Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Hersteller-News: Toyota

Freitag, 30. September 2022 Dacia: Farben und Materialien, die die Marke verkörpern

printBericht drucken

DaciaDacia

Ein 'D' und ein 'C', zwei Buchstaben in Weiss, die sich im Herzen eines schwarzen Kühlergrills vereinen. Das neue Dacia Link-Emblem, das auf der Frontpartie der Fahrzeuge zu sehen ist, symbolisiert perfekt, wohin sich die Marke in Bezug auf Farben und Materialien entwickelt. Eine mutige Wahl, die die „philosophischen Markierungen" der Marke noch stärker hervorhebt: essenziell und einfach, aber auf der Suche nach dem Abenteuer. Wie spiegelt sich dies in der aktuellen Produktpalette der Marke wider? Und was bedeutet das für künftige Modelle? Hélène Hélène, leitende Designerin für Farben und Materialien, spricht mit uns über den Entscheidungsprozess und gibt uns einen exklusiven Einblick in einige noch unveröffentlichte Materialien.

 

Dacia-Fahrzeuge stehen für Abenteuer, Familienausflüge in die Natur, Freiheit, Spass und Zusammengehörigkeit. Warum ist das so? Weil sie so konzipiert sind, dass sie Robustheit, Einfachheit, Langlebigkeit und Geräumigkeit ausdrücken, und das alles auch dank einer mutigen Auswahl an Materialien und Farben, die direkt von der Natur inspiriert sind.

„Ich selbst bin Fischerin und habe eine Affinität zur Natur. Ich möchte mit meiner Arbeit erreichen, dass sie mit meinem persönlichen Leben übereinstimmt". Hélène, leitende Designerin, zuständig für Farben und Materialien bei Dacia

IMMER AUF DER SUCHE NACH DEM WESENTLICHEN
Dacia hat das Bedürfnis seiner Kunden nach dem Wesentlichen erkannt und verfolgt einen anderen Ansatz bei der Entwicklung von Automobilen, der auf eine intelligentere Nutzung der Ressourcen abzielt. Diese pragmatische Herangehensweise bedeutet, dass bestimmte mutige Entscheidungen getroffen werden müssen, vor allem, wenn es um das Design geht. Die Abteilung Farben und Materialien ist hier an vorderster Front tätig. Die Leiterin des Teams, Hélène, sagt dazu Folgendes: „Für Dacia ist es wichtig, so authentisch wie möglich zu arbeiten. Der Kunde muss erkennen, dass wir daran gearbeitet haben, unsere Designs einfach und wesentlich zu gestalten. Der Verzicht auf modischen Schnickschnack bei der Suche nach neuen, umweltfreundlicheren Materialien ist ein Ansatz für kreatives Design, der etwas Reines, fast Grundsätzliches ist."

Die im vergangenen Juni vorgestellte neue Farbe 'Lichen Kaki', ein Grünton, der an Moos und Erdtöne erinnert, ist die erste so genannte 'Uni'-Farbe, die in die Palette aufgenommen wurde. Sie unterstreicht nicht nur die Verbundenheit von Dacia mit der Natur und den Elementen, sondern erinnert auch an zwei wesentliche Qualitäten der Marke: Sie ist ohne Metallic-Effekt, was eine einfachere Zusammensetzung der Farbe zur Folge hat. Dank ihres „nicht-metallischen" Aspekts, also ohne glänzende „Metall-Flocken“, ist auch Schmutz weniger sichtbar. „Das Fehlen von Metallic-Finish in den Unifarben vermittelt einen sehr robusten Eindruck", sagt Hélène, „und es passt sehr gut zum robusten Stil von Dacia". Diese Art der Lackierung wird bald auf die gesamte Palette der verfügbaren Farben ausgeweitet.

KEIN CHROM UND KEIN LEDER MEHR: ZWEI MUTIGE ENTSCHEIDUNGEN, DIE FREIWILLIG GETROFFEN WURDEN
Für viele waren und sind diese beiden Materialien aus dem Automobilbau nicht wegzudenken. Dacia ist jedoch der Ansicht, dass Chrom und Leder tierischen Ursprungs der Vergangenheit angehören und dass es an der Zeit ist, eine neue Ära einzuläuten und einen genialen Ersatz für sie zu finden. Bei der Suche nach Alternativen liess man sich von dem Wunsch leiten, etwas Haltbareres mit umweltfreundlicheren Herstellungsverfahren zu finden. „Wir haben versucht, Materialien zu verwenden, die bei der Produktion und während ihrer Lebensdauer einen möglichst geringen ökologischen Fussabdruck hinterlassen", sagt Hélène.

So wird der Innenraum künftiger Dacia-Modelle nicht nur mit Stoff, sondern auch mit Kunstleder ausgestattet sein. Es fühlt sich angenehm an, ist pflegeleicht, sehr widerstandsfähig und passt perfekt zum Geist der Dacia-Modelle, die auf die Familie und die Erkundung der Natur ausgerichtet sind. Hélène ist überzeugt: „Zu den Dacia-Kunden gehören naturverbundene Menschen, die ein Auto brauchen, das im Gebrauch nicht viel Pflege braucht. Das Kunstleder gibt ihnen diese Beständigkeit."

Chrom ist bei den Dacia-Fahrzeugen nicht mehr zu finden, weder innen noch aussen. Diese Änderung ist eine gute Nachricht für die Kunden und für die Umwelt: Die Lackierung ist umweltfreundlicher, da sie viel weniger CO2 ausstösst als eine Verchromung, sie ist kratzfester und viel haltbarer. In einer Welt, in der die überwiegende Mehrheit der Logos auf Fahrzeugen verchromt ist, ist das neue 'Dacia Link'-Emblem weiss lackiert.

Artikel "Dacia: Farben und Materialien, die die Marke verkörpern" versenden
« Zurück

Erstmals in der Schweiz präsentiert: Studie ID. Life
Mit einem elektrischen Einstiegsmodell präsentiert Volkswage...
Audi RS 6 Avant und RS 7 Sportback performance
Stärker und schneller als jeder RS 6 und RS 7 zuvor: Die neu...
Britische Partner: Bamford London und Land Rover
Immer auf der Höhe der Zeit – mit einer exklusiven Uhr, die ...
Range Rover: Luxuriös, leistungsstark und sicher
Mit der Höchstwertung von fünf Sternen haben die neuen Model...
Giugiaro bei Hyundai: Neustart einer alten Verbindung
Hyundai und Giugiaro finden zu ihren gemeinsamen Wurzeln zur...
Porsche-Markenbotschafterin Emma Raducanu
Vor einem Jahr gewann Emma Raducanu bei den US Open 2021 als...
Blick in die Zukunft: Toyota bZ Compact SUV Concept
Das neue Toyota bZ Compact SUV Concept feiert seine Weltprem...
Die 35. Auto Zürich ist offiziell eröffnet.
Die exklusive Voreröffnung gestern Abend zeigt, das Interess...
Audi Q8 e-tron: gesteigerte Effizienz und Reichweite
Mit dem Audi e-tron startete der Premiumhersteller 2018 in d...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerexpspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Toyota)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Toyota diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch