Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Tuning: Motor

Freitag, 20. Dezember 2019 Stiftung Theodora: ein KODIAQ mit Namen Janine

printBericht drucken

Enthüllung des siebten ŠKODA Malwettbewerbs-Autos für die Stiftung Theodora: ein KODIAQ mit Namen JanineEnthüllung des siebten ŠKODA Malwettbewerbs-Autos für die Stiftung Theodora: ein KODIAQ mit Namen Janine

Die langjährige Partnerschaft von ŠKODA und der Stiftung Theodora wurde jüngst mit der Enthüllung des diesjährigen ŠKODA Malwettbewerbs-Autos gefeiert und das Jahr so gebührend abgerundet. Bereits zum siebten Mal wurde der beliebte Wettbewerb mit dem Motto „Kinder zeichnen für Kinder“ ausgetragen. Die Gewinnerin des ŠKODA Malwettbewerbs 2019 heisst Janine und leiht dem neuen ŠKODA KODIAQ der Stiftung Theodora ihren Namen. Am vergangenen 18. Dezember wurde der ŠKODA KODIAQ L&K 2.0 TDI 4x4 – wie alle seine Vorgänger aus der Theodora-Fahrzeugflotte ein gestalterisches Einzelstück – vor dem Kinderspital Zürich der Stiftung feierlich übergeben. Anlässlich der Fahrzeugübergabe war auch die Wettbewerbs-Gewinnerin Janine anwesend, die dem KODIAQ ihre persönliche Signatur verlieh. Die Traumdoktorin der Stiftung Theodora, Dr. Röff de Böff, gratulierte der glücklichen Gewinnerin auf ihre besondere Art und Weise.

 

Rund 100 Kinder aus der ganzen Schweiz beteiligten sich dieses Jahr am beliebten Malwettbewerb für Kinder, der 2013 durch die Stiftung Theodora und ŠKODA ins Leben gerufen wurde. Nachdem früher bereits professionelle Künstler die ŠKODA Fahrzeugflotte der Stiftung Theodora gestaltet hatten, sind es seit sieben Jahren „Kinder-Künstler“, die den Dienstfahrzeugen von Theodora zu ihrem gleichermassen originellen und auffälligen Äusseren verhelfen – ganz nach dem Motto „Kinder zeichnen für Kinder“. Am Wettbewerb mitmachen dürfen Kinder bis zum sechzehnten Altersjahr, das Vorgehen ist simpel: die Zeichnungs-Vorlage bei ŠKODA oder der Stiftung Theodora anfordern, das darauf abgebildete ŠKODA Modell möglichst originell gestalten und die Zeichnung einsenden. Eine Jury wählt dann die originellste Kreation aus, die durch Spezialisten auf eine Folie übertragen und anschliessend auf das „echte“ Malwettbewerbs-Auto geklebt wird.

Dieses Jahr gelang es der 11-jährigen Janine, den Preis für das am originellsten gestaltete Auto für sich zu beanspruchen. Ihre Kreation, ein verträumtes Design, das Mond und Sterne, die Erde sowie weitere Himmelskörper auf blauem Hintergrund zeigt, gefiel der Jury am besten und bringt darüber hinaus den neuen SKODA KODIAQ zum Leuchten. Der so gestaltete KODIAQ wird bei seinen Einsätzen besondere Aufmerksamkeit auf sich ziehen und damit die Öffentlichkeit noch stärker für das soziale Engagement der Stiftung Theodora sensibilisieren. Die Finanzierung der Traumdoktoren durch Spender und Partner ist entscheidend, damit diese einzigartigen Künstler der Stiftung Theodora den Kindern in Spitälern und spezialisierten Institutionen schweizweit auch in Zukunft Lachen und Freude bereiten können.

Die diesjährige Gewinnerin Janine trägt durch ihre originelle Kreation wesentlich dazu bei, die Interessen der Stiftung Theodora nach aussen zu vertreten und darf als Würdigung für ihr Werk zusammen mit ihrer Familie ein Wochenende im Europapark Rust verbringen. Ausserdem kann sie sich darüber freuen und stolz darauf sein, dass ihr Kunstwerk auf dem neuen ŠKODA KODIAQ der Stiftung Theodora fortan in der ganzen Schweiz gesehen und bestaunt wird. Die „Kinder-Künstlerin“ durfte den KODIAQ persönlich signieren und sich darauf verewigen.

Beim jüngsten Dienstwagen der Stiftung Theodora handelt es sich um einen nagelneuen ŠKODA KODIAQ L&K 2.0 TDI 4x4, der dank 4x4-Antrieb und automatischem DSG-Getriebe besonders komfortabel und sicher zu fahren ist. Der KODIAQ eignet sich mit seiner Grösse – aussen kompakt und innen sehr geräumig – und seiner Leistung, seiner Variabilität sowie seinen vielen praktischen Eigenschaften besonders gut für die Zwecke der Stiftung Theodora. Darüber hinaus zeichnet sich das „Kunstwerk auf Rädern“ durch seinen 190 PS starken, effizienten Turbodiesel-Motor mit Stickoxid-Katalysator aus.

ŠKODA unterstützt seit 2003 als Mobilitätspartner der Stiftung Theodora deren vielfältige Aktivitäten. Das Motto des Wettbewerbs „Kinder zeichnen für Kinder“ passt bestens zum Engagement der Stiftung, bei der das Wohl von Kindern im Zentrum steht.

Mit dem nun neu dazu gekommenen KODIAQ „Janine“ sind bisher sieben Fahrzeuge, veritable Einzelstücke, aus dem Kinder-Malwettbewerb hervorgegangen. Insgesamt umfasst die fröhlich-bunte Flotte von Theodora mittlerweile 16 ŠKODA Fahrzeuge.

Die Stiftung Theodora verfolgt seit 1993 das Ziel, den Alltag von Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen mit Freude und Lachen aufzuheitern. Jährlich schenken die professionell geschulten Traumdoktoren der Stiftung Theodora den kleinen Patienten in der ganzen Schweiz auf tausenden Kinderbesuchen Lachen und Momente des Glücks. Die Stiftung Theodora organisiert jede Woche den Besuch von 61 Traumdoktoren – lustigen, zauberhaften Figuren und wahrhaften Meistern ihres Fachs – in 35 Spitälern sowie 29 spezialisierten Institutionen für Kinder mit Behinderung und ermöglicht so jedes Jahr über 100‘000 Kinderbesuche.

Artikel "Stiftung Theodora: ein KODIAQ mit Namen Janine" versenden
« Zurück

Audi A3 mit nachhaltigem Interieur-Konzept
Die Modebranche fertigt Schmuck, Kleider und Taschen aus PET...
Honda bringt zum Jazz auch einen Crossover
Honda geht mit einer Zusage zum Genfer Automobilsalon (5. bi...
Das unvermeidliche Ende eines Australiers
Jünger, weiblicher, moderner: Es sind die Standardphrasen mo...
BMW: Idee erzielt Einsparung von 39 Mio. im ersten Jahr
Die Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitern der BMW Group h...
Kia Sorento bläst sich auch in der Mitte auf
Kia feiert auf dem Autosalon (3.–15.3.2020) die Publikumspre...
Neuer Opel Insignia GSi mit Hightech-Allrad
Vor wenigen Wochen hat der neue Opel Insignia GSi in Brüssel...
Hyundai kommt mit einer Prophezeiung
Hyundai wird auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 5.–15....
Renault F1 Team geht mit neuem Fahrerduo in die Saison 2020
Das Renault F1 Team startet mit einem neuen Fahrerduo am 15....
Jaguar F-Type: Raubkatze mit geschärftem Look
Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerexpspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Motor)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Motor diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch