Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Wirtschaft-News

Montag, 20. Februar 2006 Delphi setzt auf Verhandlungen mit GM

printBericht drucken

Der grösste US-Automobilzulieferer Delphi will mit seiner ehemaligen Mutter General Motors (GM) und der Autogewerkschaft UAW weiter über die Kündigung der geltenden Tarifverträge verhandeln. Die ehemalige Teilesparte des weltgrössten Autobauers befindet sich wegen eines riesigen Defizits in einem Insolvenzverfahren. Das Unternehmen wolle spätestens bis 30. März ein umfassendes Abkommen erreichen. Derzeit streitet Delphi sowohl mit GM als auch mir den Mitarbeitern um umfassende Zugeständnisse, um die Insolvenz zu verhindern.

 

Zuvor hatte das Unternehmen bereits mehrfach damit gedroht, die Tarifverträge zu kündigen, um das entgültige Aus zu verhindern. Eine Kündigung von laufenden Tarifverträgen ist in US-Insolvenzverfahren laut Auto-Reporter mit richterlicher Billigung möglich. Eine Kündigung würde jedoch fast unweigerlich Streiks der UAW nach sich ziehen, die wiederum GM massiv schädigen würden. Da der derzeit noch weltgrösste Autobauer aber mit Verlusten in Milliardenhöhe vor allem aus dem US-Geschäft zu kämpfen hat, würde sich Delphi auf dünnes Eis begeben. GM ist nach wie der wichtigste Kunde für Delphi - und Delphi der wichtigste Teilelieferant für den Autoriesen.
GM hatte dem insolventen Automobilzulieferer im Dezember eine finanzielle Überbrückungshilfe zugestanden und vorübergehend auf zuvor vereinbarte Preisnachlässe für Komponenten verzichtet. Parallel hatte Delphi mit der mächtigen Autogewerkschaft UAW über Lohnkürzungen verhandelt und nicht wie bisher gedroht den Vertrag einseitig gekündigt. In diesem Fall müsste GM die Verbindlichkeiten von Delphi übernehmen. Die Frist für die Verhandlungen verlängerte der Zulieferer jetzt vorläufig bis zum 30. März 2006. Es ist bereits die dritte Frist, die Delphi setzt. Eine Einigung mit den Gewerkschaften gilt daher als unausweichlich.
Ohne ein solches Abkommen werde Delphi spätestens am 31. März im Rahmen des Insolvenzrechts gerichtlich beantragen, die Tarifvereinbarungen zu kündigen. Dann werde Delphi auch beantragen, die Krankenversicherungs- und Lebensversicherungspläne für die Betriebsrentner zu beenden. Robert S. Miller, Konzernchef von Delphi, gab sich diplomatisch: Der Zulieferer wolle eine einvernehmliche Vereinbarung erzielen. Die neu eingeräumte Frist gebe ausreichend Zeit, um praktische und machbare Lösungen zu finden.

Artikel "Delphi setzt auf Verhandlungen mit GM" versenden
« Zurück

Keine Zeit zu sterben mit dem Range Rover Sport SVR
Neben dem Land Rover Defender wirkt ein weiteres aktuelles M...
Ford Fiesta-Facelift setzt auf Karosserie-Design-Akzente
Ein selbstbewusster Auftritt mit einem starken Design und ne...
Tesla stellt Rekord auf der Nordschleife auf
Tesla hat einen Rekord für Elektrofahrzeuge auf dem Nürburgr...
Skoda Enyaq iV jetzt mit Allradantrieb
Der vollelektrische ŠKODA ENYAQ iV ist nun mit Allradantrieb...
Subaru Outback 4x4 mit Bestwertung im Euro NCAP Crashtest
Mit dem neuen Subaru Outback 4x4 sind Autofahrer auf der sic...
Robotaxi auf Basis des IONIQ 5
Basierend auf dem vollelektrischen Hyundai IONIQ 5, der Anfa...
James Bond grüsst mit einem Defender
Am 30. September feiert der neue 007-Filmhit „Keine Zeit zu ...
Dacia Jogger – Siebensitzer mit prägnantem Namen
Mit dem neuen Jogger erweitert Dacia sein Modellprogramm um ...
Audi auf dem Weg zur klimaneutralen Mobilität
Bereits in vier Jahren startet die Produktion des letzten ne...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Wirtschaft-News)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Wirtschaft-News diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch