Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Auto-News & Auto-Tests: Mazda

Freitag, 1. November 2019 Audi-Konzern nach neun Monaten: €41,3 Mrd. Umsatzerlöse

printBericht drucken

In einer herausfordernden zweiten Jahreshälfte stabilisiert der Audi-Konzern seine Auslieferungszahlen und weist zum dritten Quartal robuste Geschäftszahlen aus. Bereinigt um die Effekte aus der Entkonsolidierung der Mehrmarken-Importeure liegen die Umsatzerlöse über dem Vorjahresniveau. Im Operativen Ergebnis spiegeln sich der Rückgang bei den Auslieferungen und weiterhin hohe Vorleistungen für die Zukunft wider. Die Cash-Generierung bleibt die Stärke des Audi-Konzerns: Mit einem Netto-Cashflow i.H.v. €3,3 Mrd. bestätigt das Unternehmen seine Top-Bonität. Auf Gesamtjahressicht geht der Audi-Konzern nunmehr von Auslieferungen leicht über dem Niveau des Vorjahres aus und bestätigt seine Prognose für die finanziellen Spitzenkennzahlen.

 

Von Januar bis September lieferte das Unternehmen 1.357.102 (2018: 1.407.672) Fahrzeuge der Marke Audi an Kunden aus. Während in der ersten Jahreshälfte Folgeeffekte aus der Umstellung auf den Prüfzyklus WLTP sowie zahlreiche Modellwechsel die Auslieferungen noch deutlich belasteten, verkleinerte die Marke Audi im dritten Quartal das kumulierte Minus auf 3,6 Prozent. So konnte die Marke mit den Vier Ringen per September ihren Marktanteil in einem 5,0 Prozent rückläufigen Gesamtmarkt stärken. In Europa sind nach der zweiten Stufe der WLTP-Umstellung nahezu alle Modellvarianten homologiert und im Konfigurator verfügbar. Auch international erwartet die Marke mit den Vier Ringen Impulse aus der Modelloffensive: So ist der neue Q3 bereits erfolgreich in den USA angelaufen. In China gehen im vierten Quartal der vollelektrische Audi e-tron* und der Q8 an den Start.

In den ersten neun Monaten erzielte der Audi-Konzern Umsatzerlöse in Höhe von €41.332 (2018: 44.257) Mio. Der Rückgang ist bedingt durch eine Änderung im Konsolidierungskreis des Audi-Konzerns: Wurden Umsatzerlöse und Ergebnis von Mehrmarken-Importeuren bis einschließlich 2018 auf Ebene des Audi-Konzerns erfasst, so werden sie seit 2019 im Abschluss des Volkswagen-Konzerns ausgewiesen. Um diesen Effekt bereinigt lagen die Umsatzerlöse des Audi-Konzerns in den ersten neun Monaten leicht über dem Vorjahresniveau. Im Fahrzeuggeschäft der Marke Audi schlug sich die Modelloffensive in einem verbesserten Produktmix nieder: Dank dem Markterfolg der Oberklasse-Modelle wie dem Q8, A6 Avant oder dem vollelektrischen Audi e-tron* steigerte die Marke Audi ihre Umsatzerlöse um 5,8 Prozent. Bei Lamborghini kurbelte die hohe Nachfrage nach dem Super-SUV Urus* das Geschäft weiterhin an: Der Umsatz der Marke Lamborghini erhöhte sich auf €1.343 (2018: 813) Mio.

Der Audi-Konzern beendet die ersten drei Quartale mit einem Operativen Ergebnis von €3.239 (2018: 2.871) Mio. Im Vorjahreszeitraum hatten Sondereinflüsse im Zusammenhang mit dem Bußgeld der Staatsanwaltschaft München II in Höhe von €800 Mio. das Ergebnis reduziert. In den ersten neun Monaten 2019 belasteten vor allem das geringere Auslieferungsvolumen und die vor diesem Hintergrund schwächere Auslastung der Werke die operative Leistung des Audi-Konzerns. Auch höhere Vorleistungen für Zukunftstechnologien wirkten sich zunächst negativ auf die Ertragskraft aus. Höheren Personalkosten standen geringere Vertriebskosten gegenüber. Weitere positive Impulse für die finanziellen Kennzahlen setzt der Audi Transformationsplan: Allein von Januar bis September hat das Unternehmen zahlreiche Maßnahmen implementiert, die auf Gesamtjahressicht mehr als €1,3 Mrd. auf das operative Geschäft einzahlen werden. Seit Programmstart im Jahr 2018 hat der ATP bereits über €3,3 Mrd. freigespielt.

Die Operative Umsatzrendite lag in den ersten drei Quartalen bei 7,8 (2018: 6,5) Prozent. Dabei hatten die umsatzmindernden Effekte aus der Entkonsolidierung der Mehrmarken-Importeure positiven Einfluss auf die Renditekennzahl.

Das Ergebnis vor Steuern des Audi-Konzerns stieg auf €3.668 (2018: 3.458) Mio. Das darin enthaltene Finanzergebnis lag mit €429 Mio. vor allem aufgrund Bewertungseffekten unter dem Vorjahresniveau (2018: 586).

Mit einem Netto-Cashflow von €3.271 (2018: 3.116) Mio. bestätigt der Audi-Konzern erneut seine starke Finanzkraft.

Im dritten Quartal hat der Audi-Konzern seine Performance in einem herausfordernden Marktumfeld weiter stabilisiert. So lieferte die Marke mit den Vier Ringen von Juli bis September mit 450.922 Einheiten nahezu so viele Fahrzeuge aus wie im Vorjahresquartal (2018: 458.439). Die Umsatzerlöse in Höhe von € 12.571 (2018: 13.074) Mio. lagen bereinigt um den Effekt aus der Entkonsolidierung der Mehrmarken-Importeure über dem Vorjahresniveau.

Artikel "Audi-Konzern nach neun Monaten: €41,3 Mrd. Umsatzerlöse" versenden
« Zurück

Nachgeschärft: Audi RS 5 Coupé und RS 5 Sportback
Audi hat das RS 5 Coupé und den RS 5 Sportback überarbeitet....
Porsche bringt Premiumvermietung nach Zürich
Das Porsche Zentrum Zürich in Schlieren hat Ende November 20...
Skoda Octavia: Sprung nach oben
Wenn der Ministerpräsident eines Landes zur Vorstellung eine...
Toyota ist nach 25 Jahren wieder Rallye-Weltmeister
Ott Tänak und sein Beifahrer Martin Järveoja sind Rallye-Wel...
MG kehrt als Elektromarke zurück nach Europa
Aufregend geht anders, und daran ändert das auch das achteck...
Lexus UX 250h AWD: Hoffnungsvoller Nachwuchs
Mit seinem coolen Offroad-Look, modernsten Technologien und ...
Porsche Taycan: Sportwagen, nachhaltig neu gedacht
Mit einer spektakulären Weltpremiere zeitgleich auf drei Kon...
Cadillac bringt den XT4 als Diesel nach Europa
Mit dem XT4 stellt Cadillac das erste kompakte SUV der Marke...
Digital, klar, nachhaltig: Interieur des Porsche Taycan
Mit dem Taycan bricht Porsche in ein neues Zeitalter auf. De...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Mazda)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Mazda diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch