Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Oldtimer & Raritäten: BMW

Dienstag, 8. November 2005 BMW Isetta

printBericht drucken

BMW Isetta 250BMW Isetta 250

Limousine
Bauzeit: 1955 bis 1962
Leistung: 12 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h
Hubraum: 247 ccm
Motorart: Einzylinder
Verkaufspreis: 2550 DM
Einheiten: 26'646

Werk München: Produktion BMW Isetta, 1960
Werk München: Produktion BMW Isetta, 1960
1955: BMW Isetta - Platz für zwei Personen und ein Dach über dem Kopf
1955: BMW Isetta - Platz für zwei Personen und ein Dach über dem Kopf
BMW Isetta Export Cockpit
BMW Isetta Export Cockpit
 

Nach Wiederaufnahme der Motorradproduktion 1948 und dem Neubeginn des Automobilbaus 1952 waren die schweren Jahre für BMW noch längst nicht überstanden. Die Herstellung der schwer verkäuflichen Luxuswagen der Typen 501, 502, 503 und 507 liess den Markennamen zwar wieder in altem Glanz erstrahlen, bedeutete für die schwierige Finanzlage des Unternehmens allerdings keine Besserung. Um das Jahr 1954 wurde klar, dass BMW ohne ein gut verkäufliches und in der Herstellung preiswertes Modell nicht überleben würde, doch eine komplette Neuentwicklung eines Automobils wäre für das Unternehmen nicht mehr finanzierbar gewesen. Es war die Blütezeit der Rollermobile und Kleinstwagen und somit wurde Ausschau nach einem qualitätvollen Kleinfahrzeug gehalten, das BMW in Lizenz bauen könnte. Bald fiel der Blick auf ein eiförmiges Mobil mit Fronttür der Mailänder Firma Iso. Nach genauer Prüfung wurde diese sehr originelle und dabei praktische "Isetta" als tauglich befunden, nach gewissen Änderungen als BMW Kleinstwagen vom Band zu rollen. Der Lizenzvertrag kam zustande.
Statt des Zweitaktmotors wurde der BMW Isetta der Einzylinder-Viertaktmotor aus dem Motorrad R 25 eingepflanzt, die Produktion startete ab Frühjahr 1955 mit 250 ccm, Ende des Jahres kam die um 1 PS stärkere Isetta 300 dazu. Schnell wurde deutlich, dass BMW mit diesem ungewöhnlichen Modell einen Volltreffer gelandet hatte. Schon im ersten Produktionsjahr wurden weit über 10'000 Isetten verkauft.
Diese erste Version der BMW Isetta 250 und 300 entsprach äusserlich noch weitgehend dem italienischen Urmodell. In München hatte man allerdings einen anderen Motordeckel und nach einer ersten Serie mit langen Scheinwerfergehäusen, ein überarbeitetes Modell mit kleineren Gehäusen angeboten. Schon gab es Exportvarianten mit grossen Stossfängern und Scheinwerfern für die USA und Sonderversionen wie die "Tropen-Isetta" mit zusätzlichen Belüftungsöffnungen in der Fronttür, das Isetta Cabriolet mit einem Verdeck anstatt der Heckscheibe, oder die Lasten-Isetta mit winziger Ladefläche.
Ende 1956 erschien eine neue Isetta mit modernisierter Karosserie, doch die Isetta Standard wurde noch einige Monate zu einem günstigen Preis zusätzlich angeboten. Die Isetta erwarb ein hohes Mass an Sympathie für die Marke und prägte eine ganze Epoche der Automobilgeschichte.
Karosserievariante: Neben der stets mit Klappdach gelieferten Standard Isetta 250 wurden 15 Fahrzeuge als Isetta Cabriolets ausgeliefert. Dabei ersetzte man das Rückfenster durch ein versenkbares Klappverdeck mit kleinem Heckfenster. Anstatt des Verdecks konnten auch geschlossene oder offene Ladeflächen montiert werden, wonach das Fahrzeug zur Lasten-Isetta wurde. Nur wenige Isetten verliessen das Werk mit diesen Modifikationen.



Kat. 1: Eher selten anzutreffendes Sammlerobjekt in Concours-Zustand.
Preis: 11'000 Euro, 17'000 Fr.

Kat. 2: Fahrzeug in gutem Original-Zustand, leichte Abnutzungserscheinung.
Preis: 8000 Euro, 12'400 Fr.

Kat. 3: Fahrbereites Fahrzeug in einem guten oder restaurierten Zustand.
Preis: 5000 Euro, 7800 Fr.

Kat. 4: Fahrzeug in teilrestaurierten oder reparaturbedürftigen Zustand.
Preis: 2000 Euro, 3100 Fr.

Artikel "BMW Isetta" versenden
« Zurück

Im Prototyp des BMW 8er Cabrio durch die USA
BMW setzt die aktuelle Produktoffensive im Luxussegment mit ...
173'454 BMW Group Fahrzeuge im August abgesetzt
Die BMW Group hat im August weltweit insgesamt 173.454 BMW, ...
Elektrisierende Kraft: BMW X5 xDrive45e iPerformance
Effizienz trifft Souveränität: Das Antriebsportfolio des neu...
BMW baut Fahrsimulationszentrum in München
BMW baut in München für rund 100 Millionen Euro ein Fahrsimu...
BMW Z4 in Pebble Beach
Die Sonne Kaliforniens bringt es an den Tag: BMW hat den Roa...
BMW Group steigert Absatz im Juli
Der weltweite Absatz von Fahrzeugen der BMW Group legt weite...
BMW M5 Competition: Kampf um die Spitze
Der Kampf um die Krone in der oberen Mittelklasse tobt, als ...
BMW Group hält Kurs
Die BMW Group hat im ersten Halbjahr signifikant in die Mobi...
BMW M2 Competition: Die ideale Sportlimousine
Als BMW Mitte der 60er Jahre den 02 lancierte, war die Sport...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerexpspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (BMW)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber BMW diskutieren