Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Motorsport: Rallye

Dienstag, 17. Januar 2006 Rallye Dakar 2006-Analyse: Die Wüste sieht rot

printBericht drucken

Luc Alphand siegt im Mitsubishi Luc Alphand siegt im Mitsubishi

Die berühmt-berüchtigte Rallye Dakar ist und bleibt ein Höllenritt für Mensch und Maschine. Während kein deutscher Fahrern das Ziel sah und sich Volkswagen mit Rang zwei begnügen musste, surfte der ehemalige Ski-Weltcup-Gesamtsieger Luc Alphand im roten Mitsubishi allen auf und davon.

 

Neun Jahre nach seinem grössten Erfolg, dem Gewinn des Ski-Weltcups, ist Luc Alphand wieder der Grösste. Nicht beim Skifahren, sondern bei der Rallye Dakar. Eine 9043 Kilometer lange Schussfahrt von Lisabon in den Senegal. Zum ersten Mal hat er diese Mammut-Hatz gewonnen und Rekordsieger Mitsubishi den elften Erfolg bei dem Wüstenklassiker beschert. Alphand setzte sich mit 17:53 Minuten Vorsprung gegen den Südafrikaner Giniel de Villiers durch, der für VW das beste Ergebnis eines Dieselautos in der 28-jährigen Dakar-Geschichte einfuhr. Der Vorjahressieger Stéphane Peterhansel, der am Donnerstag nach einem Schaden an der Radaufhängung seines Mitsubishi Pajero Evo die Führung verloren und damit die Chance auf seinen dritten Triumph in Serie im Auto verpasst hat, wurde Vierter.
Nicht ins Ziel kam "Wüstenkönigin" Jutta Kleinschmidt. Eine Woche kämpfte die VW-Pilotin mit ihrem Race Touareg 2 um den Sieg, dann war für die Wahlmonegassin Ende im Gelände. Wegen eines Schadens an der Radaufhängung schied die Siegerin von 2001 am vorigen Dienstag auf der zehnten von 15 Tagesetappen aus und sah erstmals seit 1997 nicht das Ziel. Ebenfalls ohne das nötige Quäntchen Glück hetzten drei weitere deutsche Teams Richtung der senegalesischen Hauptstadt. Für das Schwaben-Duo Gerhard Walcher/Stefan Niemz endete der Rallyetraum im privaten Unimog noch in Marokko mit Getriebeschaden. Der sechsmalige deutsche Rallye-Meister Matthias Kahle der zwischenzeitlich in den Top Ten geführt wurde, schied mit Kupplungsdefekt an seinem Honda-Buggy ebenso auf der zwölften Etappe aus, wie die frühere DTM-Pilotin Ellen Lohr, die ihren Mercedes M-Klasse-Prototyp mit kaputtem Radlager anstellen musste. Derlei Ausfälle sind bei der Dakar an der Tagesordnung. So sahen auch diesmal nur knapp 40 Prozent der Gestarteten das Ziel. Darunter vier der fünf mit sattem Budget und noch grösserem Erfolgsdruck in die Wüste geschickten Werkswagen aus Wolfsburg.

Artikel "Rallye Dakar 2006-Analyse: Die Wüste sieht rot" versenden
« Zurück

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste
Audi steigt im Januar 2022 in die Rallye Dakar ein. Die Beso...
Skoda entwirft die Siegpokale der Tour de France
Für seinen bereits zweiten Gesamtsieg bei der Tour de France...
1976 kam der erste VW Golf GTI in die Schweiz
Im Juli 1976 kam der erste Golf GTI in die Schweiz. Niemand ...
Lexus LC 500 Cabriolet: Klassiker für die Zukunft
Einfach atemberaubend auf den ersten Blick: Beim Lexus LC 50...
Suzuki Swiss Racing Cup startet in die nächste Runde
Nach grossem Anklang in der Saison 2019 und der Corona bedin...
Skoda Sieg bei der Bohemia Rallye
Dieses Geburtstagsgeschenk hat Stil: Pünktlich zum 120-jähri...
Walter Röhrl und der 924 Carrera GTS Rallye
Zum 40. Jubiläum der Rallye-Saison 1981 überraschte die Abte...
BMW M3 Competition: Auf die Spitze getrieben
Der BMW M3 Competition will mit noch mehr Power und einer ge...
Bentley spendiert dem Flying Spur 100 kW Zusatzpower
Bentley wird ab Ende des Jahres den Flying Spur Hybrid ausli...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerexpspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Rallye)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Rallye diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch