Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Motorsport: Rallye

Donnerstag, 15. Dezember 2005 Rallye Dakar: Man spricht vermehrt deutsch

printBericht drucken

Der Honda-Buggy von Matthias Kahle und Thomas SchünemannDer Honda-Buggy von Matthias Kahle und Thomas Schünemann

Die Teilnehmer sind für das Duell in der Wüste gerüstet. VW gegen Mitsubishi, Jutta Kleinschmidt gegen Stéphane Peterhansel - so heissen die Zweikämpfe um die Vorherrschaft bei der 28. Auflage der berühmt-berüchtigten Rallye Dakar. Vom 31. Dezember bis 15. Januar gehen insgesamt 747 Fahrzeuge (187 Autos, 240 Motorräder 80 Racetrucks sowie 240 Servicefahrzeuge auf die 15 Tagesetappen mit einer Gesamtlänge von 9043 Kilometer. Davon entfallen auf die Wertungsprüfungen 4813 Kilometer.

Mercedes ML 350 Evo II von Ellen Lohr und Detlef Ruf
Mercedes ML 350 Evo II von Ellen Lohr und Detlef Ruf
Race-Unimog von Gerhard Walcher und Stefan Niemz
Race-Unimog von Gerhard Walcher und Stefan Niemz
Buggy von Raphael Sperrer und Ola Floeme
Buggy von Raphael Sperrer und Ola Floeme
 

Vor allem für VW geht es um viel. Schliesslich soll nach der Zielankunft 2004 und dem Podiumsplatz 2005 nun der historische Diesel-Sieg her! Zu hoch ist der Millionen-Einsatz, den VW bei der erstmals durch einen Wettanbieter gesponserte jährlichen Wüstenlotterie einsetzt. Das VW Team steht damit ebenso unter Erfolgsdruck, wie Kleinschmidt. Mit einem völlig neu entwickelten VW Race Touareg 2 will die 43-Jährige ihren damals historischen Erfolg von 2001 wiederholen. Unterstützt wird sie von vier Teamkollegen: Dem amtierenden Marathon-Weltcup-Gewinner Bruno Saby, der zweimalige Rallyeweltmeister Carlos Sainz sowie der Südafrikaner Giniel De Villiers und der US-Amerikaner Mark Miller.
Gänzlich anders ist der Anspruch des Schwaben-Duos Gerhard Walcher und Stefan Niemz. Im vergangenen Jahr noch im skurrilen Pritschenlaster gescheitert, will Walcher nach drei ebenso glücklosen Versuchen mit einem Motorradgespann endlich den Lace Rose erreichen. Damit dies gelingt, geht der Fahrradhändler mit einem 330 PS starken Race-Unimog ins Rennen. Noch mehr Leistung steht nur Franz Echter im werksunterstützten MAN-Race-Truck zur Verfügung. Zusammen mit Peter Göbel donnert Echter im 8,5 Tonnen schweren Race-Brummi durch die Wüste. 650 PS und 3000 Nm aus 12,8 Liter Hubraum sollten dem Truck-Trio genügen, um vorne mitzumischen.
Zumindest im Service-Biwak könnte Navigator Göbel seinem Stammfahrer Kahle begegnen. Nach zwei souveränen Weltcup-Auftritten in Dubai und der Türkei schickt sich der sechsmalige Deutsche Rallyemeister zusammen mit Marathon-Co Thomas Schünemann an, "das Ziel auf einer ordentlichen Position" zu erreichen: "Mehr ist bei der Premiere kaum drin", bleibt Kahle realistisch. Am Auto sollte es nicht liegen: sein Buggy-Honda (280 PS-V6) landete bei der vergangenen Ausgabe als bestes zweiradangetriebenes Fahrzeug auf Gesamtrang acht. In einem weiteren Buggy wird ebenfalls deutsch gesprochen. Für sein Wüsten-Debüt holte sich der Österreicher Raphael Sperrer, den Skandinavier Ola Floeme ins Cockpit des vom bayrisch-sächsischen 2drive-Team eingesetzten Renault-Buggy (275 PS-V6). Sperrer: "Nach den gelungenen Tests in Luxemburg und Österreich bin ich zwar zuversichtlich, setze mir aber bewusst kleine Ziele. Erst wenn wir den Ruhetag in Noukachott erreicht haben, denke ich über den zweiten Teilabschnitt bis Dakar nach. Sollte ich zwischendurch eine gute Etappe hinlegen, wäre ich nicht unglücklich."
Ähnlich sehen es Ellen Lohr und Detlef Ruf. Nach der missglückten Dubai-Ausfahrt gewarnt, konzentriert sich das von Mercedes-Benz unterstützte Mixed-Team mit ihrem laut Auto-Reporter rund 350 PS starken Prototypen-Mercedes ML 350 Evo II des Privattems von ORC darauf, möglichst flott nach Dakar zu kommen. Spätestens am 15. Januar, wenn das zerflederte Feld der abenteuerlustigen Amateure und professionellen Werksfahrer die Zielrampe in Dakar ansteuern wird sich zeigen, wer sich diesmal am schnellsten durch Afrika wühlte.

Artikel "Rallye Dakar: Man spricht vermehrt deutsch" versenden
« Zurück

Puma ST: Erstes europäisches Performance-SUV von Ford
Ford komplettiert die Puma-Produktlinie: An der Spitze steh...
Fünf Senna GTR ehren die Le-Mans-Legenden
McLaren Special Operations (MSO) hat fünf einzigartige Senna...
Wittmann wird neuer Managing Director bei AMAG Import
Am 1. Oktober wird Olivier Wittmann (52) bei der AMAG Import...
Best-in-Class-Performance für den Porsche Panamera
Eine einzigartige Symbiose der Gegensätze: Der neue Porsche ...
Schnell in Le Mans mit dem Skoda Sport
Im Jahr 1950 erlebte ŠKODA AUTO einen ganz besonderen Moment...
Volkswagen mit wirksamem Krisenmanagement
Die globale Covid-19 Pandemie hat die Geschäftsentwicklung d...
Billiger kommt man nie wieder an einen Bugatti
Bugatti und The Little Car Company müssen Corona dafür danke...
Volkswagen ID 3: Hat hier noch jemand Zweifel?
Spannende Zeiten für Volkswagen. Am Volkswagen ID 3, dem ers...
Jaguar Land Rover Schweiz AG erhält ISO-Zertifikat für Umweltmanagementsystem
Die Zertifizierungsstelle von Swiss Safety Center AG beschei...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerexpspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Rallye)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Rallye diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch