Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Oldtimer & Raritäten: Volkswagen

Dienstag, 4. Juni 2019 6:05,336 Minuten – VW ID.R setzt neuen Elektrorekord

printBericht drucken

Nach Bestmarke am Pikes Peak und E-Rekord in Goodwood nun der dritte Rekord für den ID.RNach Bestmarke am Pikes Peak und E-Rekord in Goodwood nun der dritte Rekord für den ID.R

Ein weiterer Meilenstein für die Elektromobilität von Volkswagen: In 6:05,336 Minuten umrundete der von zwei E-Motoren angetriebene ID.R die 20,8 Kilometer lange Nürburgring-Nordschleife – schneller als jedes Elektrofahrzeug zuvor. Romain Dumas (F) verbesserte den bisherigen Rekord von Peter Dumbreck (GB, NIO EP9) aus dem Jahr 2017 um 40,564 Sekunden. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 206,96 Stundenkilometern unterstrich der ID.R erneut die hohe Leistungsfähigkeit des Elektroantriebs von Volkswagen. Der 500 Kilowatt (680 PS) starke emissionsfreie Rennwagen ist sportlicher Vorbote der vollelektrischen Serienfahrzeuge der ID. Produktfamilie von Volkswagen.

 

„Die Nordschleife des Nürburgrings gilt nicht nur als weltweit anspruchsvollste Rennstrecke, sondern auch als ultimatives Testareal für Serienfahrzeuge“, sagt Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. „Der ID.R hat diese Herausforderung mit Bravour gemeistert und die schnellste emissionsfreie Runde aller Zeiten absolviert. Elektromobilität von Volkswagen trägt damit ab sofort das Prädikat ‚Nürburgring erprobt‘ als zusätzlichen Beweis ihrer hohen Leistungsfähigkeit. Ich gratuliere der Mannschaft von Volkswagen Motorsport und Fahrer Romain Dumas zum dritten Rekord für den ID.R.“

Innerhalb von nur zwölf Monaten hat Volkswagen Motorsport mit dem ID.R drei Streckenrekorde aufgestellt. Am 24. Juni 2018 siegte Romain Dumas beim berühmten Pikes Peak International Hill Climb (USA) mit einem absoluten Streckenrekord von 7:57,148 Minuten. Nur drei Wochen später fuhr er am Steuer des ID.R in 43,86 Sekunden eine neue Bestzeit für Elektrofahrzeuge beim „Goodwood Festival of Speed“ in Südengland. Nun folgte der nächste E-Rekord auf der legendären Nordschleife.

Für Romain Dumas, der bereits viermal das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewann, war die Rekordfahrt mit dem ID.R ein weiteres Highlight auf seiner Lieblingsstrecke. „Rekordhalter auf der Nordschleife zu sein, macht mich wahnsinnig stolz“, sagt Dumas. „Für mich ist das die beste und schwierigste Rennstrecke der Welt. Vielen Dank an das Team von Volkswagen Motorsport, das wieder einmal einen fantastischen Job gemacht hat. Der ID.R war perfekt auf die Nordschleife vorbereitet und es hat einfach nur Spass gemacht, diese enorme Beschleunigung und die hohen Kurvengeschwindigkeiten zu erleben.“

Mit dem E-Rekord auf der Nordschleife hat Volkswagen erneut unter Beweis gestellt, dass die Elektromobilität enorm leistungsfähig ist. „Diese beeindruckende Erfolgsgeschichte ist das Ergebnis der umfassenden Vorbereitung durch unsere Ingenieure, der optimalen Arbeit der gesamten Mannschaft während der Testfahrten und der perfekten fahrerischen Leistung von Romain Dumas“, sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets.

Evolutionsversion des ID.R für spezielle Bedingungen der Nordschleife
Volkswagen Motorsport hatte den ID.R im Vergleich zu den Rekordfahrten auf dem Pikes Peak und in Goodwood für die Herausforderung Nürburgring-Nordschleife innerhalb von nur fünf Monaten umfassend weiterentwickelt. „Bei der Evolutionsversion des ID.R ist die Aerodynamik-Konfiguration stärker auf Höchstgeschwindigkeit als auf maximalen Anpressdruck ausgelegt“, erläutert Francois-Xavier Demaison, Technischer Direktor. „Mit ausführlichen Testfahrten im Simulator und auf der Rennstrecke haben wir den ID.R an die einzigartigen Bedingungen der Nordschleife angepasst. Dies betraf vor allem die Abstimmung des Fahrwerks, das Energiemanagement sowie die optimale Reifenwahl für die Rekordfahrt.“

https://www.youtube.com/watch?v=HmsiE4ZUdtU&feature=youtu.be

Artikel "6:05,336 Minuten – VW ID.R setzt neuen Elektrorekord" versenden
« Zurück

Mini Cooper SE: Macht Spaß – auf kurzer Strecke
Wenn ein Auto Potential zu einem gelungenen Elektroauto besi...
Der neue VW Golf startet ab 29’450 Franken
Ab sofort startet der Verkauf des neuen Golf. Grösser war de...
Fakten zur neuen E-Klasse: Intelligenz wird aufregend
Mit über 14 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen seit 1946 is...
2019 – ein Rekordjahr für SEAT
SEAT blickt auf ein weiteres Rekordjahr zurück: 2019 stiegen...
AMAG: Pioniergeist – das Fundament des Erfolgs
Seit ihrer Gründung vor 75 Jahren hat die AMAG eine kontinui...
VW nach wie vor die beliebteste Automarke in der Schweiz
Gesamthaft wurden in der Schweiz im vergangenen Jahr 311’466...
VW T-Cross 1.0 TSI Style: Klein und fein
Er ist vielleicht bald der grösste Konkurrent für den VW Pol...
Dacia Tage, vom 16. bis 18. Januar 2020 – es lohnt sich!
Die Dacia Tage könnten in diesem Jahr fast „Duster Tage“ hei...
Mercedes-Benz VISION AVTR – inspiriert von AVATAR
Der Name des wegweisenden Konzeptfahrzeugs steht nicht nur f...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerexpspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Volkswagen)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Volkswagen diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch