Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Tuning: Motor

Donnerstag, 24. Oktober 2019 Alle Honda-Volumenmodelle in Europa bis 2022 elektrifiziert

printBericht drucken

Honda beschleunigt seine Elektrifizierungspläne für Europa mit dem Ziel, bis 2022 sämtliche Volumenmodelle der Marke mit elektrifizierten Antriebssträngen auszustatten. Dies hat das Unternehmen während der Präsentation seiner Elektromobilitätsstrategie in Amsterdam jetzt angekündigt. Damit zieht Honda seine ursprünglichen Pläne um drei Jahre vor und unterstreicht so das Vertrauen in seine Elektro- und Hybridtechnologie. Alleine in den nächsten 36 Monaten werden sechs elektrifizierte Modelle auf den Markt kommen, mit dem Honda e und dem neuen Honda Jazz Hybrid als Vorreiter.

 

Dazu Tom Gardner, Senior Vice President, Honda Motor Europe: «Der rasante Wandel in den Bereichen Regulierung, Markt und Verbraucherverhalten in Europa hat zur Folge, dass der Übergang zur Elektrifizierung in dieser Region schneller voranschreitet als in anderen Teilen der Welt. Angesichts der zunehmenden Geschwindigkeit dieses Wandels müssen wir schneller reagieren, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Aus diesem Grund werden alle europäischen Volumenmodelle von Honda nicht erst bis 2025, sondern bereits drei Jahre früher, also bis Ende 2022, elektrifiziert werden – innerhalb der kommenden 36 Monate.»


«e:Technology»
Honda gab in Amsterdam auch seine neue Markenfamilie e:Technology bekannt, die alle elektrifizierten Produkte des gesamten Unternehmens unter der gleichen globalen Bezeichnung zusammenfasst.
Für Automobile beschreibt die Markenfamilie nicht nur die Umweltverträglichkeit des Produkts, sondern auch die Art des Antriebsstrangs; der Honda Jazz wird das erste Fahrzeug sein, das mit dem Branding e:HEV (Hybrid Electric Vehicle) auf die Strassen kommt.

Das im Jazz der neuen Generation verwendete Hybridsystem beweist bereits seine hohe Effizienz im Fahrbetrieb bereits im CR-V Hybrid.


Im Gegensatz zu herkömmlichen Hybridfahrzeugen, bei denen der Elektromotor den Verbrennungsmotor unterstützt, ist die Rollenverteilung beim Jazz e:HEV eine andere: Dem Verbrennungsmotor wird die unterstützende Rolle zuteil, indem er die Elektrizität erzeugt, die vom elektrischen Antriebsmotor genutzt wird. Dank der einzigartigen Steuerungstechnologie von Honda ist das Ergebnis ein harmonisches Fahrerlebnis mit der für Elektrofahrzeuge typischen dynamischen Beschleunigung – hervorragende Umwelteigenschaften gehen nicht zulasten des Fahrvergnügens.


Die neue Generation des Jazz wird ab Mitte 2020 erhältlich sein und feierte ihre Weltpremiere auf der Tokyo Motor Show 2019.


Sechs elektrifizierte Modelle für Europa in 36 Monaten

Zudem hat Honda in Amsterdam verdeutlicht, wie das neue Unternehmensziel bis 2022 erreicht werden soll. Einschliesslich der neuen Modelle Jazz und Honda e werden in den nächsten 36 Monaten insgesamt sechs elektrifizierte Modelle in Europa auf den Markt kommen. Dazu gehören ein weiteres batteriebetriebenes Elektrofahrzeug sowie eine Reihe von Modellen, die über e:HEV verfügen werden.


«Der Wechsel hin zur Elektrifizierung wird das Gesicht unseres Fahrzeugangebots erheblich verändern. Unsere Hybridtechnologie wird in der gesamten Modellpalette eingesetzt und wir werden weitere Batterie-Elektro-Fahrzeuge in den Markt bringen», so Tom Gardner.


Energiemanagementlösung für Europa nimmt Gestalt an

Neben den Ankündigungen über die künftige Modellpalette informierte Honda auch über den nächsten Schritt im Bereich Energiemanagement für Europa: die Zusammenarbeit mit Vattenfall, einem führenden europäischen Energieversorger.

Diese Kooperation wird es Honda ermöglichen, den weltweit ersten flexiblen Energievertrag zu realisieren, der speziell auf die Besitzer von Elektrofahrzeugen in Europa zugeschnitten ist. Die Partnerschaft ist für die Entwicklung fortschrittlicher Energie-Managementlösungen ein Meilenstein und wird für Honda eine wichtige Säule der europäischen Elektromobilitätsstrategie sein.

Artikel "Alle Honda-Volumenmodelle in Europa bis 2022 elektrifiziert" versenden
« Zurück

Mazda MX-30: Er bleibt ein offenes Geheimnis
Die Einladung an eine kleine Schar deutscher Journalisten zu...
Mercedes hat 209.058 Einheiten weltweit verkauft
Erstmals hat Mercedes-Benz in einem November beim globalen A...
Skoda startet in eine neue Ära der Elektromobilität
Mit den beiden ersten elektrifizierten Serienmodellen SUPERB...
Pirelli Kalender 2020 Looking for Juliet
“Looking for Juliet”, der von Paolo Roversi realisierte Pire...
Opel Insignia mit neuem Look
Schärfer, dynamischer, sicherer – und noch heller. So fährt ...
Erster CUPRA Flagship-Store eröffnet in Mexiko
CUPRA gibt Vollgas: In Mexiko feiert der noch junge Automobi...
BMW Group investiert 400 Millionen Euro
Die BMW Group investiert für die Produktion des BMW iNEXT ru...
Renault Mégane R.S. Trophy-R: Rundenrekord in Suzuka
Das leistungsstärkste Serienfahrzeug von Renault – der Mégan...
Nissan will seine Produktion auf Vordermann bringen
Nissan will seine Fertigungseinrichtungen modernisieren. Zun...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerexpspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Motor)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Motor diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch