Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Motorsport: Rallye

Montag, 19. November 2018 Ford Fiesta WRC-Pilot Sébastien Ogier gewinnt Rallye-WM

printBericht drucken

Am Ende einer der spannendsten Titelentscheidungen in der Geschichte der Rallye-Weltmeisterschaft haben sich Sébastien Ogier und Beifahrer Julien Ingrassia zum sechsten Mal in Folge zu Weltmeistern gekrönt. Den beiden Franzosen genügte mit ihrem Ford Fiesta WRC, der auf dem in Köln-Niehl produzierten Kleinwagen basiert, ein fünfter Platz bei der Rallye Australien zum erneuten Triumph.

 

Ihre WM-Konkurrenten Thierry Neuville/Guy Coulsol und Ott Tänak/Martin Järveoja mussten bei dem Versuch, die Titelverteidiger noch abzufangen, ihre Fahrzeuge im Laufe der Schussetappe jeweils nach Unfällen abstellen.

„Welch ein emotionaler Tag! Dieser Titel bedeutet mir unheimlich viel. Noch vor zwei Monaten sah die Situation für uns überhaupt nicht gut aus – aber mit Sébastien Ogier und Julien Ingrassia im Team kann eben alles passieren“, jubelte Malcolm Wilson, der Teamchef von M-Sport Ford, im Ziel.

„Die Art und Weise, wie sie sich bei den letzten drei WM-Rallyes dieser Saison zurückgekämpft haben, ist unglaublich. Ich bin sehr stolz auf das, was wir gemeinsam errungen haben. Dies war eine fantastische Mannschaftsleistung, zu der jedes einzelne Team-Mitglied seinen Teil beigetragen hat. Ich möchte aber auch Ott Tänak und Thierry Neuville zu einer tollen WM-Kampagne gratulieren. Wir wissen ja aus eigener Hand, wie konkurrenzfähig sie sind. Es war ein Vergnügen, drei der besten Rallye-Fahrer der Gegenwart dabei zu beobachten, wie sie sich bis zum letzten Meter um den Titel duellieren. Der Rallye-Sport erlebt aktuell eine bemerkenswerte Phase, darauf können wir alle stolz sein.“

„Unsere herzlichen Glückwünsche an Sébastien Ogier und Julien Ingrassia für ihren jeweils sechsten WM-Titel, von denen sie zwei mit dem fantastischen Ford Fiesta WRC errungen haben“, gratuliert Mark Rushbrook, als Direktor von Ford Performance für das Motorsport-Engagement der Marke weltweit verantwortlich. „Dieses Ergebnis resultiert aus einer grossartigen Team-Leistung während der gesamten Saison. Jeder bei M-Sport und Ford kann darauf sehr stolz sein.“

Sébastien Ogier / Julien Ingrassia (Ford Fiesta WRC, Startnummer 1); Platz: 5. WM-Rang: 1

Die beiden Titelverteidiger aus Frankreich wussten bereits zu Beginn der Sonntagsetappe, dass die 6 für sie die magische Zahl ist: Ein sechster Rang im Gesamtklassement der Rallye Australien würde automatisch die WM-Entscheidung zu ihren Gunsten mitbringen. Daran richteten sie ihre Taktik im aufregenden Dreikampf mit Thierry Neuville/Guy Coulsol und Ott Tänak/Martin Järveoja aus, die jedoch nicht aufgeben wollten.

Am Limit fahrend, gerieten beide Crew auf der abschliessenden Schleife in Schwierigkeiten und mussten ihre Fahrzeuge nach Ausrutschern abstellen. Mit ihrem Ford Fiesta WRC standen Ogier und Ingrassia somit bereits vor der abschliessenden Wertungsprüfung als alte und neue Weltmeister fest – der perfekte Weg, um sich nach zwei besonders erfolgreichen Jahren vom Team M-Sport Ford zu verabschieden.

„Es war eine unglaubliche Saison mit einem einzigartig engen Kampf um die WM-Krone“, so Ogier. „Noch vor wenigen Wochen dachten wir, es würde mit der Titelverteidigung sehr schwierig werden. Aber wir haben trotzdem nicht aufgesteckt, sondern alles gegeben, was wir hatten – gemeinsam mit einem fantastischen Team um uns herum. Ich bin so stolz auf jeden Einzelnen, und natürlich möchte ich mich auch bei Malcolm Wilson erneut für einen grossartigen Job bedanken. Was wir gemeinsam in den vergangenen zwei Jahren erreicht haben, ist wirklich etwas Besonderes.“

„Ich habe die vergangenen zwei Jahre mit M-Sport Ford wie eine wunderbare Reise erlebt“, betont Julien Ingrassia. „Alles, was wir erreicht haben, haben wir gemeinsam erreicht. Wir wollten unsere Zeit mit dem Team auf besondere Weise beenden, dies ist uns gelungen. Während der Saison haben wir zahlreiche Höhen und Tiefen durchgemacht, um dieses Ergebnis möglich zu machen. Ich hoffe, ich habe heute Abend noch genügend Energie, um die Titelverteidigung auch gebührend zu feiern.“

Artikel "Ford Fiesta WRC-Pilot Sébastien Ogier gewinnt Rallye-WM" versenden
« Zurück

Ford präsentiert drei elektrifizierte Modelle als Schweizer Premiere
Ford feiert an der diesjährigen Auto Zürich Car Show drei Sc...
Roboter schleifen den Fiesta in 35 Sekunden
Ford hat neue Co-Bots (kollaborierende Roboter) in der Lacki...
Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse
Im Jahr 2020 wird Ford ein vom Ford Mustang inspiriertes, re...
Ford stellt Weltrekord für grösste Mustang-Parade auf
So viele Ford Mustang-Modelle gab es noch nie an einem Ort: ...
Ford präsentiert elektrifizierte Fahrzeug-Modellpalette
Unter dem Motto „Driving Tomorrow“ öffnet die diesjährige IA...
Ford auf der Gamescom
Ford steigt erstmals mit eigenen nationalen E-Sport-Teams in...
Seit 1959 zehn Millionen Mini aus Oxford
Das Mini-Werk im britischen Oxford hat Grund zum Feiern. Sei...
Ford Focus ST: Der Fokus liegt auf dem Drehmoment
Der landauf, landab als ernsthafte Konkurrenz für den nieder...
Ford Explorer PHEV mit 840 Nm
Ford hat die Preise für den neuen Ford Explorer PHEV bekannt...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerexpspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Rallye)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Rallye diskutieren