Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Motorsport: Rallye

Freitag, 29. Dezember 2006 Volkswagen startet nach Dakar

printBericht drucken

Volkswagen Touareg V6 TDI und Volkswagen Race Touareg 2. Foto: Auto-ReporterVolkswagen Touareg V6 TDI und Volkswagen Race Touareg 2. Foto: Auto-Reporter

Mit 30 Fahrzeuge, darunter vier Volkswagen Race Touareg 2, hat sich das Werksteam von Volkswagen einen Tag nach Weihnachten auf den Weg nach Lissabon gemacht, wo am Sonnabend, 6. Januar 2007, die Rallye Dakar startet. Die Fahrerteams Mark Miller/Ralph Pitchford, Carlos Sainz/Michel Périn, Ari Vatanen/Fabrizia Pons und Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz werden die knapp 9000 Kilometer lange Strecke von Lissabon nach Dakar im Senegal unter die Räder nehmen.

Rallye Dakar 2007. Foto: Auto-Reporter
Rallye Dakar 2007. Foto: Auto-Reporter
 

In den Tagen vor Weihnachten herrschte bei Volkswagen Motorsport konzentrierte Betriebsamkeit: Insgesamt 25 Tonnen Werkzeug, Ersatzteile und Ausrüstung wurden auf die 30 Begleitfahrzeuge des Werksteams verteilt. Eine besondere Rolle spielen bei der Rallye Dakar die drei Race-Trucks, gefahren von Dieter Depping (Wedemark), Josep Pujol (Spanien) und François Verbist (Belgien). Als in der Lkw-Wertung eingeschriebene Teilnehmer dürfen sie mit ihren 480 PS starken, speziell vorbereiteten und mit Ersatzteilen vollgeladenen MAN L90 den vier Volkswagen Race Touareg 2 auf den Wertungsprüfungen im Bedarfsfall zu Hilfe eilen.
Auf den beiden Marathon-Etappen, auf denen eine Unterstützung durch die reguläre Techniker-Mannschaft nicht erlaubt ist, ist die Besatzung der Race-Trucks sogar die einzige Hilfe für die Werkspiloten beim abendlichen Service. "Wir sind für alle Ernstfälle gerüstet, wenn eines der Rallyeautos nach einem Unfall oder technischen Problem Hilfe benötigt", erklärt Race-Truck-Fahrer Dieter Depping, selbst ein erfahrener Rallye-Profi. "Doch wir hoffen natürlich, dass wir möglichst nicht gebraucht werden."
Als zuverlässige Lastenträger dienen die sieben Service- und Equipment-Trucks des Teams. Die MAN-Lkw nehmen während der Rallye eine andere Route als die Rennfahrzeuge und fahren direkt von Biwak zu Biwak. Sie transportieren neben Ersatzteilen und Ausrüstung unter anderem auch 400 vormontierte Räder, zwölf Zelte als mobile Arbeitsräume für Teammanagement, Arzt, Fahrer und Copiloten sowie Tische und Bänke, das komplette Gepäck der Werkspiloten sowie beispielsweise 2000 Fertigsuppen als Snacks für die Mannschaft.
Bei der Rallye Dakar ist jedes Teammitglied durch das Reglement fest an das Service-Fahrzeug gebunden, für das er genannt ist. Ein Wechsel auf ein anderes Auto ist streng verboten. "Das Reglement verbietet auch, Ersatzteile oder Personal während der Rallye nachzuliefern", erläutert Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. Fast Elf Monate dauerten die Planungen für die Rallye Dakar 2007. "Wir wollen auf alle Eventualitäten vorbereitet sein und trotzdem wird die Veranstaltung einige Überraschungen für uns bereithalten."

Artikel "Volkswagen startet nach Dakar" versenden
« Zurück

Volkswagen verdoppelt Auslieferungen E-Fahrzeuge
Der Volkswagen Konzern hat seine globale E-Offensive im drit...
Alpine startet ab 2024 in der Hypercar-Klasse
Nach einem Podiumsplatz bei den 24 Stunden von Le Mans setzt...
Piëch GT startet in die Erprobungsphase
Piëch Automotive entwickelt das auf dem Genfer Autosalon 201...
VW Polo startet ab 18'700 Franken
Das Design, die Technologien und die Ausstattungsmatrix des ...
DS 4 startet ab 34'900 Franken
Der neue DS 4 mit leistungsstarken und effizienten Benzin-, ...
Honda HR-V e:HEV startet bereits ab 33’900 Franken
Honda bestätigt den Preis für den vollständig neuen HR-V e:H...
Neuer Lexus NX startet ab CHF 49 900.-
Der rundum neue NX eröffnet auch ein neues Kapitel für Lexus...
Volkswagen beschleunigt weltweite Elektro-Offensive
Volkswagen stärkt im Rahmen seiner ACCELERATE Strategie die ...
Nissan Z: Die Japan-Ikone darf nicht mehr nach Europa
Eine Idee erfindet sich neu: Nissan bringt einen neuen Sport...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerexpspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Rallye)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Rallye diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch