Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Wirtschaft-News

Donnerstag, 28. Dezember 2006 Toyota und Ford beraten über Kooperation

printBericht drucken

Toyota und der angeschlagene Ford-Konzern beraten über eine Kooperation. Die Unternehmen bestätigten ein Gespräch zwischen Toyota-Chef Fujio Cho und Ford-Chef Alan Mulally, bei der es vor allem um eine Zusammenarbeit bei umweltfreundlichen Technologien gegangen sein soll. Bereits zuvor hatte sich die Japaner besorgt über die gegenläufige Entwicklung beider Unternehmen geäussert, die zu Spannungen zwischen Japan und de USA führen könnten. Während Toyota im kommenden Jahr weltweit der grösste Autobauer werden wird, ist Ford zwischenzeitlich in den USA auf Rang vier der Produzenten abgerutscht.

 

Für das Jahr 2007 erwartet Toyota weltweite Verkäufe von 9,34 Millionen Fahrzeugen. Das entspricht einem Wachstum von sechs Prozent. Die Jahresproduktion soll im kommenden Jahr 9,42 Millionen Stück betragen und damit um zehn Prozent über der des abgelaufenen Jahres (9,04 Millionen) liegen. Im kommenden Jahr wird Toyota damit General Motors als weltgrössten Autobauer ablösen. Ford war im November in den USA hinter DaimlerChrysler auf Rang 4 bei den Verkäufen abgerutscht. Der Konzern verlor 9,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und verkaufte nur noch 182'259 Autos. DaimlerChrysler hingegen legte auf 186'635 Fahrzeuge zu. In der Gesamtbilanz bis Ende November liegt Ford (2,685 Millionen Autos, - 7,4 Prozent) in den USA noch vor Toyota mit 2,314 Millionen Stück (plus 12,5 Prozent).
Zwischenzeitlich war Ford auch mit Renault-Nissan in Verbindung gebracht worden, nachdem Gespräche über eine Kooperation des französisch-japanischen Konzerns mit General Motors gescheitert waren. Ford hat für das dritte Quartal Ende Oktober einen Verlust von 5,8 Milliarden Dollar ausgewiesen. Im Jahr 2005 lag der Verlust im Vergleichszeitraum bei 284 Millionen Dollar. In den kommenden Jahren sollen 16 Werke geschlossen werden. Bisher haben 38'000 Mitarbeiter von Abfindungs- bzw. Frühpensionierungsangeboten Gebrauch gemacht. Es handelt sich Ford zufolge um etwa 46 Prozent der in der Autogewerkschaft UAW organisierten Mitarbeiter. Weitere 14'000 Mitarbeiter sollen Ford in den kommenden Monaten zusätzlich verlassen. Zusätzlich sollen kleinere und vor allem sparsamere Modelle dem schwächenlden US- Markt ankurbeln. Gerade dabei könnte eine Kooperation mit Toyota hilfreich sein: Die Japaner sind bei der Hybrid-Technologie führend und gelten insbesondere in den USA als umweltfreundliche Marke.

Artikel "Toyota und Ford beraten über Kooperation" versenden
« Zurück

BMW AG im dritten Quartal 2020 über Markterwartungen
Der vorläufige Free Cash Flow im Segment Automobile der BMW ...
Renault Megane RS Trophy R: Für Alltag und Rennstrecke
Der vorläufige Free Cash Flow im Segment Automobile der BMW ...
Hyundai i20 N mit 204 PS und 275 Nm Drehmoment
Der Hyundai i20 N hat seine Wurzeln im Motorsport. Er ist vo...
Vorverkauf des VW Touareg eHybrid und Touareg R beginnt
Volkswagen forciert seine Hybridoffensive. Ab sofort ist auc...
Porsche Cayenne und 911 immer beliebter
In den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 hat Porsche wel...
Ford setzt in Goodwood auf Power
Ford will die Fans von Performance-Fahrzeugen in aller Welt...
Toyota trotzt Corona in Europa
Der japanische Automobilhersteller hat in Europa in den erst...
Audi und FAW gründen neues Unternehmen
Audi stärkt sein Engagement in China: Als wichtigen Meilenst...
Ford Mustang Mach-E: Ikone neu aufgeladen
Anfang nächsten Jahres rollt auch Ford sein erstes reines El...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Wirtschaft-News)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Wirtschaft-News diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch