Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Auto-News & Auto-Tests: Fiat

Donnerstag, 7. Juli 2022 Renault nimmt Fertigung für neuen Elektromotor in Betrieb

printBericht drucken

Die Renault Group hat mit der Einweihung der neuen Fertigung für den Elektromotor „ePT-160kW“ am Standort Cléon einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Elektrifizierung ihrer Modellpalette gemacht. Die Unternehmensgruppe hat seit 2018 insgesamt 620 Millionen Euro in das Werk im Norden Frankreichs investiert, um hier in grossem Massstab Elektro- und Hybridantriebe für seine Konzernmarken herzustellen. Als Kompetenzzentrum für den Bau rein elektrischer Hochleistungskomponenten wird das Werk ab 2024 eine Produktionskapazität von mehr als einer Million Motoren pro Jahr aufweisen, darunter 500’000 Elektroaggregate und 510’000 Hybridantriebe.

 

Mit der Investition in den Standort Cléon bekräftigt die Renault Group ihre Absicht, ihre Aktivitäten entlang der elektrischen Wertschöpfungskette langfristig in Frankreich zu verankern und die Marke Renault bis 2030 in Europa komplett auf Elektrofahrzeuge umzustellen.

Hierzu Jose Vicente de los Mozos, Industrial Director der Renault Group: „Das im Herzen des industriellen Ökosystems der Renault Group gelegene Werk Cléon ist das grösste Produktionszentrum für Elektromotoren in Frankreich. Die Fertigung des neuen Elektroaggregats für den Renault Megane E-Tech Electric markiert eine wichtige Etappe in der elektrischen Antriebsstrategie der Renault Group. Ein weiterer, gemeinsam mit Valeo entwickelter Elektromotor wird künftig ebenfalls in Cléon montiert, womit die Renault Group ihr Engagement für den Standort und ihren Willen, ihre Aktivitäten in Frankreich zu konzentrieren, unterstreicht.“

HOCHMODERNER ANTRIEB FÜR DEN MEGANE E-TECH ELECTRIC
Der in Cléon gefertigte neue Elektromotor mit 160 kW/218 PS ist eine Gemeinschaftsentwicklung der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi und kommt unter anderem im neuen Megane E-Tech Electric (Stromverbrauch kombiniert: 16,1-15,5 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km) zum Einsatz. Bei dem E-Aggregat der neuesten Generation handelt es sich um einen fremderregten Drehstrom-Synchronmotor, eine Bauart, welche die Renault Group seit dem Start ihrer Elektrooffensive vor zehn Jahren favorisiert. Vorteile sind die grosse Leistungsbandbreite und die höhere Effizienz als bei Permanentmagnetmotoren. Ausserdem benötigen fremderregte Motoren keine Seltenerdmetalle für Magneten, was die Umweltbelastung in der Produktion reduziert und die Produktionskosten senkt. Der neue Motor ist kompakter und leichter als sein Pendant im Elektrobestseller Zoe E-Tech Electric (Stromverbrauch kombiniert: 17,7–17,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km) und entwickelt mehr Leistung sowie ein höheres Drehmoment (300 Nm), das sofort zur Verfügung steht.
 
EIN AUF ELEKTROMOTOREN SPEZIALISIERTER STANDORT
Für die Produktion des „ePT-160kW“-Motors modernisierte die Renault Group den Standort Cléon auf einer Fläche von rund 8’000 Quadratmetern von Grund auf. Die neue Fertigung umfasst vier Montagelinien und zwei Wickellinien mit einer Produktionskapazität von 120’000 Motoren pro Jahr. Dank ihrer flexiblen Auslegung lässt sich diese auf 240’000 Motoren pro Jahr steigern.

Seit 2015 produziert das Werk bereits die elektrischen Antriebsstränge für Zoe E-Tech Electric, Twingo E-Tech Electric (Stromverbrauch kombiniert: 16,3–16,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km)1, Kangoo E-Tech Electric (Stromverbrauch kombiniert: 18,6–17,1 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)1 und Master E-Tech Electric (Stromverbrauch kombiniert: 39,5–29,5 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)1. Ab 2024 wird die Produktion um den Motor ePT-100kW für den neuen Renault 5 ausgeweitet, gefolgt von einem neuen 200-kW (272-PS)-Elektromotor, der ebenfalls ohne seltene Erden auskommt und in Zusammenarbeit mit Valeo und Valeo Siemens eAutomotive entwickelt wurde.

Um die Transformation hin zur Elektromobilität zu beschleunigen, hat die Renault Group eine Qualifizierungsoffensive für die neuen Elektroberufe gestartet und auf dem Werksgelände in Cléon mit der E-Mobility Academy eine einzigartige Ausbildungsstätte eingerichtet. Die Ausbildung der Mitarbeiter geht einher mit der Ankündigung, 100 neue Mitarbeiter einzustellen, um die Umstellung des Standorts auf Elektroantrieb im Rahmen des Plans Renouveau France 2025 zu unterstützen.

DER STANDORT CLÉON IN ZAHLEN
98 Millionen produzierte Motoren und Getriebe seit Inbetriebnahme im Jahr 1958
620 Millionen Euro Investitionen seit 2018 in die Produktion von Elektromotoren und Hybridkomponenten
3’228 Beschäftigte
100 Neueinstellungen im Jahr 2022 angekündigt!

Artikel "Renault nimmt Fertigung für neuen Elektromotor in Betrieb" versenden
« Zurück

Lamborghini 400 GT 2+2 zollt den Beatles Tribut
Lamborghini brach mit einem Lamborghini 400 GT 2+2 auf eine ...
Renault erweitert seine SUV-Palette
Renault erweitert seine SUV-Palette um ein Modell mit grosse...
Lancierung des neuen Toyota Corolla Cross
Der neue Corolla Cross ist ein praktischer, kompakter SUV un...
Anja Leuenberger ist Markenbotschafterin Toyota Schweiz
Am Mittwoch 28. September konnte das international renommier...
Alpine A110 R
Diese mit Spannung erwartete neue Version rundet die A110-Re...
Der neue Maserati GranTurismo: Bella Macchina
Eine Ikone kommt zurück: Maserati präsentiert den neuen Gran...
Hochleistung in reinsten Form: Audi R8 Coupé V10 GT RWD
Zwölf Jahre nach der Premiere des ersten Audi R8 GT bringt d...
Geely kauft sich bei Aston Martin Lagonda ein
Die Geely-Holding (Zhejiang Geely Holding Group), das größte...
Mehr als ein Auto – Citroën Oli
Citroën ‚oli‘ [all-ë] ist ein markantes konzeptionelles Mani...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Fiat)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Fiat diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch