Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Oldtimer & Raritäten: Porsche

Mittwoch, 30. September 2020 Produktionsstart des CUPRA Formentor

printBericht drucken

Der Startpreis in der Schweiz liegt bei CHF 50'000.Der Startpreis in der Schweiz liegt bei CHF 50'000.

Die Produktion des CUPRA Formentor hat begonnen. Das erste speziell für die Performance-Marke entwickelte Modell kommt damit schon in der kommenden Woche in den Handel. Den Anfang macht die 310 PS (228 kW) starke Ausführung mit 2,0-Liter-TSI-Benzinmotor, 7-Gang-DSG und Allradantrieb 4Drive. Insgesamt sind sieben* verschiedene Motorisierungen geplant, darunter auch zwei Versionen mit Plug-in Hybridantrieb, die im kommenden Jahr erstmals bestellbar sein werden.

 

Der CUPRA Formentor ist das nunmehr sechste Modell, das im Werk Martorell gefertigt wird und dessen Produktionsvolumen damit ab sofort um rund zehn Prozent erhöht. Der designierte Vorstandsvorsitzende der SEAT S.A. und CUPRA CEO Wayne Griffiths bedankt sich bei allen Beteiligten, dass bereits kurz nach dem Produktionsstart sowohl die Fertigung des CUPRA Formentor als auch die der anderen fünf Modelle mit voller Kapazität läuft.

Aus Martorell in alle Welt

Insgesamt sind 3’000 Mitarbeiter an der Produktion des ersten exklusiven CUPRA Modells beteiligt. Sie arbeiten an der Montagelinie 2 des Werkes in drei Schichten. Ab sofort laufen dort täglich 160 Exemplare des CUPRA Formentor vom Band.

„Der neue CUPRA Formentor ist ein wichtiger Schritt für CUPRA. Als erstes komplett eigenständiges Modell wird er die Marke wachsen lassen, sie noch besser sichtbar und ihre Produkte noch begehrenswerter machen. Wir wollen unser ursprüngliches Ziel, die CUPRA Absatzzahlen zu verdoppeln, mit dem Verkaufsstart des CUPRA Formentor erreichen und mit der breiten Motorenpalette neue internationale Märkte erschliessen. Zudem erhöht sich das Produktionsvolumen des Werkes Martorell um zehn Prozent und lastet die Linie 2 vollständig aus. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Fahrzeug die Zukunft der Marke CUPRA massgeblich beeinflussen wird“, betont Wayne Griffiths.

Ein Eckpfeiler für CUPRA

Der CUPRA Formentor ist ein wichtiger Pfeiler in der Unternehmensstrategie der spanischen Performance-Marke. Mit diesem neuen Modell plant CUPRA seine Konsolidierung in den wichtigsten europäischen Märkten und will in den für Elektromobilität relevanten Ländern wie beispielsweise Norwegen Fuss fassen. Darüber hinaus wird CUPRA seine internationale Präsenz auf neue lateinamerikanische Märkte sowie auf die Türkei und Israel ausdehnen, wie CUPRA CEO Wayne Griffiths erklärt.

Dem ersten Modell, das unter der Marke CUPRA homologiert wird, schliessen sich der neue CUPRA Ateca und der CUPRA Leon an. Ihr Markteintritt ist ebenfalls für das vierte Quartal 2020 geplant. Damit startet die Marke in ihre bisher grösste Produktoffensive seit ihrer Gründung im Jahr 2018. Mit bisher rund 55’000 verkauften Fahrzeugen hat CUPRA alle anfänglichen Erwartungen weit übertroffen und damit bereits beste Voraussetzungen für ein internationales Wachstum geschaffen.

Mit dem Erscheinen der ersten Plug-in-Hybridvarianten des CUPRA Leon noch in diesem Jahr, des teilelektrischen CUPRA Formentor Anfang 2021 und des CUPRA el-Born als erstes vollelektrisches Modell startet CUPRA die Elektrifizierung der Marke. Mit der Verfügbarkeit der gesamten Produktpalette soll die Marke rund eine Milliarde Euro des Gesamtumsatzes von SEAT erreichen.

Nach der Einweihung der ersten europäischen CUPRA Garage in Hamburg kündigte Griffiths an, dass die Marke für die Einführung des CUPRA Formentor ein eigenes CUPRA Vertriebsnetz mit neuen und flexiblen Formaten schaffen wird, die über den traditionellen Händler hinausgehen. Die Marke erweitert somit ihr Netzwerk, um bis Ende des Jahres rund 520 CUPRA Spezialisten weltweit bereitzustellen. Hierfür sollen bis Ende des Jahres bereits 600 sogenannte CUPRA Master rekrutiert werden.

Ein CUPRA Formentor für Marc ter Stegen

Seit Kurzem ist der CUPRA Formentor nicht nur das offizielle Fahrzeug des FC Barcelona, sondern auch das Dienstfahrzeug des Torwarts und CUPRA Markenbotschafters Marc ter Stegen. Die Übergabe des ersten Fahrzeugs an den deutschen Nationalspieler fand im Rahmen der digitalen Veranstaltung zur Feier des Produktionsbeginns in der CUPRA Garage in Martorell statt.

Marc ter Stegen betont: „Bereits beim ersten Blick war klar: Ich identifiziere mich stark mit seinem sportlichen Geist und seinem anspruchsvollen Design. Ich schätze die Liebe zum Detail – der CUPRA Formentor vereint alle Elemente, die ich bei einem Fahrzeug suche. Ich freue mich schon sehr darauf, ihn auf den Strassen von Barcelona zu fahren.“

Artikel "Produktionsstart des CUPRA Formentor" versenden
« Zurück

Mercedes-Benz erneut wertvollste Luxus-Automobilmarke
Mercedes-Benz gehört erneut zu den begehrtesten Marken der W...
Vorverkauf des VW Touareg eHybrid und Touareg R beginnt
Volkswagen forciert seine Hybridoffensive. Ab sofort ist auc...
Vorverkauf des Arteon Shooting Brake gestartet
Volkswagen bringt den neuen Arteon als neue Karosserieversio...
Mercedes-AMG GT Black Series: Das Maximum herausgeholt
Eindrucksvoller kann ein Auftritt kaum sein: Er ist direkt v...
Erstes N Sportmodell auf Basis des Hyundai i20
Hyundai Motor gibt einen ersten Einblick in sein neuestes Ho...
Cupra Formentor: Symbiose aus Sportwagen und SUV
Jetzt hat die Perfomance-Marke von Seat das erste eigenständ...
Mercedes-Benz setzt auf Elektromobilität und höhere Gewinne
Mercedes-Benz hat in Stuttgart die neue Unternehmensstrategi...
Enthüllung des achten Skoda Malwettbewerbs-Autos
Anfangs September wurde mit der Enthüllung des ŠKODA Malwett...
Mercedes-AMG E 53 und E 63 S: Die Boliden
Vor wenigen Monaten haben die dezenteren Varianten der E-Kla...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerexpspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Porsche)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Porsche diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch