Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
xnxxporntube.site hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info freesexclips.site hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org

Oldtimer & Raritäten: Lamborghini

Sonntag, 11. August 2019 Range Rover Sport P400e: Edler Alleskönner

printBericht drucken

Range Rover Sport P400eRange Rover Sport P400e

Beim Range Rover Sport P400e hat man wirklich alles reingepackt, was im Technik-Regal gut, teuer und vor allem neu ist. Unter der Haube sorgen ein 2,0-Liter-Benziner und ein Elektromotor für eine Systemleistung von 404 PS. Die Antriebseinheit verspricht neben dynamischen Fahrleistungen auch ein rein elektrisches Fahren mit 48 Kilometern Reichweite. Entsprechend liegt der Durchschnittsverbrauch bei nur 3,2 Litern je 100 Kilometer. Wir haben den Briten intensiv ausprobiert.

Range Rover Sport P400e
Range Rover Sport P400e
Range Rover Sport P400e
Range Rover Sport P400e
Range Rover Sport P400e
Range Rover Sport P400e
Range Rover Sport P400e
Range Rover Sport P400e
 

Die Modellpalette von Land Rover wird immer sparsamer. Ein gutes Beispiel dafür ist der Range Rover Sport mit dem Kürzel P400e.

Der entscheidende Unterschied steckt unter der Haube, kurz dazu die technischen Kerndaten vorweg: Ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner aus der selbst entwickelten Ingenium-Reihe liefert 300 PS und ein Elektromotor weitere 116 PS und 250 Nm Drehmoment. Während der Benziner vorn längs eingebaut ist, befindet sich der Elektromotor in der ZF-Achtstufenautomatik in der Fahrzeugmitte – neben dem integrierten 7-kW-On-board-Charger. Gemeinsam erzeugen die beiden Triebwerke eine Systemleistung von 404 PS, die permanent an alle vier Räder übertragen wird.

Als Energiespeicher verfügt der Range Rover Sport über eine Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit 13 kWh im Kofferraumboden (Gepäckvolumen: 573 statt 623 Liter). Den Zugriffspunkt für das Ladekabel finden die Nutzer an der Fahrzeugfront. Eine komplette Aufladung vollzieht sich an einer "Wall Box" mit 32 Ampere in zwei Stunden und 45 Minuten, an einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose mit 10 Ampere sind es siebeneinhalb Stunden, bis die Energiespeicher wieder voll sind. Für die Range Rover-Batterie gilt eine Garantie über acht Jahre oder 160'000 Kilometer für einen 70-prozentigen Erhaltungszustand.

So weit, so komplex. Doch jetzt wird gefahren. Im Alltag zeigt sich der Range Rover Sport P400e als ein wunderbar geschmeidiger Reisebegleiter. Nahezu geräuschlos setzt er sich in Bewegung - im reinen Elektromodus bis zu einer theoretischen Höchstgeschwindigkeit von 137 km/h. Der Elektromotor bietet nominell 48 Kilometer Reichweite aus der Batterie mit 9,6 Kilowattstunden Kapazität.

Auch sonst, das Zusammenspiel des aufgeladenen Zwei-Liter-Benziners mit dem Elektromotor funktioniert überaus harmonisch und wirksam. Benzin- und Elektromotor werden im Fahrbetrieb als Einheit wahrgenommen. Extrem leise und völlig vibrationsfrei spurtet er mit unnachahmlicher Leichtigkeit los - trotz eines nicht unbeträchtlichen Gewichts von über 2,5 Tonnen. Eindrucksvolle 640 Nm Drehmoment erzeugen ein Übriges, dass die neue Modellversion mit einer hochmodernen Mixtur aus Dynamik und nachhaltiger Leistung überzeugen kann. Bei Bedarf beschleunigt der Range Rover Sport P400e in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h.

Egal ob in der Stadt, auf langen Autobahn-Abschnitten oder auf strapaziösen Routen - der Range Rover Sport P400e punktet neben dem sparsamen und Kräftigen Antrieb mit seinem umfangreichen Technikpaket mit Allradantrieb, Terrain Response 2-Steuerung sowie zahllosen weiteren elektronischen Helfern.

Angesichts der imposanten Schubkraft die der Plug-in-Hybrid bereitet, stellt sich allerdings die Frage, ob die Realität den vergleichsweise bescheidenen Normverbrauch von 3,2 Liter auf 100 Kilometer bestätigt oder widerlegt?

In unserem Testbetrieb stellten wir fest, dass mit voller Akku-Ladung rund 40 Kilometer drin sind. Wer regelmässig die Batterien lädt (Plug-in-Technik) und nur kürzere Strecken zurücklegt, kann wochen- oder monatelang herumfahren, ohne auch nur einen Tropfen Benzin zu verbrauchen. Im unserem Alltag waren Verbräuche um fünf bis sechs Liter durchaus erzielbar. Sind die Batterien komplett leer, so verbraucht der Range Rover Sport 10 bis maximal 12 Liter auf 100 Kilometer.

Der Range Rover Sport P400e erweist sich als Auto für die Liebe auf den ersten Blick. Denn er kann so viel. Edles Ambiente und höchster Sitzkomfort im Interieur, dazu ein Plug-in-Hybrid-Antrieb mit dem man auch sehr sparsam unterwegs sein kann - wenn er auch wirklich bei jeder Gelegenheit ans Stromnetz angeschlossen wird. Geniesser die sich mindestens 103'600 Franken leisten können, werden ihre Freude am Range Rover Sport P400e haben. atn/war

Artikel "Range Rover Sport P400e: Edler Alleskönner" versenden
« Zurück

Audi Q4 Sportback e-tron concept
Technisch sind sie eineiige Zwillinge – in der Form setzen b...
E-Transporter von PSA: Jetzt geht es um den Saft
1275 Kilogramm Nutzlast, bis zu 6,6 Kubikmeter Ladevolumen u...
25 Jahre Renault Sport Spider
Mit dem Sport Spider präsentierte Renault 1995 ein Modell, d...
50 Jahre Range Rover: Nostalgie-Tour
„Hochzeit“ nennt man im Automobilbau das Zusammenfügen von K...
Range Rover 50. Geburtstag
Heute feiert der Range Rover 50. Geburtstag: Am 17. Juni 197...
Audi Q3 Sportback 45 TFSI S line: Voll im Trend
Schnittig gestylte SUV sind voll im Trend: Audi erweitert se...
Land Rover Defender 110: Daktari fährt auf Luft
68 Jahre lang hat Land Rover seine robuste Urform modellgepf...
Audi RS 5: Sportliches Doppel in geschärfter Form
Audi überarbeitet den RS 5 optisch und mit unter anderem ein...
Jaguar Land Rover Verkaufsräume wieder offen
Die Schweiz ist nun in der glücklichen Lage, der Normalität ...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerexpspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Lamborghini)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Lamborghini diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch