Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Oldtimer & Raritäten: Ford (USA)

Dienstag, 15. Dezember 2020 Ford Explorer Plug-in-Hybrid: American Way of Drive

printBericht drucken

Ford Explorer Plug-in-HybridFord Explorer Plug-in-Hybrid

Bei Ford ist der Explorer zurück - diesmal mit sparsamer Plug-in-Hybrid Technik, Zehn-Gang-Automatikgetriebe, sieben Sitzen, modernsten Fahrer-Assistenzsysteme sowie viel luxuriöser Ausstattung.

Im Verkehrsalltag haben wir das stärkste Hybridfahrzeug von Ford etwas genauer unter die Lupe genommen.

Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
Ford Explorer Plug-in-Hybrid
 

Vor 30 Jahren löste die erste Generation des Ford Explorer eine wahre SUV-Welle aus, die inzwischen auch zu uns geschwappt ist.

Nun startet die sechste Generation mit Plug-in-Hybrid Technik. Dies klingt zuerst einmal streng nach Verzicht - damit macht Ford aber schnell Schluss. Denn der Explorer zeigt vom ersten Meter an, dass lokal emissionsfreies Fahren, mit einer grossen Portion Fahrspass verbunden sein kann.

Der drei Liter grosse Eco-Boost-Benzinmotor leistet 363 PS und liefert ein Drehmoment von maximal 555 Nm bei 3500 U/min ab. Dazu gesellt sich ein E-Motor mit 102 PS und 300 Nm. Bringt unterm Strich eine Systemleistung von 457 PS und ein Systemdrehmoment von 825 Nm welche mittels eines intelligenten Allradantriebs übertragen werden.

Das ist eine Menge und zaubert auch gerne ein Lächeln ins Gesicht. Wird die Leistung von Benzin- und Elektromotor gleichzeitig abgerufen, geht es äussert souverän voran. Im Idealfall sind nach sechs Sekunden Tempo 100 erreicht und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h, rein elektrisch sind maximal 135 km/h möglich.

Wer diese Leistung gerne auskostet, schafft allerdings weder die versprochenen 42 Kilometer im Elektrobetrieb noch den Durchschnittsverbrauch von 3,1 Litern im WLTP-Fahrzyklus.

Dennoch lassen sich auch bei bei flotter Fahrweise mit dem fünf Meter langen und 2,5 Tonnen schweren Explorer Verbräuche unter zehn Litern - der kombinierte Stromverbrauch beträgt 20,5 kWh pro 100 Kilometer - erzielen und sogar bei tiefen Temperaturen sind 20 Kilometer mit vorwiegend elektrischem Antrieb gar kein Problem.

Durch verschiedene EV-Fahrprogramme kann der Fahrer sich zwischen kombinierter, sofortiger und aufgehobener elektrischer Leistung entscheiden. Geht die Akkufüllung zur Neige, aktiviert der Explorer automatisch den Benzinmotor. Weitere Unterstützung durch den E-Antrieb ermöglicht die beim Bremsen rekuperierte Energie. Das Laden der 13,6 kWh-Lithiumionenbatterie kann entweder per Stromkabel oder während der Fahrt geschehen. An der 230-Volt-Haushalts-Steckdose dauert es rund sechs Stunden bis die Batterie aufgeladen ist.

Unterwegs ist das Zusammenspiel von Verbrenner und Elektromotor sehr harmonisch, die Übergange von reinen Strom- zum gemeinsamen Antrieb sind nicht merklich. Einen Premium-Eindruck hinterlässt auch die gelungene Abstimmung von Fahrwerk und Lenkung, so das Ergebnis unserer Testfahrt.

Der Allradantrieb verarbeitet alle zehn Millisekunden Informationen, die eine Vielzahl von Sensoren liefern. Dazu zählen unter anderem die momentane Fahrzeug-Geschwindigkeit, die Gierbewegung, die Aussentemperatur, der Reifengrip und Daten zum etwaigen Anhängerbetrieb. Bei ausreichender Traktion wird der Explorer über die Hinterräder angetrieben. Falls erforderlich, leitet das Getriebe die Motorkraft automatisch auch an die Vorderräder. Die serienmässige Bergabfahrkontrolle erleichtert das Befahren schwieriger Gefällstrecken. Auch bietet Ford im Explorer ein Offroad-Management-System mit sieben Fahrmodi: Normal, Sport, Unbefestigte Strasse, Rutschig, Ladung/Anhänger, Eco sowie eine Einstellung für tiefen Schnee/Sand an. Diese lassen sich während der Fahrt über einen Drehknopf wechseln.

Überhaupt kann der Explorer im grosszügigen und wertigen Interieur punkten. Über das virtuelle Cockpit lassen sich alle möglichen Fahrdaten darstellen. Die Sitze bieten auf langen Strecken viel Komfort und dank des Easy Fold Flat-Systems mit elektrischer Ein- und Ausklappfunktion lassen sich die zweite und dritte Sitzreihe per Tastendruck bequem umklappen, so dass eine Ladefläche von maximal 2,14 Meter Länge und mindestens 1,22 Meter Breite entsteht. Beim Explorer wächst dann das Gepäckraum-Volumen von 635 auf 2274 Liter.

Einer für alle und alles: Der Ford Explorer Plug-in-Hybrid hat sich in unserem Testbetrieb mehr als wacker geschlagen. Zum Preis ab 88'500 Franken (voll ausgestattet!) verspricht er Leistung, Luxus und Leidenschaft - eine klare Kaufempfehlung. atn/war

Artikel "Ford Explorer Plug-in-Hybrid: American Way of Drive" versenden
« Zurück

Renault Express Van kann ab sofort bestellt werden
Renault führt in der Schweiz noch im Frühling 2021 den Neuen...
Ford gründet europäisches Electrification Center in Köln
Ford investiert eine Milliarde US-Dollar in die Modernisieru...
Neue Vollhybrid-Variante des Ford S-MAX und Galaxy
Der Ford S-MAX, ein Sportvan mit bis zu sieben Sitzplätzen,...
Ford und Google wollen Auto-Innovationen beschleunigen
Ford und Google geben eine einzigartige strategische Partner...
BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt
Es ist schon mehr als zehn Jahre her, dass der damalige BMW-...
Skoda Octavia für „Car of the Year 2021“-Award nominiert
Der neue ŠKODA OCTAVIA hat eine Chance auf seine nächste int...
Neuer Chief Executive Officer Alpine
Laurent Rossi, Direktor für Strategie und Geschäftsentwicklu...
Car of the Year 2021: CUPRA Formentor steht im Finale
Grosse Ehre für CUPRA: Das erste eigenständige Modell der er...
Ford zieht Tesla durch den Kakao
Tesla bekommt heftig Konkurrenz: Die großen Hersteller gehen...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerexpspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Ford (USA))
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Ford (USA) diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch