Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Hersteller-News: Volkswagen

Freitag, 16. Februar 2007 VW greift an - Winterkorn pusht Mitarbeiter-Motivation

printBericht drucken

Für die Mitarbeiter des Volkswagen-Konzerns brechen mit dem neuen Mann an der VW-Spitze, Martin Winterkorn, in Bezug auf das Thema Entscheidungsfreude ganz neue Zeiten an. Kaum im Amt, hat der Manager Signale gesetzt, die die Volkswagen-Mitarbeiter regelrecht mitgerissen haben.

 

"Das hat uns wirklich lange gefehlt", formuliert es ein Mitarbeiter, der sich darüber freut, "einen führungsstarken Visionär im Konzern zu sehen". Den Kernpunkt seiner Ansprache schickte Winterkorn gleich voraus: "Volkswagen ist einer der stärksten Konzerne der Welt." Das sass.
Der Konzern habe eine weltweit absolut einmalige Position und biete ein kaum vergleichbares Potenzial für die Zukunft, so Winterkorn laut PS-Automobilreport. "Wir können mit diesem Marken- und Modellportfolio jeden, aber auch wirklich jeden Kundenwunsch nach Mobilität unter einer Dachmarke befriedigen - und das besser und vielfältiger als jeder andere Automobilkonzern dieser Erde. Wir werden den Volkswagen-Konzern als Dachmarke inhaltlich wie technologisch in eine neue, höhere Umlaufbahn bringen. Und dies natürlich mit einem strikten Fokus auf unsere Kunden, denn für den Kunden entwickeln und bauen wir Fahrzeuge von höchster Qualität, mit faszinierendem Design, höchster technologischer Innovation und mit den besten Fahreigenschaften - und das bei jeder unserer Marken!" Mancher der Führungskräfte dürfte sich daran erinnert fühlen, dass hier keiner redet, der erst beweisen muss, dass er es kann.
Bei Volkswagen als Dachmarke und bei den Töchtern heisse das Produkt nicht nur Auto, "sondern auch Image, Identität und ein gutes Gefühl". Dies ziehe sich wie ein roter Faden durch alle Konzernmarken, der, "wenn nötig", auch mal straff gezogen werden müsse. Die Auflösung der Markengruppen begründete Winterkorn so: "Der Verzicht auf die Markengruppen bedeute, dass das ganze Geschäft, von der Fahrzeugentwicklung über die Produktion bis zur Vermarktung voll in der Hand der jeweiligen Marke liege und jede einzelne Marke auch ihr Ergebnis verantworten, die wichtigsten Kennzahlen veröffentlichen und damit eine höhere Transparenz schaffen werde.
Bei aller Eigenständigkeit der Marken dürfe aber der Gesamtkonzern nicht vergessen werden. "Der Konzern als Ganzes muss wieder glänzen!" In Zukunft stehe neben den starken Marken ein Konzern, der ein eigenes, starkes Profil, eine eigene Identität haben solle. "Der Konzern als Ganzes wird zukünftig als eigenes Unternehmen in der Öffentlichkeit stehen - mit einem Markenportfolio der Superlative. Damit sind wir breiter und attraktiver aufgestellt als unser grösster Konkurrent Toyota, dem wir in Zukunft nicht nur in unseren Heimatmärkten, sondern auch in den Wachstumsmärkten Paroli bieten werden." Das war eine positive Kampfansage. "Warum hat das früher niemand so deutlich gesagt?", kommentierte ein Zuhörer. "Immer nur Toyota als Vorbild vorgeführt zu bekommen, demotiviert. Zu sagen, dass wir es mit denen aufnehmen können, ist eine Botschaft, die uns antreiben wird." Winterkorns Rede zeigt bereits Folgen. Aber sie ging ja noch weiter: Besonders bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge "brauchen wir eine Revolution im Automobilbau". Und: "Um dies zu verwirklichen, haben wir die Technologiegruppen installiert, die der konzernweiten engen Koordination aller Projekte bei der Fahrzeugentwicklung dienen." Winterkorn machte deutlich: "Der Golf ist und bleibt das Herzstück von VW." Ihm schenke er seine ganz besondere Aufmerksamkeit.
Und dann kam Grundsätzliches: "Ich habe für VW eine klare Vorstellung: So wie Audi innerhalb der nächsten zehn Jahre zum erfolgreichsten Premiumhersteller werden wird, so soll sich die Marke VW zum innovativsten Volumenhersteller entwickeln." Und weiter: Mit den Fahrzeugen von VW "müssen wir dem französischen, japanischen und koreanischen Wettbewerb zeigen, wer auf der Nummer-eins-Position steht". Deutlicher kann man es nicht sagen, wohin die Reise gehen soll.

Artikel "VW greift an - Winterkorn pusht Mitarbeiter-Motivation" versenden
« Zurück

In 9 Sekunden zur Sonne: VW T-Roc Cabrio 1.5 TSI R-Line
Alles, ausser gewöhnlich - beim VW T-Roc Cabrio kommt man so...
Neuer Autoriese geht an die Börse
Die Fusion von Fiat Chrylser und dem französischen PSA-Konze...
Toyota GR010 Hybrid für Langstrecken-Weltmeisterschaft
Die amtierenden Weltmeister und dreifachen Le-Mans-Sieger wo...
Rekord-Marktanteil für Lexus in Europa
Im abgelaufenen Jahr 2020 hat die japanische Premiummarke mi...
VW Nutzfahrzeuge ist die Nr. 1 in der Schweiz
VW Nutzfahrzeuge ist seit 2009 die unangefochtene Nr. 1 der ...
25 Jahre Fahrspass pur: Porsche Boxster-Familie
Der Boxster besitzt für Porsche eine besondere Bedeutung: Di...
Peugeot steigert Auftragsbestand international um 15%
Der französische Autobauer PEUGEOT konnte im Jahr 2020 seine...
Mobilize EZ-1 Prototyp gibt Modellausblick
Im Rahmen der RENAULUTION Strategie präsentiert die Renault ...
Strategieplan RENAULUTION
RENAULUTION stellt die nachhaltige Profitabilität des Untern...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerexpspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Volkswagen)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Volkswagen diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch