Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx sexmaxfree.xyz xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info nesaporns.xyz hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org
xhaloporn.com
xpornfly.com
sexporndays.com Hd xxx video xpornrelax.com

Auto-News & Auto-Tests: Maserati

Freitag, 8. September 2006 Maserati Milestones - Die Kraft der Acht

printBericht drucken

Maserati GranSportMaserati GranSport

Seit 80 Jahren baut Maserati nahezu durchgängig Achtzylindermotoren. Auch wenn technisch zwischen dem ersten Triebwerk von 1926 und den heutigen Aggregaten Welten liegen, so haben sie eines gemeinsam: Stets galten sie als Massstab für Spitzentechnologie und maximale Performance.

Tipo 26: Bauzeit 1926 bis 1932
Tipo 26: Bauzeit 1926 bis 1932
450S
450S
5000 GT: Bauzeit 1959 bis 1964
5000 GT: Bauzeit 1959 bis 1964
 

Schon als 1926 das erste Fahrzeug mit dem Namen Maserati das Licht der Welt erblickte, sorgte ein Achtzylindermotor für den Antrieb. Zwei Eckwerte des Triebwerks klingen heute ungewöhnlich, waren aber in der damaligen Zeit völlig normal. Zum einen verfügte der Motor nur über 1,5 Liter Hubraum (exakt: 1492 ccm), zum anderen waren anno 1926 die Zylinder in Reihe angeordnet. Baugrösse spielte eben damals keine Rolle. Andere Daten des Motors hören sich heute eher normal an, waren allerdings 1926 eine Innovation. So besass der von Alfieri Maserati konstruierte Motor zum Beispiel zwei obenliegende Nockenwellen und war immerhin rund 120 PS stark – ein beachtlicher Wert, zu dem auch der montierte Kompressor entscheidend mit beitrug. Welches Potenzial in diesem Triebwerk steckte, zeigt sich nicht nur in den zahlreichen Siegen auf internationalen Rennpisten, sondern auch in der Evolution des Triebwerks. Bis Mitte der 30er Jahre kam es in Varianten mit 1,1, 2,0, 2,5 und 3,0 Liter Hubraum erfolgreich zum Einsatz. 1938 folgte schliesslich eine neue Generation Reihenachtzylinder.
Auch wenn die Maserati Brüder bereits 1935 erste Versuche mit V8-Motoren unternahmen, begann deren Ära erst nach dem Zweiten Weltkrieg, als Maserati nach einigen Jahren Pause – bedingt durch die wirtschaftliche Situation in Europa – zu den Achtzylindern zurückkehrte. 1956 entstand für den Rennsportwagen Maserati 450 S ein 4,5 Liter grosses V8-Triebwerk, mit dem die Italiener unter anderem den Grossen Preis von Schweden und das 12-Stunden-Rennen von Sebring gewannen. Auch hier dokumentierten zwei obenliegende Nockenwellen pro Zylinderbank und halbkugelförmige Verbrennungsräume die Spitzentechnologie von Maserati. Zugleich hielt mit diesem Triebwerk erstmals ein V8-Motor Einzug in die Strassenfahrzeuge von Maserati: Es debütierte in modifizierter Form 1958 im Maserati 5000 GT und sorgte in weiterentwickelter Form und mit Hubräumen von 4,2, 4,7 und 4,9 Litern rund 30 Jahre lang für den Antrieb von Maserati Strassensportwagen. Ihm folgte eine Dekade mit turboaufgeladenen V8-Triebwerken.
Heute ist eine ganz neue Generation von V8-Saugmotoren in den Maserati Strassenfahrzeugen im Einsatz. Und auch sie sind durch innovative Technologie gekennzeichnet. Dazu gehört die Verwendung einer gewichtssparenden Silizium-Aluminium-Legierung für Kurbelgehäuse und Zylinderköpfe, das elektronische Drive-by-wire-System und die vollvariable Phasenverstellung. Zugleich weisen die Triebwerke reinrassige Rennwagentechnik auf, die sich in Trockensumpfschmierung, der externen Pumpengruppe am Motorblock für Wasser und Öl und der fünffach gelagerten Kurbelwelle niederschlägt.

Artikel "Maserati Milestones - Die Kraft der Acht" versenden
« Zurück

McLaren kündigt High-Performance-Hybrid an
McLaren kündigt für nächstes Jahr einen High-Performance-Hyb...
Audi auf dem Weg zu CO2-neutralen Produktionsstandorten
Die AUDI AG will ihren Beitrag zum Erreichen der Pariser Kli...
Der Beinahe-Crash
Kaum zu glauben, aber der Glamourboy der weltweiten Elektroa...
Rekordrunde für Mercedes-AMG GT Black Series
Wie nah der neue Mercedes-AMG GT Black Series tatsächlich am...
Mercedes-Maybach S-Klasse: Neue Definition von Luxus
Seit der Markteinführung 2015 wurde die Mercedes-Maybach S-K...
Pkw-Märkte in Übersee auf Erholungskurs
Der weltweite Automobilabsatz hat sich im vergangenen Monat ...
Vision Urbanaut: So sieht Mini die Zukunft
Mit der digitalen Konzeptstudie Vision Urbanaut möchte die b...
Neuer Ford Kuga Voll-Hybrid ab sofort bestellbar
Ford erweitert die Kuga-Baureihe um eine weitere elektrifizi...
Audi Schweiz bietet Vorsprung für den e-tron GT
Mit dem Audi «Pole Position» Programm, exklusiv für die Schw...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Maserati)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Maserati diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch