Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!
forbidden love astra mcdonald
great boy girl final part 2
must see amateur video to cum fun to torment feet tickling sexy latin girl strip tease and twerk forbidden love astra mcdonald
xhamster videos bokep hot sex hotporntub.info eniporn.com
hardcore adult xxx xvideosporn.club
xxxmeri.com anal hot porn dildo xxx video
xnxxporntube.site hotmomsteen.xyz xnxx sex clips toutpornxxx.org
hubpornindian.info freesexclips.site hdxxxporn.club sextresss.xyz duvpornxxx.com
adultpornmovie.ws freeporntix.info> xssn.net
realpornfilms.com
pornminutes.org hotmomteenporn.online xxxvideotuber.org hollypornxxx.com
sexmagporn.xyz sextresxxx.net freexvideotubes.org hpornvideo.xyz fastmobiporn.org porntrixx.org

Auto-News & Auto-Tests: Mazda

Freitag, 1. November 2019 Audi-Konzern nach neun Monaten: €41,3 Mrd. Umsatzerlöse

printBericht drucken

In einer herausfordernden zweiten Jahreshälfte stabilisiert der Audi-Konzern seine Auslieferungszahlen und weist zum dritten Quartal robuste Geschäftszahlen aus. Bereinigt um die Effekte aus der Entkonsolidierung der Mehrmarken-Importeure liegen die Umsatzerlöse über dem Vorjahresniveau. Im Operativen Ergebnis spiegeln sich der Rückgang bei den Auslieferungen und weiterhin hohe Vorleistungen für die Zukunft wider. Die Cash-Generierung bleibt die Stärke des Audi-Konzerns: Mit einem Netto-Cashflow i.H.v. €3,3 Mrd. bestätigt das Unternehmen seine Top-Bonität. Auf Gesamtjahressicht geht der Audi-Konzern nunmehr von Auslieferungen leicht über dem Niveau des Vorjahres aus und bestätigt seine Prognose für die finanziellen Spitzenkennzahlen.

 

Von Januar bis September lieferte das Unternehmen 1.357.102 (2018: 1.407.672) Fahrzeuge der Marke Audi an Kunden aus. Während in der ersten Jahreshälfte Folgeeffekte aus der Umstellung auf den Prüfzyklus WLTP sowie zahlreiche Modellwechsel die Auslieferungen noch deutlich belasteten, verkleinerte die Marke Audi im dritten Quartal das kumulierte Minus auf 3,6 Prozent. So konnte die Marke mit den Vier Ringen per September ihren Marktanteil in einem 5,0 Prozent rückläufigen Gesamtmarkt stärken. In Europa sind nach der zweiten Stufe der WLTP-Umstellung nahezu alle Modellvarianten homologiert und im Konfigurator verfügbar. Auch international erwartet die Marke mit den Vier Ringen Impulse aus der Modelloffensive: So ist der neue Q3 bereits erfolgreich in den USA angelaufen. In China gehen im vierten Quartal der vollelektrische Audi e-tron* und der Q8 an den Start.

In den ersten neun Monaten erzielte der Audi-Konzern Umsatzerlöse in Höhe von €41.332 (2018: 44.257) Mio. Der Rückgang ist bedingt durch eine Änderung im Konsolidierungskreis des Audi-Konzerns: Wurden Umsatzerlöse und Ergebnis von Mehrmarken-Importeuren bis einschließlich 2018 auf Ebene des Audi-Konzerns erfasst, so werden sie seit 2019 im Abschluss des Volkswagen-Konzerns ausgewiesen. Um diesen Effekt bereinigt lagen die Umsatzerlöse des Audi-Konzerns in den ersten neun Monaten leicht über dem Vorjahresniveau. Im Fahrzeuggeschäft der Marke Audi schlug sich die Modelloffensive in einem verbesserten Produktmix nieder: Dank dem Markterfolg der Oberklasse-Modelle wie dem Q8, A6 Avant oder dem vollelektrischen Audi e-tron* steigerte die Marke Audi ihre Umsatzerlöse um 5,8 Prozent. Bei Lamborghini kurbelte die hohe Nachfrage nach dem Super-SUV Urus* das Geschäft weiterhin an: Der Umsatz der Marke Lamborghini erhöhte sich auf €1.343 (2018: 813) Mio.

