der 911 Carrera mit serienmäßigem Achtgang-PDK. Dieser wird nicht mit manuellem Getriebe angeboten. Neben dem Entfall der Rücksitzanlage und der reduzierten Dämmung tragen Leichtbauverglasung und eine Leichtbaubatterie zum geringen Gewicht bei.

Tourenwagen-Konzept über mehrere Baureihen erfolgreich
Das „T“ in der Modellbezeichnung des Porsche 911 Carrera T steht für „Touring“ und hat seinen Ursprung in der Homologation des 911 T als Tourenwagen im Jahr 1968. Dieser erste 911 T war bis zum Jahr 1973 im Angebot, 2017 belebte Porsche mit dem 911 Carrera T der Generation 991 die puristische Elfer-Variante neu. Seither wurde das Konzept der reduzierten, dafür aber besonders sportlichen Ausstattung mit dem 718 Cayman T, dem 718 Boxster T und dem Macan T erfolgreich auf andere Baureihen übertragen.

Exklusive Details bei Exterieur und Interieur
Beim Exterieur hebt sich der Porsche 911 Carrera T durch dunkelgraue Akzente vom Rest der Baureihe ab. Kontrastelemente wie die Ober- und Unterschalen der Außenspiegel, die neuen Türschriftzüge sowie die Heckschriftzüge und die Zierleisten auf dem Heckdeckelgitter sind in Achatgrau gehalten. Außerdem trägt die Windschutzscheibe einen Graukeil. Die Endrohre der Sportabgasanlage sind in Hochglanz-Schwarz ausgeführt. Dadurch wirkt der neue 911 Carrera T noch extrovertierter und dynamischer.

Der sportliche Fokus des Fahrzeugs wird im Interieur durch die serienmäßigen Vier-Wege Sportsitze Plus geprägt. Dekorleisten in Schwarz matt und Dekoreinleger in Hochglanz-Schwarz runden das T-Interieur ab. Kunden, die hier noch mehr Differenzierung wünschen, können optional das Interieur-Paket Carrera T wählen. In diesem Fall erhalten sie zusätzlich Sicherheitsgurte in den Kontrastfarben Schiefergrau oder Lizardgrün. Gleiches gilt für die Ziernähte, den in die Kopfstützen geprägten „911“-Schriftzug und den Streifen auf der Stoffmittelbahn der Sitze. Außerdem tragen die Fußmatten optional ebenfalls Schriftzug und Nähte in den Kontrastfarben Lizardgrün oder Schiefergrau.

Kleine, aber feine Auswahl an Optionen und Farben
Optional sind für den 911 Carrera T die Adaptiven Sportsitze Plus (18 Wege, elektrisch) und auch die besonders sportlich ausgelegten und besonders leichten Vollschalensitze erhältlich, dann mit Sitzmittelbahnen in RaceTex. Das Interieur-Paket Carrera T ist optional mit erweiterter Lederausstattung verfügbar. Die Armauflagen der Türverkleidungen und der Mittelkonsole sind dann ebenso mit Leder bezogen wie die Oberteile der Schalttafel und der Türverkleidungen.

Artikel "Neuer Leichtbau-Sportler Porsche 911 Carrera T" versenden
« Zurück

Ford Focus ST X: Hot Hatch
In Zeiten von immer strengeren CO2-Regelungen und der aktuel...
Alpine A110 R startet bei 109’000 Franken
Die Alpine A110 R ist seit dem 5. Oktober vorbestellbar und ...
Honda Civic Type R präsentiert seine Stärken
Wenige Wochen nach der Europapremiere an der Auto Zürich Car...
Elektrofahrzeuge, Photovoltaik und Wärmepumpen
Die 12. Ausgabe des Kundenbarometers erneuerbare Energien ze...
Lamborghini Huracán Sterrato: Für alle Untergründe
Lamborghini präsentiert auf der Art Basel in Miami Beach, de...
Der Opel Astra wird vollelektrisch
Auch wenn es Opel bei der Ankündigung der neuen Astra-Genera...
Airbus und die Renault Group mit Partnerschaft
Airbus und die Renault Group haben eine Forschungs- und Entw...
AMAG Etoy produziert Strom mit Photovoltaikanlage
Der Zubau von Photovoltaikanlagen gehört zur umfassenden Nac...
Polestar 1: Au revoir, 1000 Nm
Die Baureihe, die wie keine andere für eine goldene Ära bei ...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch