Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Wirtschaft-News

Sonntag, 26. November 2006 Studie zum Weltmarkt für Low Cost Cars

printBericht drucken

Toyota AygoToyota Aygo

Mit ihrer Studie "The early bird catches the worm" (Wer zuerst kommt, mahlt zuerst) liefern die Automobilexperten von Roland Berger Strategy Consultants eine umfassende Analyse des globalen Markts für so genannte Low Cost Cars (LCC), also Autos im untersten Preissegment.

Dacia Logan: Ein vollwertiger Kombi schon ab 12'700 Franken.
Dacia Logan: Ein vollwertiger Kombi schon ab 12'700 Franken.
 

Seit Jahrzehnten bauen Autohersteller kleine und preiswerte Autos. Durch die positive Wirtschaftsentwicklung in verschiedenen Regionen der Welt steigt die Nachfrage nach diesen Fahrzeugen. So erlebt die
Automobilindustrie derzeit eine stille Revolution.
Die preisgünstigen Kleinwagen sind erfolgreich, weil sich viele Verbraucher in den USA und Europa keine teuren Neuwagen mehr leisten möchten oder können. Sie suchen einfache und preiswerte Autos. In den aufstrebenden Schwellenländern hingegen steigt die Kaufkraft der Verbraucher stark an. Damit können sich viele Menschen erstmals überhaupt ein Auto leisten.
Ein Expertenteam des globalen Automotive Competence Centers von Roland Berger Strategy Consultants hat sich in einer aktuellen Studie mit dem LCC-Segment beschäftigt. In den USA zählen dazu Fahrzeuge, die weniger als 10'000 US-Dollar kosten, in anderen Märkten unter 10'000 Euro. Das Team schätzt, dass bis 2012 18 Millionen Fahrzeuge in dieser Preisklasse verkauft werden. Mit einem Wachstum von vier Millionen Fahrzeugen in den nächsten sechs Jahren wird sich das LCC-Segment sehr viel dynamischer entwickeln als der globale Automobilmarkt.
Die Roland Berger-Experten haben das LCC-Segment in Europa, Japan, China, Indien, Brasilien, Russland, Südkorea und den USA untersucht. Ihr Ergebnis: China und Indien werden absolut am stärksten wachsen, aber auch etablierte Märkte wie Nordamerika werden von der Revolution erfasst. Die Autokäufer in Nordamerika können sich auf ein grösseres Angebot an Billigmodellen freuen. Das gilt auch für Europa, wo jedes Jahr bereits 5,5 Millionen preisgünstige Neuwagen verkauft werden.
Besonders LCC-Hersteller in China und Indien möchten den nordamerikanischen und europäischen Markt für sich erschliessen. Dort werden die neuen Marken aus den aufstrebenden Schwellenländern einen Teil des Wachstums für sich verbuchen.
Toyota, Volkswagen und Renault möchten den Autoren zufolge in dieses Segment einsteigen, auch wenn es schwierig ist, dort Gewinne zu erzielen. Die Studie zeigt zudem die Erfolgsfaktoren, um preiswerte Kleinwagen effektiv und profitabel auf den Markt zu bringen. Eine attraktive Marke und guter Kundenservice sind im Einstiegssegment nach Einschätzung der Berater von entscheidender Bedeutung.

Artikel "Studie zum Weltmarkt für Low Cost Cars" versenden
« Zurück

Mattoptik: neue Farben für Audi
Neben Pythongelb für den TT RS und dem exklusiven Tausilber ...
Auszeichnung für den neuen Caddy beim Euro-NCAP-Test
Mit der Höchstwertung von fünf Sternen wurde der Caddy von V...
Volkswagen zum 22. Mal als Nr. 1 bestätigt
Die Marke Volkswagen führt auch 2021 mit insgesamt 25’817* v...
Corolla erhält Update für 2022
Der Corolla erhält für 2022 Toyotas neustes Multimediasystem...
Chromjuwelen für mehr als eine halbe Milliarde Dollar
Über ein „phänomenal erfolgreiches Jahr“ jubelte jetzt, da s...
Citroën macht den Ami zum Freizeit-Buggy
Citroën hat auf Basis des Ami, der in Deutschland als Opel R...
Ford nutzt Produktionsjubiläum für Rallye-Premiere
Im Montagewerk von Ford im rumänischen Craiova ist heute das...
Eine ikonische Farbe für ein legendäres Auto
Kaum eine Farbe ist so eng mit einem Automobil verknüpft, wi...
ŠKODA ENYAQ iV für „Car of the Year“-Award nominiert
Der ŠKODA ENYAQ iV ist nach dem Gewinn des „Goldenen Lenkrad...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Wirtschaft-News)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Wirtschaft-News diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch