Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Motorsport: Diverse Serien

Mittwoch, 23. November 2005 Cadillac gewinnt den Fahrer- und Konstrukteurstitel in der amerikanischen GT-Klasse

printBericht drucken

Mit insgesamt vier Siegen und zwei Pole-Positions haben sich die schwarzen CTS-V-Rennautos des Team Cadillac sowohl den Fahrer- als auch den Konstrukteurstitel in der SCCA Speed World Challenge GT-Serie 2005 sicher können. In dieser Kategorie der beliebten US-Rennserie jagen die Fahrer in seriennahen Touren- und Sportwagen über die berühmtesten Rundkurse Nordamerikas hinterher. Grund zum Jubeln hatte nicht nur Andy Pilgrim, der Sieger des Fahrertitels, sondern auch Cadillac, weil der US-Autohersteller erstmals in der Geschichte des Unternehmens eine Rennsportmeisterschaft gewinnen konnte.

 

Die Kombination des Chassis des Cadillac CTS-V in Verbindung mit dem LS2 Small-Block V8-Motor im GM-Renntrimm hat dem Team Cadillac die bestmöglichen Voraussetzungen verschafft, um während der Saison im Kampf gegen die vorwiegend zweisitzige Sportwagenkonkurrenz auf den Strassenrundkursen und Rennstrecken Nordamerikas zu bestehen. Auf dem Weg zum Erfolg konnten die Cadillac CTS-V drei Doppelsiege für sich entscheiden, im April schrieb Cadillac Geschichte, indem drei Podiumsplätze in Road Atlanta (Georgia) ergattert wurden. Dennoch war die Meisterschaft so hart umkämpft, dass deren Ausgang erst in den letzten Runden des letzten Rennens besiegelt werden konnte.
Der Meisterfahrer Andy Pilgrim war während der ganzen Saison die Konstanz in Person. Es gelang ihm, sich in jedem der 11 Rennen unter den ersten zehn zu platzieren. Gemäss den SCCA-Reglementen war der Dank für seine guten Resultate in Sebring (Florida) und Road Atlanta und seinen dritten Platz in Cleveland (Ohio) der, dass er 100 kg Ballast in sein Auto laden musste. Er konterte mit einer cleveren Strategie, die es ihm gestattete, trotzdem noch drei vierte Plätze herauszufahren. Dies sicherte ihm schliesslich den Meistertitel. Der zweite Vollzeitfahrer von Cadillac war Max Papis, der einen ganz besonderen Mix von Stil, Charisma und Begeisterung in die Rennserie einbrachte. Die Krönung war, dass sein Sieg in Laguna Seca Cadillac den Konstrukteurstitel einbrachte und dem populären Italiener den fünften Platz in der Meisterschaft sicherte.
Der dritte Rennwagen von Cadillac, welches von einem Trio gestandener Gastfahrer gefahren wurde, spielte ebenfalls eine prominente Rolle in der Erfolgsstrategie des Autoherstellers und sicherte dem Team zwei Siege. Eine Pole und vier Podiumsplätze waren am Schluss die Ausbeute von Max Angelelli in fünf Rennen, wobei er in Lime Rock (Conneticut) gar einen Sieg heimfahren konnte. Der Leiter der GM Performance Division, John Heinricy, schaffte es zum Vizesieger in Mid-Ohio, und Ron Fellows gewann die Motorsportrunde in Kanada zum zweiten Mal in Folge.

Artikel "Cadillac gewinnt den Fahrer- und Konstrukteurstitel in der amerikanischen GT-Klasse " versenden
« Zurück

Polestar 1: Klassiker der Zukunft
Einfach atemberaubend auf den ersten Blick: Beim Polestar 1 ...
Neuer Ladedienst Audi charging
Drei Faktoren sind Voraussetzung für den Erfolg der Elektrom...
AMAG vereinfacht den Abschluss von Leasing-Verträgen
Bei der digitalen Identifizierung geht die AMAG Gruppe neue ...
Der Mann, der Bugatti wiederbelebte
1952 beobachtete ein 20 Jahre junger Techniker mit Befremden...
ŠKODA ENYAQ RS iV: Dynamisch, effizient und nachhaltig
ŠKODA AUTO präsentiert den ENYAQ RS iV: Mit der neuen Top-Ve...
CUPRA Terramar: Plug-in-Hybrid mit 100 km Reichweite
Rund 1.900 Kilometer von Barcelona entfernt inspiriert CUPRA...
Alpine A110 R startet bei 109’000 Franken
Die Alpine A110 R ist seit dem 5. Oktober vorbestellbar und ...
Prototyp Hilux mit Wasserstoffantrieb geht in Entwicklung
Aufgrund wachsender Kundennachfrage und dem eigenen ganzheit...
Neuer VW ID.3 steht in den Startlöchern
Im kommenden Frühjahr präsentiert Volkswagen den neuen ID.3 ...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerexpspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Diverse Serien)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Diverse Serien diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch