Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Oldtimer & Raritäten: Alfa Romeo

Montag, 3. April 2017 Alfa Romeo 4C Spider: Adrenalin pur

printBericht drucken

4C Spider4C Spider

Bei Alfa Romeo klingen die starken Motoren wieder wie Siegesfanfaren - denn es geht mit Leistung und Produktion wieder aufwärts.

Dazu ist der bei Maserati in Modena gebaute 4C Spider zu einer echten Alternative für besonders sportliche Fahrer gereift. Er bietet Technik und Emotionen vom Feinsten sowie ein Design, das man nie vergisst.

4C Spider
4C Spider
4C Spider
4C Spider
4C Spider
4C Spider
 

Im Design an den Tipo 33 Stradale von 1967 erinnernd steht der der knapp vier Meter lange, 1,18 Meter hohe und 1,86 Meter breite Alfa Romeo 4C Spider muskulös und kräftig da.

Dies verspricht Adrenalin pur.

Schon im Stand.

Und vom ersten Meter an erst recht.

Denn der Italiener mit Mittelmotor, Monocoque aus Kohlefaser und weitgehender Verwendung von Aluminium für Rahmen und Fahrwerk ist eine reinrassige Fahrmaschine, der sich weder optisch noch akustisch in Zurückhaltung übt.

Und so fährt er sich auch.

Nur eine handbreit über den Asphalt drücken wir uns hinunter in die Sportsitze. Nach dem Dreh am Zündschlüssel bollert der Vierzylinder so angriffslustig aus den Endrohren - einen Schalldämpfer wird hier keiner vermissen - als wolle er allen Konkurrenten schon vor der Fahrt Respekt einflössen.

Die ersten Kilometer hinter dem nach unten abgeflachten Lenkrad wird erst einmal aufgewärmt. Ab nun die kurvenreiche Landstrasse im Visier, darf der Alfa zeigen, was in ihm steckt.

Höllisch stark und teuflisch klingend hebt das 240 PS-Orchester zur Sinfonie an. Wir treten das Gaspedal durch und die Geräuschkulisse schwillt infernalisch an, während des Schaltwechsels ist das Zischen des Turboladers allgegenwärtig.

Ab 3000 U/min im Kombiinstrument fackelt der Alu-Motor ein wahres Feuerwerk ab und der 4C prescht Richtung Horizont - 4,5 Sekunden auf Tempo 100 km/h und geradeaus bis zur Spitze von 258 km/h.- denn jedes PS muss weniger als vier Kilogramm bewegen.

Wer dazu besonders längs- und querdynamisch unterwegs sein will, aktiviert den dynamic-Modus. Dann erlaubt die Elektronik den Alfa mit geübten Gasfuss zu lenken.

Sonst ist der 4C kaum aus der Ruhe zu bringen, er lenkt präzise wie ein Schweizer Uhrwerk ein und die Gewichtsverteilung von nahezu 40:60 zwischen Vorder- und Hinterachse sorgt für eine perfekte Balance mit viel Grip an der Hinterachse.

So erwartet die Passagiere in Kuven eine Querbeschleunigung von bis zu 1,1 g, bei einer Vollbremsung wirken sogar Verzögerungskräfte von mehr als 1,2 g auf.

Verantwortlich für die schnelle Vorstellung ist natürlich der Vierzylinder-Direkteinspritzer mit einem Hubraum von 1750 Kubikzentimeter. Die Zwangsbeatmung quetscht 350 Newtonmeter zwischen 2100 und 4000 Umdrehungen aus dem Motor. 80 Prozent dieser Kraft ist schon bei 1700 Touren abrufbar und dies sorgt jederzeit für ordentlich Schub.

Blitzschnelles Zurück- und Hochschalten - verwaltet wird die Kraft über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Bei Bedarf kann der Fahrer über Schaltpaddel die Gangwahl manuell beeinflussen - so oder so gibt der Alfa beim Herunterschalten herrlich Zwischengas.

Zwar soll der im Maserati-Werk Modena gebaute Alfa Romeo mit rund 6,8 Litern auf 100 KIlometer fahrbar sein. Wer das aber schafft, der hat den 4C Spider nicht verstanden.

Der Italiener gehört auf die Piste oder die kurvenreiche Passstrasse. Hier bewegt er sich auf einem Niveau mit deutlich teureren und stärkeren Supersportwagen. Und dies zeigt wessen Kindes Geist der Alfa Romeo 4C Spider im Herzen ist.

Fazit: Der Alfa Romeo 4C Spider ist ein Spassgerät allererster Güte mit hohem Suchtfaktor. Seine Faszination wächst mit jedem gefahrenen Kilometer, denn das Kraftpaket ist in der Handhabung bemerkenswert einfach und meistert den Kurvenspass mit sensationell hoher Präzision. Sein Besitzer muss einen gehörigen Schuss Benzin im Blut haben und wird trotz des Einstandspreises von mindestens 81'000 Fr. wohl kaum Anspruch auf Tauglichkeit für alle Tage erheben. atn/war

Artikel "Alfa Romeo 4C Spider: Adrenalin pur" versenden
« Zurück

Abarth 124 Spider: Tradition verpflichtet
Endlich hat Abarth wieder einen Sportwagen im Programm. U...
Nissan GT-R: Extra Portion Adrenalin
Wer sich einen bezahlbaren Supersportwagen vor die Tür stell...
Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio ab sofort bestellbar
Der Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio, der erste SUV mit dem v...
Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Herzklopfen
Das Jahr neigt sich langsam dem Ende und wir blicken auf uns...
Alfa Romeo Giulia Veloce Diesel: Fühlbar mehr Fahrspass
Veloce - bei diesem Kürzel geraten Alfa Romeo-Enthusiasten i...
Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio fährt Nürburgring-Rekord
Die Nordschleife des Nürburgrings, eigentlich eine Rennstrec...
Volkswagen ist zurück in der Spur
Volkswagen ist wieder zurück in der Spur. In Wolfsburg gab d...
Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Mit Ferrari-Power
Der mit Hilfe von Ferrari entwickelte Sechszylinder-Turboben...
Fiat 124 Spider: Ab an die Sonne
Der Frühling lädt endlich wieder zum Offenfahren ein! Im...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerexpspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Alfa Romeo)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Alfa Romeo diskutieren