Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Service & Ratgeber: Autopflege

Mittwoch, 6. September 2006 Reifenwechsel: Richtig montieren und lagern

printBericht drucken

Jetzt ist bald die richtige Zeit für den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen. Foto: Auto-ReporterJetzt ist bald die richtige Zeit für den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen. Foto: Auto-Reporter

Noch denkt kaum ein Autobesitzer an die kalte Jahreszeit und den damit verbundenen Reifenwechsel. Doch schon bald wird es Zeit, geeignete Pneus für den Winter aufzuziehen oder montieren zu lassen. Ein paar Dinge sollten dabei natürlich beachtet werden.

 

Wer es bequem mag, packt seine Sommerreifen ins Auto und lässt den Wechsel vom Reifen- oder Autohändler erledigen. Viele Autowerkstätten bieten den Tausch zu Pauschalpreisen an. Ausserdem kann man bei einigen Händlern seine Reifen auch einlagern lassen. Vorteil, gerade in Zeiten sehr langer Wartungsintervalle: Der Werkstattprofi hat auch zwischendurch die Chance, einmal einen Blick auf Bremsen, Fahrwerk und Unterboden des Autos zu werfen. Beschädigungen an den Gummimanschetten der Antriebswellen, oft eine Folge von Marderbiss, können so noch frühzeitig entdeckt werden - bevor Schäden entstehen, die teuer sind.
Wer den Wechsel lieber in Eigenregie übernimmt: Aufpassen beim Aufbocken des Fahrzeugs. Der Wagenheber braucht einen ebenen, harten Untergrund, damit er solide steht und der Wagen keine gefährliche Eigendynamik entwickelt. Wichtig auch: Den Wagenheber in die dafür vorgesehenen Aufnahmen ansetzen. Sonst können teure Dellen in den Schwellern die Folge sein. Zum Reifenwechsel selbst: Vor der Demontage der Winterreifen werden Pneus und Felgen gründlich mit Wasser und Bürste gereinigt, dann wird mit Kreide die bisherige Position am Fahrzeug markiert (vl für vorne links, hr für hinten rechts). Bevor die Reifen endgültig im Lager verschwinden, noch rasch Steine aus dem Profil entfernen und den Luftdruck um 0,5 bar erhöhen. Die Lagerung erfolgt idealerweise in einem trockenen, dunklen und kühlen Raum. Reifen mit Felgen verbringen die Sommermonate aufeinander gestapelt oder an der Wand aufgehängt. Reifen ohne Felgen sollten dagegen senkrecht stehen und von Zeit zu Zeit etwas gedreht werden, damit sie keine Unwucht kriegen. Auf jeden Fall aufpassen, dass die Reifen nicht mit Öl, Benzin oder Lösungsmitteln in Berührung kommen, das bekommt der Gummimischung überhaupt nicht.
Vor dem Anbringen der Winterpneus darf die Kontrolle des Profils nicht fehlen. Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe reicht streng genommen nicht aus. Und streng sein sollte man im Interesse der eigenen Sicherheit. Fachleute empfehlen, sich bereits bei einem Restprofil von drei bis fünf Millimetern nach einem neuen Winterreifensatz umzusehen. Bei nasser Fahrbahn nimmt die Bremsleistung schon bei einer Profiltiefe von unter vier Millimetern merklich ab. Ausserdem steigt bei Nässe das Aquaplaning-Risiko enorm an. Dies gilt um so mehr, je breiter die Reifen sind.
Immer wieder ein Streitthema: An welche Achse gehört das bessere Profil? Unter Sicherheitsaspekten eindeutig auf die Hinterachse. Entscheidend für die Richtungsstabilität des Autos sind die Seitenführungskräfte der Hinterachse - vor allem bei kritischen Fahrzuständen, etwa in einer etwas schnellen Kurve. Um gleichmässige Abnutzung zu erreichen, sollte man etwa alle 10'000 bis 15'000 Kilometer die Reifen an den Achsen tauschen. Aber nicht diagonal, sondern immer nur auf einer Seite von vorne nach hinten und umgekehrt. Nicht vergessen: Nach 50 bis 100 Kilometern Fahrt mit den Sommerreifen noch einmal die Schrauben nachziehen. Das ist besonders wichtig, wenn von Stahl- auf Aluräder umgerüstet wird, denn kleine Mengen an Schmutz reichen schon aus, dass das Rad nicht fest sitzt und sich die Schrauben losarbeiten können.
Und was machen die Autofahrer, deren Winterreifen für den nächsten Schneeeinsatz nicht mehr genügend Profil haben - kann man die Winterreifen im Sommer noch abfahren? Im Prinzip ja. Aber: Denken Sie an Aquaplaning (Gewitterguss!) und dass die Gummimischung bei Sommerhitze nicht mehr für sichere Fahreigenschaften geradestehen kann - vor allem bei beladenem Fahrzeug.

Artikel "Reifenwechsel: Richtig montieren und lagern" versenden
« Zurück

VW T-Roc Cabrio R-Line: Neun Sekunden zum Sonnenschein
Alles, ausser gewöhnlich - beim VW T-Roc Cabrio kommt man so...
Groupe Renault und Plug Power bündeln ihre Kräfte
Die Groupe Renault, eines der wichtigsten Unternehmen der Au...
Hyundai Kona bekommt Performance-Ableger
Hyundai wird auch vom Kona eine Performancevariante auf den ...
800 Stunden in tiefschwarzer Finsternis
Das Alqueva Dark Sky Reservat in Portugal ist ein besonderer...
Aktionäre von PSA und FCA billigen die Megafusion
Die Aktionäre des französischen Herstellers PSA unter Carlos...
Das Team von auto top news wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
Liebe Leserin, lieber Leser Wir möchten uns bei Ihnen, fü...
Ford Mustang Mach-E: Viel Power und Stil
Seit mittlerweile 56 Jahren elektrisiert der Ford Mustang se...
MV Agusta und Autosportlegende Alpine kollaborieren
MV Agusta und der bekannte französische Renn- und Sportautoh...
Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream
Es ist keine einfache Entscheidung, ein avantgardistich geze...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerexpspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Autopflege)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Autopflege diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch