Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Auto-News & Auto-Tests: Lotus

Freitag, 6. Juli 2018 ewz setzt Renault ZOE als Flottenfahrzeug ein

printBericht drucken

Mit dem Wechsel auf den Renault ZOE reduziert ewz den CO2-Ausstoss um 8 Tonnen pro JahrMit dem Wechsel auf den Renault ZOE reduziert ewz den CO2-Ausstoss um 8 Tonnen pro Jahr

Der Renault ZOE punktet auch beim Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz). Der innovative Energie- und Telekom-Dienstleister optimiert mit dem Schweizer Bestseller im Volumenmarkt der 100% elektrisch angetriebenen Personenwagen den eigenen ökologischen Fussabdruck und reduziert die CO2-Emissionen um rund 8 Tonnen pro Jahr. Entscheidend für die Auswahl des Renault ZOE waren insbesondere das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis und die variablen Einsatzmöglichkeiten im Personen- und Warentransport. Die fünf neuen Renault ZOE werden seit anfangs Juni 2018 in der Stadt Zürich von ewz-Netzwerk-Polieren eingesetzt, die in der Qualitätssicherung tätig sind.

 

Dass der hohe Anspruch an Innovation und Ökologie auch für die eigene Fahrzeugflotte gilt, ist bei ewz selbstverständlich. So stellte ewz beim Fahrzeugwechsel von fünf leichten Nutzfahrzeugen auf Kleinwagen um und entschied sich für den 100 % elektrisch angetriebenen Renault ZOE.

André Wipf, Leiter Fahrzeug-Kompetenzzentrum, Logistik ewz, erklärt während der Fahrzeugübernahme im Werkhof Zürich Herdern, was der Wechsel bedeutet: «Mit diesem Fahrzeugwechsel bewirken wir einiges in Punkto Effizienz und Umweltentlastung. Bei der Ausschreibung setzten wir explizit auf Kleinwagen mit 100 % elektrischem Antrieb. Wir haben berechnet, dass sich bei einem vergleichbaren Benzinverbrauch von 2,5 Liter auf 100 Kilometer bis zu 8 Tonnen an CO2-Emissionen einsparen lassen – pro Jahr, wohlgemerkt. Über die geplante Einsatzdauer der Fahrzeuge macht das an die 95 Tonnen CO2, mit denen wir die Umwelt entlasten, denn die Fahrzeuge werden konsequent mit Ökostrom betrieben!»

Reinhold Turati, Direktor Fleet Division von Renault Suisse SA, doppelt nach: «ewz gilt für uns in Sachen Innovation und Professionalität als eine Referenz. Das trifft auch auf den Einkauf zu. Dass der ZOE das Rennen machen konnte, nehmen wir als Bestätigung unseres Angebots entgegen. Dieses deckt beim ZOE inzwischen die ganze Bandbreite ab, vom Business-Modell mit dem Fokus auf Wirtschaftlichkeit bis zum leistungsstärkeren und hochwertig ausgestatteten ZOE – natürlich immer 100% Electric!»

Die Flotte der fünf neuen Renault ZOEs wird bei ewz von Netzbau-Polieren eingesetzt, die früher selber im Tiefbau arbeiteten und heute in der Qualitätssicherung tätig sind. Dadurch war es auch möglich, die leichten Nutzfahrzeuge durch Kleinwagen zu ersetzen. Die ewz-Poliere fahren täglich mehrere Baustellen an, teils mit Material, teils mit weiteren Personen im Fahrzeug.

Für André Wipf war der Entscheid klar: «Für unsere Netzbau-Poliere ist es wichtig, dass sie das Elektrofahrzeug polyvalent einsetzen können. Und die Wirtschaftlichkeit war bei unserer Ausschreibung ebenfalls ein entscheidendes Kriterium. Der ZOE konnte in allen Bereichen punkten. Ausschlaggebend aber waren das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis, die auf unsere Bedürfnisse abgestimmte Ausstattung und das umfangreiche Sicherheitspaket.»

Mit dem Einsatz der fünf neuen ZOEs baut ewz die eigene Flotte an Renault Elektro-Fahrzeugen aus, die bereits zehn Renault Kangoo Z.E., welche seit über 4 Jahren im Einsatz sind, und einen weiteren Renault ZOE umfasst.

Artikel "ewz setzt Renault ZOE als Flottenfahrzeug ein" versenden
« Zurück

Ford baut mehr GT als geplant
Ford wird die Produktion seines Supersportwagens GT aufgrund...
Volvo V60 jetzt auch als Plug-in bestellbar
Bei Volvo kann der V60 ab sofort auch als Plug-in-Hybrid bes...
Opel bekommt wieder ein Manta-Gesicht
Die Markenstudie Opel GT X Experimental soll zeigen, wie die...
Renault Koleos Initiale Paris 4WD: Grösse neu definiert
Das hat Renault fein hinbekommen: Mit einem deutlichen Zuwac...
EZ-ULTIMO: Renaults Luxusklasse
Mit dem EZ-ULTIMO präsentiert Renault auf dem Pariser Autosa...
89. Geneva International Motor Show: ein weiterer Meilenstein
Knapp sechs Monate vor der nächsten Ausgabe der Geneva Inter...
Renault treibt die Elektrifizierung voran
Renault treibt die Elektrifizierung seiner Modellpalette mit...
Vinfast präsentiert seine ersten Autos
Der vietnamesische Autohersteller Vinfast zeigt auf dem Pari...
Genesis G70: Eindrucksvoller Start
Der Trend zur Zweitmarke hält an: Citroën hat mit DS eine Li...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Lotus)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Lotus diskutieren