Informiert täglich was die Automobilbranche bewegt!

Auto-News & Auto-Tests: Mercedes-Benz

Donnerstag, 23. Oktober 2014 Mercedes-Benz B-Klasse: Wer hätte das gedacht?

printBericht drucken

Foto:Auto-Medienportal.Net/DaimlerFoto:Auto-Medienportal.Net/Daimler

Fast 1,1 Millionen Mercedes-Benz-B-Klasse-Fahrzeuge haben die Stuttgarter seit der Premiere des ersten Kompakt-Daimlers im Jahr 2005 verkauft. Wer hätte das gedacht? Aber Kunden haben eben ihren eigenen Willen. Den auszulösen, hat die neue B-Klasse sogar noch bessere Argumente: das neue Mercedes-Benz-Gesicht, ein Interieur wie bei der C-Klasse, fünf Benziner, fünf Diesel, eine Erdgasvariante, den Electric Drive und auf Wunsch auch Allradantrieb.
Mercedes-Benz will mit der neuen B-Klasse wieder mal ein Zeichen für die Sicherheit und für die Marken-Philosophie setzen. Vom ersten Auftritt beim Handel am 29. November dieses Jahres an werden alle neuen B-Klassen mit dem Collision Prevention Assist Plus ausgestattet. Das Plus steht dabei für den entscheidenden Fortschritt. Der bisherige Collision Prevention Assist (CPA) warnt erst optisch und dann auch akustisch bei zu dichtem Auffahren. Bremst der Fahrer dann, sorgte der Assist für die passende Bremsleistung bis hin zur Vollbremsung.

 

Für den CPA Plus – im Daimler-Deutsch kurz CPP – prognostizieren die Stuttgarter Sicherheitsexperten nun eine Abnahme um 28 Prozent. Das Plus steht für einen Radarsensor, der 80 Meter vor dem Fahrzeug auch bei 200 km/h noch überwacht und im Zweifelsfall nicht wartet, bis der Fahrer bremst, sondern selbsttätig die passende Bremsung einleitet. Übernimmt der Fahrer dann, zum Beispiel indem er selbst bremst, steigt das System aus, um ihm auch Ausweichbewegungen zu ermöglichen.

Wer’s noch sicherer haben möchte, kann sich auch bei der B-Klasse für den Abstandregel-Tempomaten Distronic Plus für 1023,40 Extra-Euro entscheiden, dessen vier Radarsensoren 200 Meter nach vorn schauen. Das System regelt den Abstand zum Beispiel im Stau und vermeidet so Auffahrunfälle komplett. Wenn es nicht eingeschaltet ist, übernimmt dann – siehe oben – der CPP die Aufgabe, den Unfall zu vermeiden oder zumindest seine Folgen zu minimieren.

Wäre ja auch schade, wenn das neue Gesicht gleich Falten würfe. Es steht der B-Klasse gut und passt sie nahtlos in das Design aller Modellreihen ein. An der Seite blieben die beiden typischen Sicken, die den doch recht lang wirkenden Aufbau des Minivans bis zum steilen Heck gliedern sollen. So blieb die B-Klasse klar erkennbar eine B-Klasse, hat mit den Design-Veränderungen aber doch ein höheres Maß an selbstbewusstem und sportlicherem Auftritt erworben.

Im Innenraum findet sich auch in der B-Klasse, was wir von A-, CLA- und C-Klasse schon gewohnt sind: eine sportlich elegante Optik und fünf große, runde Ausströmer; ein großer aufgesetzter, freistehender Bildschirm für Infotainment und Fahrzeugeinstellungen sowie ein großes Zierteil.

Bei den Dieseln bietet Stuttgart jetzt erstmals einen B 160 CDI mit 66 kW / 90 PS. Der Standardmotor in diesem Bereich dürfte aber wieder der im B 180 CDI mit 80 kW / 109 PS werden. Im B 200 CDI arbeiten 100 kW / 136 PS. Er kann mit der 4Matic ebenso kombiniert werden wie der B 220 CDI mit 130 kW / 177 PS. Sparsamster Diesel ist der B 180 CDI Blue Efficiency Edition mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,6 Litern auf 100 km (nach EU-Norm), was einer Kohlendioxidemission von 94 Gramm pro Kilometer entspricht und dem Auto die Effizienzbereitung von A+ bringt. Ausgerechnet dieser Sparmeister fährt noch unter Euro 5, alle anderen – auch die Benziner – unter Euro 6.

Die Blue Efficiency Edition bei den Benziner steckt im B 180 mit 90 kW / 122 PS und einem Normverbrauch von 5,2 Litern. Der „normale“ B 180 braucht 0,4 Liter mehr pro 100 km. Der B 200 bietet 115 kW / 156 PS, der B 220 135 kW / 184 PS und der B 250 155 kW / 211 PS. Jeweils die beiden Spitzenmotorisierungen werden mit der Automatrik 7-G-Tronic ausgeliefert, die anderen mit einem Sechs-Gang-Handschalter.

Die Preisspanne reicht beim Modell Style von 27 102,25 Euro beim B 180 bis zu 38 228,75 für den B 220 CDI 4Matic. Der B 200 Natural Gas Drive mit Handschalter, 115 kW / 156 PS und einem Normverbrauch von 4,4 kg Erdgas pro 100 km kostet 322 903,50 Euro.

Der Erdgas-B-Klasse und der B-Klasse Electric Drive hat man die neue Außenoptik vorbehalten, nicht nur um Kosten zu sparen, sondern auch, um die beiden Alternativen optisch von der Serie abzusetzen, was übrigens bei der E-Version mit ihren blauen Elementen am besten gelingt.

Wir hatten jetzt auf Mallorca die Gelegenheit, die B-Klassen um die Insel zu jagen. Sie benimmt sich, wie es sich für einen kleinen Daimler gehört: Sie fährt leise, komfortabel und agiler, als man es ihr als Fronttriebler zutraut. Raum für fünf Passagiere und reichlich Gepäck bietet sie ebenfalls. Variabel ist sie auch. So präsentiert sie sich der Minivan für Familie und Freizeit. Das hätte bei ihrem Erscheinen auch kaum jemand wahrhaben wollen, dass man die B-Klasse heute als Pionier in der neuen Klasse der Premium-Minivans preisen würde. (ampnet/Sm)

Artikel "Mercedes-Benz B-Klasse: Wer hätte das gedacht?" versenden
« Zurück

Seat: Barcelona wird das Kalifornien Europas
Das Projekt ist ehrgeizig. Der Seat-Chef Luca de Meo will da...
Ferdinand Piëch und das Porsche-VW-Imperium
Was hat man ihm nicht schon alles nachgesagt: begnadeter Mot...
Clarity Fuel Cell ist das modernste Brennstoffzellenfahrzeug
Im Rahmen eines «e-Shuttle»-Service auf der Klimakonferenz (...
Mercedes-Benz verbuchte im Oktober neuen Verkaufsrekord
Mercedes-Benz führte im Oktober seine Rekordserie fort und e...
IONITY – Paneuropäisches High-Power-Charging-Netzwerk
Mit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens IONITY stelle...
Mercedes-Benz X-Klasse: Daimlers Power-Pritsche
Es gibt wenige Nischen auf dem Markt, die der Daimler-Konzer...
Volkswagen Tiguan Allspace: Ein echter Mehr-Wert
Seit dem Debüt des ersten Touareg (2002) und der ersten Tigu...
Mercedes-Benz erzielt bestes drittes Quartal
Mercedes-Benz hat im September mit 220.894 verkauften Fahrze...
Zwei Mercedes-Benz Vito warten in Zürich auf Lieferdrohnen
Mercedes-Benz, der US-amerikanische Drohnensystementwickler ...
Impressum| Kontakt| AGB| Info | Twitter@autotopnews_de| backlink
Rubriken
ordnerspacerTopnews englishspacer
ordnerspacerTopnewsspacer
ordnerexpspacerAuto-News & Auto-Testsspacer
ordnerspacerHersteller-Newsspacer
ordnerspacerWirtschaft-Newsspacer
ordnerspacerZulieferer-Newsspacer
ordnerspacerAutomobil-Messenspacer
ordnerspacerService & Ratgeberspacer
ordnerspacerTechnik & Designspacer
ordnerspacerTuningspacer
ordnerspacerKostenlos inserierenspacer
ordnerspacerMotorsportspacer
ordnerspacerOldtimer & Raritätenspacer
ordnerspacerWomen's Loungespacer
Aktionen
FavoritenZu Favoriten
WeiterempfehlenWeiterempfehlen
KontaktKontakt
Linken Sie zu uns Linken Sie zu uns
Werden Sie MitgliedWerden Sie jetzt Mitglied
RSS 2.0RSS 2.0 (Topnews)
RSS 2.0RSS 2.0 (Mercedes-Benz)
Suche


Member-Bereich
Login:

Ihre Email-Adresse:

Ihr Passwort:



Passwort vergessen?

Forum
forumüber Mercedes-Benz diskutieren