Der Audi-Konzern beendet die ersten drei Quartale mit einem Operativen Ergebnis von €3.239 (2018: 2.871) Mio. Im Vorjahreszeitraum hatten Sondereinflüsse im Zusammenhang mit dem Bußgeld der Staatsanwaltschaft München II in Höhe von €800 Mio. das Ergebnis reduziert. In den ersten neun Monaten 2019 belasteten vor allem das geringere Auslieferungsvolumen und die vor diesem Hintergrund schwächere Auslastung der Werke die operative Leistung des Audi-Konzerns. Auch höhere Vorleistungen für Zukunftstechnologien wirkten sich zunächst negativ auf die Ertragskraft aus. Höheren Personalkosten standen geringere Vertriebskosten gegenüber. Weitere positive Impulse für die finanziellen Kennzahlen setzt der Audi Transformationsplan: Allein von Januar bis September hat das Unternehmen zahlreiche Maßnahmen implementiert, die auf Gesamtjahressicht mehr als €1,3 Mrd. auf das operative Geschäft einzahlen werden. Seit Programmstart im Jahr 2018 hat der ATP bereits über €3,3 Mrd. freigespielt.

Die Operative Umsatzrendite lag in den ersten drei Quartalen bei 7,8 (2018: 6,5) Prozent. Dabei hatten die umsatzmindernden Effekte aus der Entkonsolidierung der Mehrmarken-Importeure positiven Einfluss auf die Renditekennzahl.

Das Ergebnis vor Steuern des Audi-Konzerns stieg auf €3.668 (2018: 3.458) Mio. Das darin enthaltene Finanzergebnis lag mit €429 Mio. vor allem aufgrund Bewertungseffekten unter dem Vorjahresniveau (2018: 586).

Mit einem Netto-Cashflow von €3.271 (2018: 3.116) Mio. bestätigt der Audi-Konzern erneut seine starke Finanzkraft.

Im dritten Quartal hat der Audi-Konzern seine Performance in einem herausfordernden Marktumfeld weiter stabilisiert. So lieferte die Marke mit den Vier Ringen von Juli bis September mit 450.922 Einheiten nahezu so viele Fahrzeuge aus wie im Vorjahresquartal (2018: 458.439). Die Umsatzerlöse in Höhe von € 12.571 (2018: 13.074) Mio. lagen bereinigt um den Effekt aus der Entkonsolidierung der Mehrmarken-Importeure über dem Vorjahresniveau.

Artikel "Audi-Konzern nach neun Monaten: €41,3 Mrd. Umsatzerlöse" versenden
« Zurück

Audi zieht nach schwierigem ersten Quartal Bilanz
Vor dem Hintergrund der andauernden Corona-Pandemie zieht Au...
Audi: DTM wird nach Saison 2020 nicht verlängert
Auf seinem Weg zum Anbieter bilanziell CO2-neutraler Premium...
Fünf Tipps zur Reifenwartung nach längerer Pause
Wurde ein Auto über eine längere Zeit nicht gefahren, empfi...
BMW hat 100 Mrd. Euro Konzernumsatz erzielt
Im Jahresverlauf 2019 hat die BMW Group ihre Profitabilität ...
Genfer Salon– ein Nachruf?
Sie war eine zähe Angelegenheit, die Absage des heurigen Gen...
Audi A3 mit nachhaltigem Interieur-Konzept
Die Modebranche fertigt Schmuck, Kleider und Taschen aus PET...
PIRELLI rüstet ihre Produktepalette nachhaltig auf
PIRELLI überzeugt auch diesen Sommer mit einem vollständigen...
Nachhaltig und neu: K+L-Reparaturen
Die AMAG Automobil und Motoren AG vereinheitlicht in allen i...
Mazda CX-30 Skyactiv-D: Nach 3 und vor 5 kommt 30
CX-5 und dem CX-3 sind die gefragtesten Mazda-Modelle. Da gi...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Mazda)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Mazda diskutieren
nr@planexa.ch info@planexa.ch jelena.tesic@altenira.com info@altenira.com nikola.raznatovic@altenira.com bertan.limani@altenira.com bauleitung@altenira.com roman.schweizer@altenira.com jt@planexa.ch aleksandar.tesic@altenira.com at@planexa.ch