Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Hersteller-News: Volkswagen

Dienstag, 17. April 2007 Ferdinand Piëch ist Automobilmanager des Jahrhunderts

printBericht drucken

1949, Ferdinand Porsche mit seinen Enkelkindern Ferdinand Piëch (rechts) und Ferdinand Alexander Porsche, in der Hand hat er ein Modell des Porsche 356 Nr.1.1949, Ferdinand Porsche mit seinen Enkelkindern Ferdinand Piëch (rechts) und Ferdinand Alexander Porsche, in der Hand hat er ein Modell des Porsche 356 Nr.1.

Prof. Dr. h.c. Ferdinand K. Piëch wird heute 70 Jahre alt, doch seine Liebe zum Automobil lässt ihn nicht an Ruhe denken.

V.l.: Ferdinand Piëch, Ferdinand Alexander Porsche, Michel Piëch, vor ihnen ein Modell des 911 S 2,0 Targa, ca. 1969.
V.l.: Ferdinand Piëch, Ferdinand Alexander Porsche, Michel Piëch, vor ihnen ein Modell des 911 S 2,0 Targa, ca. 1969.
 

Der gebürtige Wiener und Enkel des weltberühmten Konstrukteurs Ferdinand Porsche ist nach seiner aktiven Zeit als Automobilmanager bei Porsche, Audi und VW heute noch Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volkswagen AG und Mitglied des Aufsichtsrates der Porsche AG.
Das Auto ist ihm quasi in die Wiege gelegt worden. Ferdinand Piëch, der 1937 als Sohn von Louise Porsche, der Tochter von Ferdinand Porsche, und dem Rechtsanwalt Dr. Anton Piëch in Wien geboren wurde, ist in der Porsche-Piëch-Familie aufgewachsen. Ihr gehören nicht nur der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche sowie die Porsche Holding, eine Automobilhandelsgesellschaft mit Sitz in Salzburg; sie hält seit kurzem über die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG auch nahezu ein Drittel der Anteile am Volkswagen-Konzern.
Schon als Kind besuchte Ferdinand Piëch in den Ferien mehrmals das heutige Wolfsburg. Denn dort arbeiteten Vater und Grossvater gemeinsam als Geschäftsführer des Volkswagen-Werkes. Ferdinand Porsche, der als Erfinder des legendären "VW-Käfers" und als Schöpfer der Auto-Union-Rennwagen längst in die Automobilgeschichte eingegangen ist, spielte für den Enkel von Anfang an eine Vorbildrolle. So prägte das Auto schon früh das Leben von Ferdinand Piëch. Heute gilt der Österreicher für viele als der "Automobilmanager des Jahrhunderts". Piëchs Erfolg gründet sich gleich auf zwei Säulen: Zum einen auf seine Managerleistung als Audi-Chef in den Jahren zwischen 1988 und 1993 sowie als VW-Chef zwischen 1993 und 2002. Zum anderen aber auch auf seine technische Begabung, die sein Ansehen in der Welt als herausragender Automobilentwickler und Visionär manifestierte. So verbinden sich mit seinem Namen wegweisende Innovationen: Von den Porsche 917-Rennwagen über den Audi-quattro-Antrieb bis hin zum Audi A8 mit seiner Aluminium-Karosserie in Leichtbauweise, vom 1001 PS starken Bugatti Veyron bis zum Einliter-Auto von Volkswagen, dem bis heute unerreichten "Sparkönig".
Das Tüfteln, die Technik voranzutreiben - das war und ist die grosse Leidenschaft von Ferdinand Piëch. Und so fühlte er sich auch nach der Internatszeit im schweizerischen Zuoz und dem Abschluss des Studiums an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich als Diplom-Ingenieur an seiner ersten Arbeitsstelle bei der Dr. Ing. h.c. F. Porsche KG in Stuttgart besonders wohl. Denn in den Verantwortungsbereich des jungen Ingenieurs, der vom Leiter des Versuchs (1966) und Chef der Entwicklung (1968) bis zum Technischen Geschäftsführer (1971) aufstieg, fiel auch der Motorsport. Und nachdem Piëch dem luftgekühlten Sechszylindermotor des Porsche 911 das Laufen beigebracht hatte, widmete er den Grossteil seiner Aufmerksamkeit der Konstruktion von Rennwagen. Dabei ging er nicht selten bis an die Grenzen des technisch wie finanziell Machbaren - mit dem Ergebnis: Porsche zählt seit dieser Zeit zu einer festen Grösse im Motorsport.
All das, was Ferdinand Piëch in seiner Managerkarriere auszeichnete, lässt sich schon an seiner ersten Arbeitsstelle bei Porsche festmachen. Erstens setzte er sich immer hohe Ziele und blieb nie auf halbem Wege stehen. Zweitens stand bei ihm stets das Auto im Mittelpunkt. Und drittens kam es ihm bei allen Neuentwicklungen auch stets auf das kleinste Detail an.

Artikel "Ferdinand Piëch ist Automobilmanager des Jahrhunderts" versenden
« Zurück

Toyota GR010 Hybrid für Langstrecken-Weltmeisterschaft
Die amtierenden Weltmeister und dreifachen Le-Mans-Sieger wo...
Toyota ist drittstärkste Marke in Europa
Toyota Motor Europe (TME) hat seinen Marktanteil in Europa 2...
VW Nutzfahrzeuge ist die Nr. 1 in der Schweiz
VW Nutzfahrzeuge ist seit 2009 die unangefochtene Nr. 1 der ...
VW Golf ist meistverkauftes Auto in Europa
Die Ikone der Marke Volkswagen Pkw - der Golf - hat volle Fa...
Audi ist Marktführer bei Alternativantrieben in der Schweiz
Audi Schweiz zieht positive Bilanz für das Jahr 2020: Die Ma...
Vor 75 Jahren startet Serienfertigung des VW Käfer
Am 27. Dezember 1945 läuft die serienmäßige Produktion der V...
Mercedes-Benz verdreifacht die weltweiten xEV-Verkäufe
Mercedes-Benz treibt seinen Weg zur CO2-Neutralität mit hohe...
Produktion des e-Golf wurde nach 7 Jahren eingestellt
Der Volkswagen e-Golf ist Geschichte: Letzte Woche rollte in...
Vorschau 2021: Mit diesen Autos ist zu rechnen
Die Soft-SUVs Peugeot 3008 und 5008 bekommen im Januar eine ...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerexpspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Volkswagen)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Volkswagen diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch