Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Wirtschaft-News

Donnerstag, 24. November 2005 auto-schweiz: Keine verbrauchsabhängige Importsteuer für Autos in der Schweiz

printBericht drucken

Gestern hat der Bundesrat entschieden, dass er auf eine Erhöhung der Automobilsteuer zur Förderung von sparsamen Fahrzeugen verzichtet. Trotzdem verfolgt auto-schweiz das Ziel der Veinbarung mit dem UVEK weiter, den durchschnittlichen Verbrauch bis 2008 auf 6,4 l/100 km abzusenken.

 

Das Bundesamt für Energie (BFE) beabsichtigte, durch eine Anhebung der beim Import fälligen Automobilsteuer (von heute 4%) die nötigen Mittel zu beschaffen, um energieeffiziente Fahrzeuge, die auf der Energieetikette die Kategorien A und B belegen, mit einem Bonus zu fördern. Gleichzeitig sollten verbrauchsintensive Autos mit einer höheren Steuer belastet werden. Aus Sicht der Autobranche hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 23. November richtig entschieden, auf eine verbrauchsabhängige Importsteuer für Personenwagen zu verzichten. Dazu Tony Wohlgensinger, Präsident von auto-schweiz, der Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure: "Das eigentliche CO2-Problem liegt nicht nur bei den Neuwagen. Auf den Schweizer Strassen verkehren immer noch zirka 1,85 Millionen Fahrzeuge, die 7 Jahre alt oder älter sind. Deren durchschnittlicher Verbrauch liegt um einen Liter höher als bei neuen Fahrzeugen. Bei einer Fahrleistung von 10'000 Kilometern pro Jahr ergibt dies einen Mehrverbrauch von insgesamt 185 Millionen Litern, was 425'000 Tonnen CO2 entspricht."
Trotz des gestrigen Bundesratsentscheides halten die Autoimporteure an dem mit dem UVEK vereinbarten Ziel fest, den durchschnittlichen Treibstoffverbrauch der verkauften Neuwagen bis ins Jahr 2008 auf 6,4 l/100 km abzusenken. Dazu kann die seit anfangs 2003 obligatorische Energieetikette für Personenwagen durchaus ihren Beitrag leisten. Ebenso wichtig ist aber auch die rasche Einführung verbesserter Technologien sowie die rasche Förderung alternativer Treibstoffe.
An einer anfangs November einberufenen Medienkonferenz hat der Importeur-Verband eindrücklich belegt, dass es der Automobilindustrie in den letzten 10 Jahren bezüglich Treibstoffverbrauch (-25%) gelungen ist, massive technische Fortschritte im zweistelligen Prozentbereich zu realisieren. Andreas Burgener, Direktor auto-schweiz, ist überzeugt, dass noch lange nicht alle technologischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind: "Die Hersteller nehmen ihre Verantwortung wahr und die Entwicklung befindet sich auf dem richtigen Weg. Das mit den Behörden vereinbarte Zwischenziel wurde zwar knapp verfehlt, aber die fortschreitenden Entwicklungen inbezug auf Verbrauch und Schadstoffreduktionen erlaubt einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft."

Artikel "auto-schweiz: Keine verbrauchsabhängige Importsteuer für Autos in der Schweiz" versenden
« Zurück

Toyota Highlander: American Way of Drive
Seit mehreren Generationen ist er in den USA das beliebteste...
Skoda Schweiz elektrisiert Swisscom
Swisscom hat vergangene Woche in der AMAG Bern ihre ersten v...
Maserati Tipo 61: Der 60. Jahrestag seines Triumphs
Am 28. Mai feierte Maserati ein bedeutendes Jubiläum: Vor ge...
Neues AMAG Carrosserie Center in Wettswil
In Wettswil am Albis (ZH) hat das neue AMAG Carrosserie Cent...
JAXA und Honda beginnen mit einer Durchführbarkeitsstudie
Die japanische Raumfahrtbehörde (JAXA) und Honda R&D Co., Lt...
Bugatti La Voiture Noire – Neuauflage einer Legende
Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack ...
Land Rover Defender begleitet Red Bull X-Alps
Land Rover stellt als offizieller Fahrzeugpartner des Extrem...
Skoda verringert kontinuierlich CO₂-Emissionen
Der neue ŠKODA ENYAQ iV ist nicht nur auf der Strasse lokal ...
Neuer Opel Grandland mit starkem Styling
Sportlich-elegant, intuitiv bedienbar und mit innovativen Te...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Wirtschaft-News)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Wirtschaft-News diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch