Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Tuning: Motor

Dienstag, 17. Dezember 2019 Skoda setzt auf LED-Scheinwerfer

printBericht drucken

Interaktive LED-Scheinwerfer und -Heckleuchten machen Fahrten in der dunklen Jahreszeit sicherer und komfortabler Interaktive LED-Scheinwerfer und -Heckleuchten machen Fahrten in der dunklen Jahreszeit sicherer und komfortabler

In der dunklen Jahreszeit sind Autofahrer besonders gefordert. Dank LED-Technologie sind ŠKODA-Fahrer auch bei schlechten Licht- und Witterungsverhältnissen im Herbst und Winter sicher unterwegs. Nach dem Flaggschiff SUPERB ist jetzt auch die vierte Generation des ŠKODA Bestsellers OCTAVIA neben den serienmässigen LED-Scheinwerfern auf Wunsch mit Voll-LED-Matrix-Scheinwerfern erhältlich. Diese ermöglichen unter anderem, immer mit Fernlicht zu fahren. Bereits die Kompaktmodelle SCALA und KAMIQ sowie der KAROQ bieten immer LED-Licht und optional Voll-LED-Scheinwerfer mit adaptiven Funktionen. Neben der sehr hohen Lichtausbeute der LED-Scheinwerfer sorgen auch die hellen und verzögerungsfrei aufleuchtenden LED-Heck- und Bremsleuchten für ein deutliches Plus an Sicherheit.

 

Im ŠKODA SUPERB oder dem neuen OCTAVIA mit optionalen Voll-LED-Matrix-Scheinwerfern sorgen moderne LED-Lichtsysteme dafür, dass das Autofahren bei Dunkelheit im Herbst und Winter deutlich sicherer wird. Die LED-Technologie sorgt in beiden Modellen für eine äusserst helle und homogene Fahrbahnausleuchtung. In den Modulen für Abblend- und Fernlicht erzeugen dabei individuell ansteuerbare LEDs – beim neuen OCTAVIA beispielsweise 12 LEDs pro Modul – einen Lichtkegel aus mehreren Segmenten. Eine Kamera an der Frontscheibe erkennt Fahrzeuge sowie reflektierende Objekte und Personen, die von der intelligenten Licht-Technologie automatisch ausgeblendet werden. Dafür schaltet das Steuergerät sofort und automatisch einzelne Segmente des Lichtkegels aus. So ist es möglich, immer mit Fernlicht zu fahren, ohne dabei andere Verkehrsteilnehmer zu blenden.

Adaptive Licht-Modi für unterschiedliche Fahrsituationen
Mit der LED-Matrix-Technologie werden zudem verschiedene Licht-Modi für unterschiedliche Fahrsituationen und Witterungsbedingungen exakt realisiert. So erkennt das intelligente System etwa anhand der GPS-Daten des Navigationssystems und der gefahrenen Geschwindigkeit, ob das Fahrzeug in der Stadt, auf einer Landstrasse oder einer Autobahn unterwegs ist und passt etwa die seitliche Ausleuchtung der Fahrbahn oder das aktive Kurvenlicht automatisch an. Bei Regen und schlechten Witterungsbedingungen leuchten das Abbiege- und das Kurvenlicht den Bereich unmittelbar vor dem Auto besser aus. Adaptive Funktionen (AFS) bieten auch die optionalen Voll‑LED‑Scheinwerfer in den SUV-Modellen KODIAQ, KAROQ und KAMIQ sowie im SCALA und FABIA.

Mehr Helligkeit und Effizienz durch LED-Technologie
Neben neuen Möglichkeiten für die Designer, die mit Glas und kristallinen Elementen sowie neuen, kompakten Formen arbeiten können, bieten moderne LED-Scheinwerfer vor allem mehr Helligkeit und eine höhere Effizienz als Halogenscheinwerfer. Das Abblendlicht der Voll-LED-Scheinwerfer des FABIA beispielsweise liefert seit der Überarbeitung des Kleinwagens im vergangenen Jahr 66 Prozent mehr Licht als die vorherige Topvariante. Zudem sind LEDs deutlich langlebiger als Halogenleuchten und verbrauchen weniger Energie. Auch bei den Nebelscheinwerfern kommen LED-Module zum Einsatz.

LED-Heckleuchten reagieren verzögerungsfrei
Neben den Frontscheinwerfern setzt ŠKODA auch bei den Heckleuchten auf LED-Technik. Vor allem das schnelle, verzögerungsfreie Aufleuchten und die Helligkeit der Bremslichter steigern aktiv die Sicherheit, da Fahrer in nachfolgenden Fahrzeugen einen Bremsvorgang besser und schneller erkennen können. Auch dynamische Blinker, die bei Betätigung von innen nach aussen aufleuchten und optional im SUPERB, OCTAVIA, SCALA und KAMIQ – dort auch vorn – zum Einsatz kommen, bieten neben mehr Dynamik eine verbesserte Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer.

Artikel "Skoda setzt auf LED-Scheinwerfer" versenden
« Zurück

Honda Civic Type R: Auf des Messers Schneide
Das Herz von Honda ist hungrig. Zwar spielt die japanische A...
Kia Sorento bläst sich auch in der Mitte auf
Kia feiert auf dem Autosalon (3.–15.3.2020) die Publikumspre...
Sieben Millionen Skoda Octavia
Im Skoda-Stammwerk in Mladá Boleslav ist heute der siebenmil...
Hyundai i20 fährt jede Menge Assistenzsysteme auf
Hyundai wird auf dem Genfer Automobilsalon (3.–15.3.2020) di...
Erster Ausblick auf den neuen VW Golf GTD
Volkswagen wird die Weltpremiere des Golf GTD auf dem Intern...
PIRELLI rüstet ihre Produktepalette nachhaltig auf
PIRELLI überzeugt auch diesen Sommer mit einem vollständigen...
Enyaq heisst erstes Elektro-SUV von Skoda
ŠKODA ENYAQ: So heisst der erste elektrische SUV von ŠKODA, ...
Opel setzt auf Unabhängigkeit
Opel, vor nicht allzu langer Zeit, auf der roten Liste der b...
Skoda Octavia RS steht künftig etwas unter Strom
Mit der vierten Generation des Octavia wird Skoda dem Topmod...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerexpspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Motor)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Motor diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch