Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Oldtimer & Raritäten: Renault

Mittwoch, 19. Oktober 2022 Renault - The Future is Neutral

printBericht drucken

Die Renault Group hat ein neues Unternehmen gegründet, das sich exklusiv der Kreislaufwirtschaft widmet: „The Future is Neutral“. Als erste Gesellschaft erschliesst sie die gesamte Wertschöpfungskette der Kreislaufwirtschaft in der Automobilindustrie und wendet sich über die Renault Group hinaus an alle Akteure der Branche. Vor dem Hintergrund der Energiewende, der Verknappung von Ressourcen und der Inflation bei Rohstoffpreisen wird das Unternehmen dank des erprobten Know-hows seiner Tochtergesellschaften und seines bereits aktiven Partnernetzes neue technische und industrielle Lösungen für die Kreislaufwirtschaft entwickeln. Das neue Unternehmen The Future is Neutral wird der Automobilindustrie ermöglichen, den Anteil der recycelten Materialien aus eigenen Quellen bei der Produktion von Neufahrzeugen deutlich zu erhöhen. Heute enthält ein Neuwagen nur 20 bis 30 Prozent recycelte Materialien aus allen Branchen.

 

Kurzfristig zielt das neue Unternehmen darauf ab, seine bestehenden Geschäftsbereiche auszubauen und innovative Möglichkeiten für die Automobilindustrie zu entwickeln. Mit einem Umsatz von mehr als 2,3 Milliarden Euro und einer Marge von mehr als 10 Prozent strebt The Future Is Neutral bis 2030 in Europa die führende Position in der Kreislaufwirtschaft für Kraftfahrzeuge an.

Um seine Entwicklung in einem schnell wachsenden Markt zu beschleunigen, bindet The Future is Neutral für einen kleinen Teil seines Kapitals externe Investoren ein, um bis 2030 Investitionen in Höhe von rund 500 Millionen Euro zu kofinanzieren.

Luca de Meo, CEO der Renault Group, sagte: „Heute machen wir einen weiteren Schritt in unserem langjährigen Engagement für die Kreislaufwirtschaft. Unsere Tochtergesellschaften Gaia, Indra und Boone Comenor sowie die Refactory in Flins haben bereits bewiesen, dass wir Aktivitäten entwickeln können, die während des gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs einen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Mehrwert schaffen. Auf der Grundlage dieser Erfahrungen beschleunigen wir die Entwicklung und gründen The Future Is Neutral, ein Unternehmen, das alle unsere industriellen und technologischen Ressourcen sowie unser Netzwerk strategischer Partner bündelt. Aufgabe des Unternehmens ist es, das Geschäft strategisch und mit neuen Absatzmärkten auszubauen, indem es der Automobilindustrie, die mit der Herausforderung des Klimawandels, neuen gesetzlichen Bestimmungen und dem zunehmenden Druck auf die Ressourcen konfrontiert ist, geschlossene Recyclinglösungen anbietet. Unser Ziel ist es, das Recycling in eine neue Ära zu führen und der europäische Marktführer im Bereich der Kreislaufwirtschaft zu werden.“

„VON AUTO ZU AUTO“: DAS AUTOMOBIL ALS ROHSTOFFQUELLE
Jedes Jahr erreichen in Europa mehr als elf Millionen Fahrzeuge, die zu etwa 85 Prozent aus recycelbaren Materialien bestehen, das Ende ihres Lebenszyklus. Diese Ressourcen werden jedoch nur unzureichend genutzt: Neufahrzeuge bestehen aktuell nur zu 20 bis 30 Prozent aus recyceltem Material. Dieses stammt aus allen Industriezweigen. Das recycelbare Material aus Altfahrzeugen wird hingegen meist für andere industrielle Anwendungen wiederverwendet, insbesondere in der Metallverhüttung und im Bauwesen. Ziel von The Future is Neutral ist es, den Wert von Teilen und Materialien so lange wie möglich zu erhalten und die Industrie in die Lage zu versetzen, bei der Produktion von Neufahrzeugen einen wesentlich höheren Anteil an recycelten Automobilmaterialien einzusetzen.

Hierzu Jean-Philippe Bahuaud, CEO von The Future is Neutral: „Im Automobilsektor ist die erste ungenutzte Ressource das Auto selbst, das zu mehr als 85 Prozent aus Metallen und Kunststoffen besteht. The Future is Neutral bündelt das Know-how, um dieses Potenzial in neue Wachstumshebel umzuwandeln. Das Unternehmen führt die Automobilindustrie zur Ressourcenneutralität, indem es aus jedem Fahrzeug die maximale Menge an Material gewinnt, die zum Bau eines neuen Modells benötigt wird."

KOMPETENTE TOCHTERGESELLSCHAFTEN
Die Stärke von The Future is Neutral liegt in seinem Netz von Tochtergesellschaften und Partnern, um Teile, Materialien und Batterien während des gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs zu sammeln, gleich ob aus Schrottautos, Produktionsausschüssen oder Werkstätten.

Konkret stützt sich The Future is Neutral auf die Expertise seiner Tochtergesellschaft Gaia, die am Standort der Refactory Flins die Reparatur von Batterien, die Sammlung und Wiederverwendung von Teilen sowie das Recycling von Materialien aus Altfahrzeugen betreibt. Die ebenfalls im Herzen der Refactory Flins angesiedelte Aufarbeitung mechanischer und mechatronischer Teile sowie die künftige Demontageanlage für Fahrzeuge zielen darauf ab, diese Kreislaufströme zu versorgen.

Artikel "Renault - The Future is Neutral" versenden
« Zurück

Porsche Vision 357 als Hommage an den 356
1948 verwirklicht Ferry Porsche seinen Traum von einem Sport...
Alpine A110 R - Die radikalste A110 aller Zeiten
Die mit Spannung erwartete neue Version A110 R rundet die A1...
ABT CUPRA bereit für Double Header in Saudi-Arabien
Das ABT CUPRA Team steht vor dem zweiten Rennwochenende in d...
Fabrice Cambolive wird neuer CEO der Marke Renault
Zum 1. Februar 2023 übernimmt Fabrice Cambolive die Verantwo...
40 Jahre Renault Espace
Von der Revolution zur Vision: Der Renault Espace wurde oft ...
Renault feiert das 40. Jubiläum des Espace
Der neue Espace basiert auf der CMF-CD-Plattform der Allianz...
DS7 E-Tense 360: Sportliche Gene
Auf dem aktuellen Markt stehen viele unterschiedliche, leist...
AMAG App und kombinierte Kredit-/Ladekarte
Die AMAG Automobil und Motoren AG hat zum Jahreswechsel zwei...
Corvette E-Ray
Im Laufe von 70 Jahren und acht Generationen wurde die Corve...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerexpspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Renault)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Renault diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch