Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
xnxxporntube.site hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info freesexclips.site hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org

Wirtschaft-News

Donnerstag, 15. Dezember 2005 Westeuropas Automarkt gibt um 2,8 Prozent nach

printBericht drucken

Mit 1,081 Millionen Pkw und Kombi sank im November in Westeuropa der Auto-Absatz gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,8 Prozent, womit das Gesamtplus nach elf Monaten (13,129 Millionen) im Vergleich zu 2004 nur noch 0,1 Prozent beträgt. Entscheidend für den allerdings erwarteten Rückgang war, dass von den grossen fünf Märkten lediglich Italien (177'489) mit einem Plus von 3,1 Prozent aufwarten konnte. In Frankreich (172'240 / -2,1%), Grossbritannien (158'474 / -7,9%) und Spanien (119'385 / -4,0%) sanken dagegen wie in Deutschland (275'056 / -3,4%) die Verkäufe.

 

Weiterhin schlecht ist die Absatzlage in den acht neuen EU-Ländern, die im November mit insgesamt 57'171 Einheiten einen Rückgang von 4,5 Prozent verzeichneten. Zuwächse gab es wiederum nur in den kleinen baltischen Ländern Estland (1388 / +5,0%), Lettland (1680 / +68,7%) und Litauen (848 / +3,7%). In Polen (17'134) sank der Absatz um 10,8 Prozent, so dass das Jahresminus jetzt 26,3 Prozent beträgt. In Ungarn (17'029) und in Tschechien (10'347) gingen die Märkte um 4,9 bzw. 1,4 Prozent zurück.
Von den Top Ten-Herstellern konnten mit VW (125'304 / +1,0%), Citroen (66'685 / +2,8%), Mercedes (60'200 / +2,9%), Fiat (60'137 / +9,1%), Toyota (57'960 / +4,0%) und BMW (52'140 / +9,5%) immerhin sechs Zuwächse verzeichnen, wobei Mercedes nun nach elf Monaten mit einem Zuwachs von 0,2 Prozent doch noch das Ziel eines ausgeglichenen Jahres-Ergebnisses erreichen kann. Den stärksten Rückgang mit einem Minus von 18,5 Prozent musste Renault (104'796) hinnehmen und liegt gemäss Auto-Reporter nun über 60'000 Einheiten hinter dem westeuropäischen Marktführer VW zurück. Nur marginal (-0,2%) verlor dagegen Opel/Vauxhall (100'543), während Ford (82'385) und Peugeot (82'327) 9,4 bzw. 5,1 Prozentpunkte gegenüber November 2004 einbüssten.
Nicht nur VW, sondern der gesamte Volkswagen-Konzern konnte mit dem November zufrieden sein. Da sich die Rückgänge von Audi (46'546 / -3,3%) und Seat (27'918 / -2,6%) in Grenzen hielten und Skoda (22'388) gleich um 13,4 Prozent zulegte, liegt man jetzt insgesamt mit 4,8 Prozent im Plus und erreichte einen stolzen Marktanteil von 19,9 Prozent. Als Gruppe schlossen auch Mercedes und BMW positiv ab. Bei den Stuttgartern gaben zwar die Verkäufe von smart (10'380 / -15,0%) abermals nach, doch durch das Plus von Chrysler (7410 / +22,7%) gab es unterm Strich einen Zuwachs von 1,6 Prozent. Bei den Münchnern betrug der sogar 6,5 Prozent, obwohl der Mini-Absatz (9137) um 7,9 Prozent sank.
Von den grösseren japanischen Anbietern erreichten neben Toyota nur noch Honda (16'526 / +7,0%) und Suzuki (14'769 / +18,5%) Zuwächse und stärkster südkoreanischer Hersteller war trotz eines Rückgangs um 4,6 Prozent einmal mehr Hyundai (21'606).

Artikel "Westeuropas Automarkt gibt um 2,8 Prozent nach" versenden
« Zurück

Renault ZOE: Zulassungen um 49 Prozent gestiegen
Der elektrische Renault ZOE fährt in der Schweiz weiter an d...
Skoda Werk Vrchlabí produziert zum Jahresende CO2-neutral
Als erster ŠKODA AUTO Fertigungsstandort weltweit wird das K...
E-Transporter von PSA: Jetzt geht es um den Saft
1275 Kilogramm Nutzlast, bis zu 6,6 Kubikmeter Ladevolumen u...
2020 Autoabsatz in Europa 25 Prozent unter Vorjahr
Für das Gesamtjahr 2020 nimmt die Vereinigung der europäisch...
Renault gibt Preise für den neuen Mégane bekannt
Die Business-Klasse unter den kompakten Limousinen und Kombi...
Ford Puma jetzt auch mit Dieselmotor
Ford hat das Motoren- und Ausstattungsangebot der komplett n...
Auf einem Briefumschlag in die Autogeschichte
Der Legende nach skizzieren unkonventionelle Geister ihre ne...
Renault will Fixkosten um zwei Milliarden Euro reduzieren
Die Groupe Renault will in den kommenden drei Jahren ihre Fi...
Maserati Levante GTS: Wo die Meeresbrise zum Orkan wird
Der Levante ist der beliebteste Maserati in Deutschland. Nah...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Wirtschaft-News)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Wirtschaft-News diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch