Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Wirtschaft-News

Donnerstag, 14. September 2017 Ford-Fahrer mit Tarnanzug auf den ersten Blick unsichtbar

printBericht drucken

Im Alltag reicht oftmals ein Kopfnicken oder ein kurzes Winken des Fahrers aus, um anzuzeigen, dass es beispielsweise für einen Fussgänger in Ordnung ist, die Strasse zu überqueren. Aber wie kommuniziert ein komplett selbstfahrendes Auto mit Fussgängern, Radfahrern oder anderen Verkehrsteilnehmern? Im Hinblick auf diese wichtige Fragestellung testet Ford in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Virginia Tech Transportation Institute ein von Ford entwickeltes Signal-System für autonome Fahrzeuge.

 

Im Alltag reicht oftmals ein Kopfnicken oder ein kurzes Winken des Fahrers aus, um anzuzeigen, dass es beispielsweise für einen Fussgänger in Ordnung ist, die Strasse zu überqueren. Aber wie kommuniziert ein komplett selbstfahrendes Auto mit Fussgängern, Radfahrern oder anderen Verkehrsteilnehmern? Im Hinblick auf diese wichtige Fragestellung testet Ford in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Virginia Tech Transportation Institute ein von Ford entwickeltes Signal-System für autonome Fahrzeuge.



„Das Verständnis davon, wie selbstfahrende Fahrzeuge in der realen Welt zurechtkommen, ist die Grundlage für die Entwicklung der zukünftigen Verkehrswirklichkeit“, John Shutko, Human Factors Technical Specialist, Ford Motor Company. „Wir müssen Lösungen für die Herausforderung finden, dass irgendwann kein menschlicher Fahrer mehr hinter dem Steuer sitzt. Es geht darum, wie wir natürliche, menschliche Gesten wie etwa ein Kopfnicken oder ein Winken ersetzen können, um stets einen sicheren und effizienten Betrieb von selbstfahrenden Fahrzeugen im öffentlichen Raum zu gewährleisten“.



Im Rahmen der Bemühungen von Ford, ein breites Spektrum realer Alltagssituationen zu untersuchen, zielt das gemeinsame Forschungsprojekt darauf ab, eine sinnvolle Kommunikation zwischen einem selbstfahrenden Fahrzeug und anderen Verkehrsteilnehmern zu entwickeln.



Zunächst überlegten die Forscher, gut lesbare Textinformationen am Fahrzeug anzuzeigen, aber dies würde voraussetzen, dass alle Verkehrsteilnehmer die gleiche Sprache verstehen. Die Verwendung von Symbolen wurde abgelehnt, weil neuartige Symbole von Menschen zu wenig erkannt werden. Am Ende experimentierten sie mit Lichtsignalen. Lichtsignale für Abbiege- und Bremsanzeige sind bereits Standard und allgemein akzeptiert, so dass eine Beleuchtungsanwendung als das wirksamste Mittel zur Kommunikation angesehen wird.

So könnte ein selbstfahrendes Fahrzeug zum Beispiel signalisieren, ob es im autonomen Fahrmodus arbeitet, ob es anfahren oder etwa noch im Stand verharren möchte. Aus diesem Grund positionierte Ford zu Testzwecken einen Lichtbalken auf die Windschutzscheibe eines Ford Transit Connect-Testfahrzeugs. Ausserdem wurden sechs HD-Kameras montiert, um das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer in einer 360-Grad-Rundumsicht zu erkennen.



„Undercover-Test“ im Strassenverkehr mit innovativem Tarnanzug

Um komplett autonomes Fahren ohne eine Person hinter dem Lenkrad zu simulieren, entwickelten die Forscher einen innovativen Tarnanzug, der den Menschen auf dem Fahrersitz verdeckt. Der Anzug wurde so entworfen, dass er für andere wie ein gewöhnlicher Fahrersitz aussieht und die Illusion eines vollkommen autonomen Fahrzeugs erweckt, was für die Bewertung realer Begegnungen zwischen dem Transporter und anderen Verkehrsteilnehmern unerlässlich ist. Ein Video von dem Test finden Sie unter: https://youtu.be/EwujR1ARsog



Das Team experimentierte mit drei verschiedenen Lichtszenarien, um die Wirkung folgender Fahrzeugsignale zu testen:



Autonomer Fahrmodus: Lichter leuchten konstant weiss, um anzuzeigen, dass sich das Fahrzeug im autonom Fahrbetrieb befindet
Start: Schnell blinkendes weisses Licht zur Anzeige der bevorstehenden Beschleunigung aus dem Stand
Stoppen: Zwei weisse Lichter, die sich zur Seite bewegen, zeigen kurz vor dem Stillstand an, dass das Fahrzeug anhält


Die Simulation mit dem Ford Transit Connect-Testfahrzeug wurde im August dieses Jahres auf öffentlichen Strassen im Norden des US-Bundestaats Virginia durchgeführt, wo es eine hohe Verkehrsdichte und vergleichsweise viele Fussgänger gibt. Auf einer Wegstrecke von 1.600 Meilen zeichneten die Forscher insgesamt 150 Stunden lang Videos und Protokolle der Reaktionen bei Begegnungen mit Fussgängern, Radfahrern und anderen Fahrzeugen auf.

Artikel "Ford-Fahrer mit Tarnanzug auf den ersten Blick unsichtbar" versenden
« Zurück

V8-Edition: Der Defender bäumt sich noch einmal auf
Vor zwei Jahren endete die Produktion, nun bäumt er sich noc...
2018 werden weltweit 86 Millionen Autos produziert
Mit einem weltweiten Wachstum von einem Prozent und einer Pr...
Honda Mitglied bei den europäischen Automobilherstellern
Seit dem 1. Januar 2018 wird Honda bei der Vereinigung der E...
VW liefert Fahrzeuge an 10,74 Millionen Kunden aus
Im Geschäftsjahr 2017 lieferte der Volkswagen Konzern so vie...
Dodge Ram 1500 bekommt den längsten Rahmen
Detroit 2018: Mit der neuen Generation des Dodge Ram 1500 st...
Eine Lexus-Studie mit grenzenlosem Potenzial
Einen Ausblick auf zukünftige Crossover-Fahrzeuge im Luxusse...
Porsche trauert um Dan Gurney: Er holte den einzigen Formel 1-Sieg
Daniel Sexton Gurney (86) verstarb am 14. Januar 2018. Porsc...
Garage Schmitt SA ist Ford Händler des Jahres 2017
Eine konstant hohe Leistung in Verkauf, Kundendienst und Ser...
Renault verkauft 3,76 Millionen Farzeuge
Die Renault Gruppe hat 2017 zum fünften Mal in Folge einen V...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Wirtschaft-News)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Wirtschaft-News diskutieren