Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Wirtschaft-News

Dienstag, 18. Juli 2006 Trend beim Autoklau: Zerlegen statt komplett stehlen

printBericht drucken

Gestohlene Autos aus Osteuropa. Foto: Auto-Reporter Gestohlene Autos aus Osteuropa. Foto: Auto-Reporter

Während die Zahl der Autodiebstähle in den vergangenen Jahren kontinuierlich zurückgegangen ist, haben sich neue Formen der Kriminalität entwickelt, zum Beispiel das Homejacking - also das gezielte Stehlen von Autoschlüsseln aus Wohnungen und Häusern - oder in jüngster Vergangenheit verstärkt der Handel mit Autoteilen. Das meldet der Verband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Offenbar reagieren die Profidiebe zunehmend auf einen Markt, der billige Ersatzteile fordert. Gestohlene Fahrzeuge werden deshalb häufig in abgelegenen Hallen restlos zerlegt.

 

Der Teileverkauf ist risikoarm und häufig profitabler als der Verkauf "am Stück". Dabei geht es nicht nur um teure Navigationsgeräte, die bei Gebrauchtwarenbörsen im Internet auftauchen und deren Verkäufer meist in Osteuropa sitzen, verkauft wird alles, was sich aus Autos ausbauen lässt: Türen, Scheinwerfer, Sitze.
Auf das Problem des Teilehandels wurden Polizei und Versicherer durch die Enttarnung mehrerer Fahrzeugzerlegungshallen aufmerksam. Diese befinden sich meist in entlegenen Gegenden, werden nur für kurze Zeit angemietet und der Mietpreis bar bezahlt. Für die Zerlegung von Fahrzeugen gibt es mehrere Gründe. Zum einen ist es eine preiswerte Möglichkeit, Ersatzteile für bereits gestohlene Fahrzeuge zu gewinnen. Die Teile können nahezu risikolos transportiert werden - getarnt als Schrott. Dazu kommt, dass hochwertige Teile aus gestohlenen Fahrzeugen, beispielsweise Scheinwerfer, Navigationsgeräte, Räder, Innenausstattungen, ohne grosses Risiko über das Internet verkauft werden können.
Zur Bekämpfung des Autodiebstahls mit all seinen Facetten fordert der GDV, eektronische Geräte (Navigation/Radio) mit einem auslesbaren Chip (analog zum Steuergerät) zu bestücken, der neben der Seriennummer des Gerätes möglichst auch Daten zum Fahrzeug enthält. Dieser Chip dürfte von aussen nicht umprogrammiert werden können. Das Entfernen oder ein Austausch müsste beispielsweise durch versiegelte Schrauben am Gerät sofort erkennbar sein. Außerdem sollten Individualnummern (am besten die Fahrzeugidentifikations-Nummer) auf hochwertigen Fahrzeugteilen wie Navigationsgeräte, Radios, Xenonscheinwerfern, Airbags, Sitzen, Motorhauben und Heckklappen aufgebracht werden. Auch sollten verbesserte technische Vorkehrungen zur Verhinderung von Tachomanipulationen getroffen werden. Endverbraucher sollten dem GDV zufolge bei Gebrauchtwarenbörsen im Internet vorsichtig bei "Schnäppchen-Ersatzteilen" oder Navigationsgeräten aus Osteuropa sein.

Artikel "Trend beim Autoklau: Zerlegen statt komplett stehlen" versenden
« Zurück

Audi beim GREENTECH FESTIVAL
Audi ist Founding Partner des GREENTECH FESTIVALS von Nico R...
Ferientrend 2020: Im MINI Electric durch die Schweiz
Kurztrips statt Fernreisen, plätschernde Seen anstelle von M...
Peugeot: PSE statt GTI
Peugeot will seine zwischenzeitlich verschütteten sportliche...
Audi Q3 Sportback 45 TFSI S line: Voll im Trend
Schnittig gestylte SUV sind voll im Trend: Audi erweitert se...
Skoda nimmt Kunden per Video in die Werkstatt mit
Mit der ŠKODA Service Cam wird der traditionelle Fahrzeugser...
Beim LC hat Lexus erstmals ein Stoffdach
Das neue LC Cabriolet verfügt als erstes Lexus-Modell über e...
Verkaufsschlager: Verlängerte Heckscheibe beim SCALA
Sportliche Eleganz beim ŠKODA SCALA, robust-lifestyliger Auf...
Die nächste IAA findet in München statt
Die nächste Internationale Automobil-Ausstellung wird in Mün...
Ford Puma erhält 5 Sterne beim Euro NCAP-Crashtest
Der neue Ford Puma hat von der unabhängigen Crashtest- Organ...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Wirtschaft-News)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Wirtschaft-News diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch