Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Motorsport: Diverse Serien

Montag, 5. Juni 2006 Maserati tritt wieder im klassischen Rot an

printBericht drucken

Beim 24-Stunden-Rennen am Sonnabend/Sonntag, 17./18 Juni 2006, auf dem Nürburgring tritt der italienische Sportwagenhersteller wieder in seiner traditionellen Farbe Rot an. Mit dem vom Maserati R&D Factory Team eingesetzten Maserati GranSport Trofeo wollen die Italiener auch optisch an die Erfolge in der Vergangenheit anknüpfen. Als die Farbgebung im Motorsport noch nicht durch Sponsoren vorgegeben wurde, waren Rennwagen - je nach Herkunft - in charakteristischen Landesfarben lackiert. Italienische Fahrzeuge erhielten die Farbe Rot.

 

Für den Erfolg auf dem Nürburgring sollen der ehemalige Formel-1-Piloten Jacques Laffite (Frankreich), der italienische Gentleman-Driver Gianni Giudici und den beiden Journalisten Patrick Hong (USA) und Richard Meaden (GB) sorgen.
Neben dem Maserati GranSport Trofeo wird auch ein Maserati GranSport Laboratorio am Start sein. Der ebenfalls von dem Maserati R&D Factory Team eingesetzte Wagen ist mit neuen technischen Komponenten ausgestattet, die im harten Renneinsatz erprobt werden sollen.
Zu den Innovationen an Bord des "rollenden Labors" gehört eine Antriebswelle aus Carbon und ein neues sequenzielles Getriebe. Der Maserati GranSport Laboratorio wird von den Profirennfahrern Michael Bartels (Deutschland), Andrea Bertolini (Italien) und Eric van de Poele (Belgien) sowie dem Hobbyrennfahrer Gianni Giudici pilotiert. Das Fahrzeug ist in den Farben von Vitaphone lackiert, ähnlich denen des in der FIA GT-Meisterschaft erfolgreichen Maserati MC12.
Maserati will mit beiden Fahrzeugen die Zuverlässigkeit seiner Fahrzeuge unter Beweis stellen. Der GranSport Trofeo und der GranSport Laboratorio sind daher nicht auf maximale Performance ausgelegt. Ausserdem liegt der GranSport Trofeo sehr nahe am regulären Strassenfahrzeug.

Artikel "Maserati tritt wieder im klassischen Rot an" versenden
« Zurück

Noch mehr V8-Power im Range Rover
Der Range Rover: das Sinnbild für modernen Luxus und seit vi...
VW an der SWISS CLASSIC WORLD LUZERN 2023
Vom 2. bis 4. Juni 2023 findet auf dem Luzerner Messegelände...
Letzte Chance auf den Hemi-V8
Dodge wird fünf seiner sieben „Last Call“-Modelle auch nach ...
Honda nimmt ab 2026 an der FIA F1 Weltmeisterschaft teil
Honda Motor Co., Ltd. Informiert über die Pläne, ab der Sais...
Wie Dacia der Wandel des Markengesichts gelang
24 Stunden: So schnell gelang es Dacia, um in einer industri...
BMW 5er Limousine
Dynamischer denn je, mit einer Fülle an digitalen Innovation...
Skoda Schweiz wird «Importer of the Year 2022»
Škoda Schweiz wurde anlässlich der «Importer of the Year» Ve...
MINI John Cooper Works in der limitierten 1to6 Edition
Mit 231 PS und geballtem Rennsport-Know-How steht der MINI J...
Renault geht bei den French Open ans Netz
Renault ist seit 2022 Premium-Partner des Tennisturniers Fre...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerexpspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Diverse Serien)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Diverse Serien diskutieren