Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Tuning: Motor

Donnerstag, 26. September 2019 Roboter schleifen den Fiesta in 35 Sekunden

printBericht drucken

Kollaborierende Lackierroboter in der Ford-Produktion.  Foto: Auto-Medienportal.Net/FordKollaborierende Lackierroboter in der Ford-Produktion. Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Ford hat neue Co-Bots (kollaborierende Roboter) in der Lackiererei vorgestellt. Gemeinsam mit Produktionsmitarbeitern in Köln geben sie dem neuen Fiesta Farbe. Die sechs Co-Bots vervollständigen eine choreografierte Sequenz, bei der die gesamte Karosserie-Oberfläche in nur 35 Sekunden bedarfsweise geschliffen und poliert wird.

 

Die Technologie ersetze hierbei nicht die Mitarbeiter, sondern verschaffe den Beschäftigten mehr Zeit für komplexere Aufgaben, heißt es aus einer Unternehmensmitteilung. Darüber hinaus werde die Arbeitsbelastung, die durch weitgehend monotone Tätigkeiten entstehen könne, reduziert.

Die Co-Bots stammen vom Hersteller Universal Robots und sind vom Typ UR10, dem meistverkauften kooperativen Roboter der Welt. Er wird vor allem in der Audiogeräte-Industrie zum Polieren von Hochleistungslautsprechern und Subwoofern verwendet. In der Ford-Lackiererei kommt eine weiche, speziell per 3D-Druck hergestellte Komponente zwischen dem Roboterarm und dem Schleifpapier zum Einsatz. Sie ermöglicht den Co-Bots, mit der gleichen Präzision und Geschicklichkeit wie eine menschliche Hand an Lackoberflächen zu arbeiten.

Während des Produktionsprozesses wird jeder Ford Fiesta in ein spezielles Bad getaucht, um einen mehr als zehnjährigen Korrosionsschutz zu gewährleisten. Danach können mitunter winzige Flecken auf der Oberfläche verbleiben, die mit bloßem Auge kaum erkennbar, jedoch ertastbar sind. Die Co-Bots beseitigen diese Unebenheiten und saugen den beim Polieren anfallenden Staub ab.

Ford prüft nun, die kollaborierenden Polier-Roboter auch in den Werken in Valencia (Spanien) und Craiova (Rumänien) einzuführen. (ampnet/deg)

Artikel "Roboter schleifen den Fiesta in 35 Sekunden" versenden
« Zurück

Innenraumkonzept des neuen Skoda Octavia
Mit zwei Designskizzen bietet ŠKODA einen ersten Ausblick au...
MINI John Cooper Works GP
Eine Motorleistung von 225 kW/306 PS und eine Rundenzeit auf...
Skoda siegt in der WRC 2 Pro-Herstellerwertung
Mission erfüllt: Bei der Rallye Spanien (24.10.–27.10.2019) ...
PSA und FCA: Eine Hochzeit aus guten Gründen
Die Eignerfamilie Elkann-Agnelli hat es geschafft: Endlich i...
Vauxhall bangt bei Megafusion um seine Zukunft
Die Fusion von PSA und Fiat Chrysler lässt Vauxhall um die Z...
Skoda hat den leistungsfähigsten Computer in Tschechien
Skoda betreibt an seinem Unternehmensstammsitz in Mladá Bole...
Hyundai will Führungsrolle in der Wasserstofftechnologie ausbauen
Um – wie es wörtlich in einer Mitteilung der Hyundai Motor C...
Magna erhält seinen bislang größten Getriebeauftrag
Magna hat von BMW seinen bislang größten Getriebeauftrag erh...
Range Rover Evoque: In Form gebracht
Der kleinste Range Rover ist auch gleichzeitig einer der bel...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerexpspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Motor)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Motor diskutieren