Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Oldtimer & Raritäten: Peugeot

Mittwoch, 8. Januar 2020 Mercedes-Benz VISION AVTR – inspiriert von AVATAR

printBericht drucken

Mercedes-Benz VISION AVTRMercedes-Benz VISION AVTR

Der Name des wegweisenden Konzeptfahrzeugs steht nicht nur für die intensive Kollaboration während der Entwicklung des Showcars gemeinsam mit dem AVATAR Team, sondern auch für ADVANCED VEHICLE TRANSFORMATION. Dieses Konzeptfahrzeug verkörpert die Vision von Mercedes-Benz Designern, Ingenieuren und Trendforschern für Mobilität in ferner Zukunft.

 

Verschmelzung von Interieur und Exterieur: Das ganzheitliche Konzept des VISION AVTR vereint die Designdisziplinen Interieur, Exterieur und UX in nie dagewesener Form. Die unverwechselbare Inside-Out-Designstruktur verbindet innen und außen zu einem emotionalen Ganzen und wurde von mehreren Lebewesen aus dem Film AVATAR inspiriert. Mit dem gestreckten „One Bow“-Design und der organischen Designsprache bietet das VISION AVTR einen visionären Ausblick auf das Design der Zukunft.

Biometrische Verbindung: Anstelle eines herkömmlichen Lenkrads ermöglicht das multifunktionale Bedienelement in der Mittelkonsole die Verschmelzung von Mensch und Maschine. Durch das Anlegen der Hand auf die Control Unit erwacht der Innenraum zum Leben und das Fahrzeug erkennt den Fahrer an seiner Atmung.

Immersiver Erlebnisraum: Durch einfaches Anheben der Hand wird eine Menüauswahl auf die Handfläche projiziert, durch die der Passagier intuitiv zwischen verschiedenen Funktionalitäten wählen kann. Beispielsweise können 3D-Grafiken in Echtzeit verwendet werden, um die fiktive Welt von Pandora aus verschiedenen Perspektiven zu erkunden. Der geschwungene Bildschirm schafft die visuelle Verbindung zwischen Passagieren und der Außenwelt.

Nachhaltigkeit und Antrieb

Organische Batterietechnologie aus recycelbaren Materialien: Erstmals setzt das Konzeptfahrzeug VISION AVTR eine revolutionäre Batterietechnologie ein, die auf graphenbasierter organischer Zellchemie basiert und völlig frei von seltenen Erden und Metallen ist. Die Materialien der Batterie sind kompostierbar und damit vollständig recycelbar. Auf diese Weise wird die Elektromobilität unabhängig von fossilen Ressourcen. Damit unterstreicht Mercedes-Benz die hohe Relevanz einer zukünftigen Kreislaufwirtschaft, der „Circular Economy“, im Rohstoffbereich.

Das Fahrzeug als Lebewesen: Die 33 bionischen Klappen auf der Rückseite des Fahrzeugs erinnern an Reptilienschuppen. Sie können mit dem Fahrer und durch den Fahrer mit ihrer Außenwelt durch natürlich fließende Bewegungen in subtilen Gesten kommunizieren. Durch die Möglichkeit, Vorder- und Hinterachse gleich bzw. gegensätzlich anzusteuern, kann sich das VISION AVTR im Gegensatz zu herkömmlichen Fahrzeugen um ca. 30 Grad seitwärts fortbewegen. Der sogenannte „Krebsgang“ verleiht dem Konzeptfahrzeug auch in seiner Bewegung ein reptilienartiges Erscheinungsbild.

Nachhaltige Materialien: Die Sitze der VISION AVTR werden durch vegane DINAMICA®Leder verfeinert. DINAMICA® ist die erste und einzige Mikrofaser, die die ökologische Nachhaltigkeit über den gesamten Produktionszyklus hinweg garantiert. Der Boden ist mit einem innovativen Holz namens Karuun® ausgestattet. Der Rohstoff für Karuun (Rattan) wächst sehr schnell als natürlicher Rohstoff und wird in Indonesien von Hand geerntet. Das Material gibt dem Innenraum Wärme und strahlt Natürlichkeit aus.

Artikel "Mercedes-Benz VISION AVTR – inspiriert von AVATAR" versenden
« Zurück

Zahl der Elektroautos steigt weltweit von 5,6 auf 7,9 Millionen
Im Jahr 2019 ist der Bestand an Elektroautos weltweit auf ru...
Cupra Leon: Die Sportmarke von Seat startet durch
Bei der Neuauflage des Cupra Leon verschwindet jetzt erstmal...
Wechsel in der Geschäftsleitung von Honda Suisse
Per 1. April 2020 wechselt Honda die Vertriebsstruktur der e...
BMW: Idee erzielt Einsparung von 39 Mio. im ersten Jahr
Die Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitern der BMW Group h...
Weltpremiere des neuen B-SUV von Toyota
Als Weltpremiere am Internationalen Automobil-Salon Genf ver...
Honda e verkörpert die Vision der Marke
In der Automobilindustrie vollzieht sich der Wandel schnelle...
Enyaq heisst erstes Elektro-SUV von Skoda
ŠKODA ENYAQ: So heisst der erste elektrische SUV von ŠKODA, ...
RS – zwei Buchstaben elektrisieren die ŠKODA Fans
Seit mehr als 45 Jahren „elektrisieren“ die Buchstaben RS di...
Mercedes-Benz ist die wertvollste Automarke weltweit
Mercedes-Benz konnte seinen Markenwert im aktuellen Ranking ...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerexpspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Peugeot)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Peugeot diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch