Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Topnews

Dienstag, 14. Mai 2019 BMW Group steigert Absatz auch im April

printBericht drucken

Die BMW Group konnte im April ihren Absatz erneut steigern. Die Auslieferungen der Premiumfahrzeuge von BMW, MINI und Rolls-Royce legten im Berichtsmonat um 0,7% auf insgesamt 196.179 Einheiten zu. Damit lag der Absatz in den ersten vier Monaten bei 801.520 Fahrzeugen (+0,2%). Dieses positive Ergebnis konnte trotz des Abwärtstrends in vielen Märkten rund um die Welt erzielt werden.

 

Der Absatz von BMW Fahrzeugen legte im April um 2,3% auf insgesamt 171.154 weltweite Kundenauslieferungen zu. Damit lag der Absatz für die Marke in den ersten vier Monaten dieses Jahres bei 690.469 Einheiten / +0,8%. Die größten Wachstumstreiber waren dabei die BMW X Fahrzeuge. Der globale Absatz des BMW X2 lag im Vergleich zum April des vergangenen Jahres mehr als doppelt so hoch, während sich die Auslieferungen des BMW X3 um 71,0% erhöhten und der BMW X4 ein Plus von 36,2% verzeichnete. Insgesamt machten die BMW X Fahrzeuge mit 74.049 weltweiten Auslieferungen 43,3% des Gesamtabsatzes der Marke im April aus. Das entspricht einer Zunahme um 20,5% gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres.



Trotz des BMW 3er Modellwechsels blieben die elektrifizierten Fahrzeuge der BMW Group im bisherigen Jahresverlauf auf dem hohen Absatzniveau des vergangenen Jahres. Die Nachfrage nach dem BMW i3 stieg weiterhin; die Auslieferungen legten im April um 21,6% zu. Beim BMW 2er Active Tourer sind mehr als ein Viertel der an Kunden ausgelieferten Fahrzeuge elektrifiziert (BMW 225xe iPerformance Active Tourer: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,5-2,3 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 13,7-13,4 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 57-52 g/km), während sich der Absatz des Plug-in-Hybrid MINI Cooper S E Countryman ALL4 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,5-2,4 l/100 km, Stromverbrauch kombiniert: 13,7-13,4 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 56-55 g/km) im April mehr als vervierfachte. Bis zum Ende des kommenden Jahres wird die BMW Group zehn neue oder überarbeitete elektrifizierte Modelle eingeführt haben. Bis 2025 plant das Unternehmen, mindestens 25 elektrifizierte Modelle im Markt zu haben, 12 davon vollelektrisch.



In einem äußerst wettbewerbsintensiven Marktumfeld und unter Beibehaltung einer profitablen Absatzentwicklung des Unternehmens lagen die Auslieferungen der Marke MINI seit Jahresbeginn bei 109.443 Einheiten (-3,7%) und im April bei 24.623 Einheiten (-9,9%). Im April fand eine vierwöchige Produktionsunterbrechung im Werk Oxford aufgrund einer geplanten jährlichen Wartungsperiode statt. Unterdessen gehen die Vorbereitungen auf die Einführung des komplett neuen vollelektrischen MINI im weiteren Verlauf dieses Jahres weiter. Das Modell wird im britischen Werk in Oxford gebaut.



Der Absatz von BMW Motorrad legt weiterhin stark zu und stieg im bisherigen Jahresverlauf um 7,7% (57.014). Im April wurden weltweit 18.408 (+7,7%) Premium BMW Motorräder und Maxi-Scooter an die Kunden ausgeliefert.



Absatz in den Regionen/Märkten

Trotz herausfordernder Marktbedingungen in vielen Ländern erzielte die Marke BMW im April in ihren vier größten Märkten ein Absatzwachstum und widersetzte sich damit dem allgemeinen Markttrend in China, den USA, Deutschland und Großbritannien. Die Marke führt seit Jahresbeginn das Premiumsegment in den USA an und steigerte ihre Marktanteile sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien. Trotz des fortbestehenden wettbewerbsintensiven globalen Marktumfelds sowie einiger anderer Herausforderungen erwartet die BMW Group im weiteren Jahresverlauf zunehmendes Momentum. Das Unternehmen folgt auch weiterhin seiner Strategie eines profitablen Absatzwachstums.

Artikel "BMW Group steigert Absatz auch im April" versenden
« Zurück

Jaguar hat digitale Raubkatze im Gepäck
Elektromobilität steht im Mittelpunkt der Jaguar-Präsentatio...
Hyundai legt beim i30 N noch einmal nach
Hyundai legt bei seinem leistungsstärksten Serienfahrzeug no...
ID. BUGGY beim Pebble Beach Concours d’Elegance
Der ID. Buggy ist erstmals auf den Straßen und an den Stränd...
VDA senkt seine Prognose für China – US-Markt im Plus
Im Juli haben sich die internationalen Automobilmärkte diffe...
Volkswagen Konzern liefert im Juli weniger aus
Die Auslieferungen des Volkswagen Konzerns sanken im Juli um...
Lexus LC Limited Edition
Seit seiner Einführung vor drei Jahren gilt der Lexus LC als...
Volkswagen liefert weniger Fahrzeuge im Juli aus
Die Marke Volkswagen hat im Juli weltweit 489.000 Fahrzeuge ...
BMW, MINI und Rolls-Royce Absatz von 183.487 Einheiten
Die BMW Group hat im Juli ihren positiven Absatztrend fortge...
Toyota steigert Absatz, Umsatz und Gewinn
Die Toyota Motor Corporation (TMC) hat heute die Finanzergeb...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Topnews diskutieren